So wirst du Filmeditor und arbeitest in der Filmindustrie.

Finde heraus, wie du Filmeditor wirst und deinen Traumjob bekommst.

An praktisch allen Filmen, die du je gesehen hast, war ein Filmeditor beteiligt. Spielfilme, Kurzfilme und Dokumentationen benötigen einen Editor, um aus dem Filmmaterial eine zusammenhängende, wirkungsvolle Geschichte zu machen. Und weil Editoren dem Film den letzten Schliff geben, sind sie ein hoch angesehener Teil des Filmteams. Es ist ein kreativer Beruf. Das hier solltest du wissen, wenn du Filmeditor werden willst.

Eigne dir ein umfassendes Filmwissen an.

Bevor du mit der Jobsuche beginnst, solltest du dich zunächst mit Filmen sowie ihrem Erstellen und Bearbeiten vertraut machen. Dazu stehen dir unter anderem die folgenden Möglichkeiten zur Verfügung:

Das Handwerk perfekt erlernen und professionelle Netzwerke aufbauen.

Ergänze deine Ausbildung um praktische Erfahrungen und praktisches Lernen. Nutze die folgenden Möglichkeiten, um deine Kenntnisse aufzubauen.

Egal, welche Möglichkeit du wählst: Nutze weitere Videotipps, um ein starkes Portfolio aufzubauen. Dadurch zeigst du deine Fähigkeiten – auch gegenüber potenziellen Arbeitgebern.

Nimm jede Filmnetzwerkveranstaltung in deiner Nähe wahr. Solche Veranstaltungen bieten eine hervorragende Gelegenheit, andere Kreative kennenzulernen und Karrieremöglichkeiten zu entdecken. Und bleib in deiner Freizeit auf der Höhe der neuesten Filmbearbeitungstechniken und entdecke, was du alles mit Adobe Premiere Pro tun kannst.