Ein Leitfaden zum Musik mixen

Gute Mixes erstellen zu können ist ein Herzstück der Tontechnik. Mach dir Notizen und lerne, wie du deinen Rohmix verbessern und auf ein höheres Niveau bringen kannst.

Nahaufnahme Foto eines DJ-Decks

Das Mixen bringt in der Musik alle Elemente zusammen

Die Tonmischung ist ein zentrales Element der Musikproduktion, auch wenn die Lorbeeren meist andere ernten. Toningenieure mischen jede einzelne Spur zu einer Gesamtkomposition, die jedes Instrument und jeden Interpreten hervorhebt. Gleichzeitig fügen sie alle Elemente zu einem runden Gesamtwerk zusammen. Erstelle deine ersten eigenen Mixes anhand folgender Tipps

Mann nimmt Piano Musik auf

Do: Kenne die Grundlagen

Beim Abmischen von Musik geht es um mehr als das schlichte Regeln von Audiopegeln. Toningenieure verwalten auch das Panning (bei dem jedes Instrument in das Stereospektrum fällt), beseitigen Trübungen durch Entzerrung (EQ) und setzen die Effekte um, die jeder Interpret auf seinem Instrument haben möchte. Entwickle ein grundlegendes Verständnis dieser Konzepte der Arbeit mit Tontechnik-Software. Das ist ein guter Ausgangspunkt für den Aufbau deiner Fertigkeiten.

 

Don't: Aus einem Mix auf Biegen und Brechen etwas herauszuholen, was nicht vorhanden ist

Wenn du ein aufregendes neues Tool-Set bekommst, ist es sehr verlockend, es für jedes Detail des Tonmischvorgangs zu verwenden. Dabei besagt eine hilfreiche Faustregel, dass ein guter Mix das in den Mittelpunkt stellt, was bereits vorhanden ist.

 

Toningenieur Peter Rodocker speichert alles in Schleifen (sogenannten Loops), um es dann an die richtige Stelle bringen zu können. „Sobald du merkst, welches die wichtigen Elemente eines Lieds sind, kannst du eine grobe Aufstellung machen, wo alles hingehört – also welche Instrumente vorkommen und wie sie zusammen klingen sollen.“

 

Do: Prüfe deine Lautsprecher- und Studioausstattung

Der Raum, in dem du Musik mixt, hat enormen Einfluss auf das endgültige Ergebnis. „Dein Studio klingt nur so gut wie der Raum, in dem du dich befindest“, sagt Toningenieur Gus Berry. „Dieser Raum ist eine Erweiterung des Klangs, zu dem deine Lautsprecher fähig sind.“ Es kommt darauf an, wo deine Lautsprecher im Verhältnis zueinander und zum Rest des Raumes stehen. Ein gut arrangierter Raum trägt wesentlich zum guten Klang eines Mixes bei.

Musikmix-Ausrüstung eines Tonstudios

Don't: Übertreibe es mit Hall und anderen Effekten

Hall lässt ein Instrument über lange Zeit in der Tonspur weiterklingen. Viele Instrumente (z.B. akustische Instrumente wie Gitarren) haben einen natürlichen Halleffekt. Ein üblicher Fehler von unerfahrenen Toningenieuren ist, es mit dem Hall zu übertreiben. Das führt zu einem trüben, wenig nuanciert klingenden Track. Setze Hall sparsam ein, um eine dynamische Mischung mit einem breiten Spektrum bei Höhen und Tiefen zu erzeugen. Wenn sich der Klang deines Mix verselbstständigt, nimm die Effekte ein wenig zurück.

 

Do: Achte auf ausgeglichene Pegel

Alle Komprimierungs- und EQ-Verfahren werden dir nichts nützen, wenn du Tracks mit unterschiedlichsten Pegeln hast. Der Normalisierungseffekt in Adobe Audition kann bei dieser Einrichtung äußerst hilfreich sein. Dieser Effekt verstärkt die Amplitude deiner Tracks und bringt sie auf ein konstantes und harmonisches Niveau. Dadurch verringert sich die Anzahl der Höhen- und Tiefenausschläge beim Endergebnis.

Zuschneiden und Bearbeiten einer Sprachaufnahme

Don't: Übertreibe Bässe und Höhen

Übertriebene Bässe und Höhen auf jeder Spur sind ein häufiger Fehler. Wenn du dafür sorgst, dass deine Bässe und Höhen eher konservativ als übertrieben eingestellt sind, eignet sich der Titel für viele Abspielumgebungen wie Kopfhörer, das Autoradio oder die Stereoanlage zu Hause. Denke daran, dass ein Zuhörer die Pegel immer auch selbst anpassen kann.

Computerbild vom Mischen von Musik

Jetzt ist es an der Zeit, Musik zu mixen

Audition bietet dir alle Werkzeuge, die für professionell klingende und wunderschöne Musikmixe nötig sind, egal ob du angehender Mischer oder erfahrener Profi bist. Wenn du das Mixen besser verstehen willst, solltest du zu Beginn lernen, wie man Musik aufnimmt und bearbeitet. Erst anschließend beschäftigst du dich mit dem Musikmixen oder gar damit, wie man Musik passend zu einem Video remixt.

Mitwirkende

Das könnte dich auch interessieren:

Wellenlinien in Lila und Neonpink

Das optimale DAW-System für deine Audiobedürfnisse

Erfahre, wie du die optimale Plattform zum Aufnehmen und Bearbeiten von Musik oder Podcasts wählst.

Hochwertiges Mikrofon für die Aufnahme von ASMR

ASMR-Video für YouTube erstellen.
ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response) ist eine erfolgreiche Methode zur Entspannung. Lerne, wie du ein professionelles ASMR-Video für YouTube erstellst.

Musikproduktion in einem Aufnahmestudio

Wahl des optimalen Audioformats

Verlustbehaftet oder verlustfrei? Komprimiert oder unkomprimiert? Finde das optimale Audioformat für deine Bedürfnisse.