Logo-Ideen und Inspirationen für jeden Bereich.

Was dich erwartet:

Levels
1

Jedes Design braucht einen Eyecatcher. Mit deinem Logo kannst du die Aufmerksamkeit auf deine Marke oder dein Unternehmen ziehen und hast du einen tollen Wiedererkennungseffekt. Wie du die richtigen Logo-Design-Ideen findest, zeigen wir dir in unserem Guide.

Was zeichnet ein Logo aus?

Logos sind Symbole, die sich aus verschiedenen Elementen zusammensetzen. Ob Bilder, Texte oder minimalistische Formen: Alles kann als Inspiration zur Erstellung eines individuellen Logo-Designs genutzt werden. Dabei ist es wichtig, dass dein Logo ein Alleinstellungsmerkmal besitzt und sich von der Masse abhebt. Es geht darum, dein Brand oder dein Unternehmen zu repräsentieren und innerhalb weniger Sekunden dem Betrachter zu sagen: Das bin ich.

Dein Logo besitzt die Kraft Aufmerksamkeit zu schaffen. Kunden wissen sofort, wer du bist. Die besten Ideen für Logos gehen aber noch einen Schritt weiter und integrieren ebenfalls die Botschaft des Unternehmens subtil in das Design. Dieser Schritt ist sicher nicht einfach und wird viele Entwürfe benötigen. Wer es aber schafft, innerhalb eines Bildes zu vermitteln, was den Kunden erwartet, hat den Kern seines Geschäftsmodells getroffen.

Starte mit einfachen Entwürfen und taste dich langsam an dein finales Design voran. Inspiration für Logo-Ideen kannst du dir von namhaften Marken holen. Probiere dich aus, nutze verschiedene Techniken und Styles, die dich Schritt für Schritt an dein Logo heranführen. Durch Einsatz von Farben, Schriftarten und Formen entdeckst du vielleicht eine neue Logo-Design-Ideen.

Grafikdesigner mit Skizzen und Ideen für ein Logo.

Welche Arten von Logos gibt es?

So vielfältig die Logos von Unternehmen sind, so einfach lassen sie sich in ihrem Kern auf eine überschaubare Anzahl an grundlegenden Designs zusammenfassen. Insgesamt gibt es sieben verschiedene Logoarten, die als Vorlage für alle Entwicklungen und Ideen dienen. Den ersten Schritt zu deiner fertigen Logo-Design-Idee machst du mit dieser Basisentscheidung.

Einfaches Logo, das zwei Buchstaben kombiniert.Beispiel von einem Monogramm mit goldenem Rand.

Beispiel von einer Wortmarke mit buntem Text und schwarzem Hintergrund.  Beispiel von einem minimalistischen Logo für einen Imbiss.

Einfaches, bildliches Logo von einem Zelt in dem Wald.

Design von einem Maskottchen und dem dazugehörigen Logo.  Einfaches Maskottchen-Logo von einem Dschinn und einer Flamme im Hintergrund.

Blaues Logo für eine Möbelfirma, das Bild und Text kombiniert.

Kombination aus Piktoral und Wortmarke. Ein beliebter Logostil, der eine Mischung aus Bildern und Schriftzügen darstellt, bei dem dein Firmenname und eine bildliche Gestaltung sich vereinen. Im Gegensatz zu der Frage, ob du Texte oder grafische Elemente nutzen willst, kannst du bei dieser Logoart das Beste aus beiden Welten kombinieren.

Neun Logo-Beispiele für einen Sportverein.  Rundes Emblem-Logo mit stilisiertem Baum und dem Firmennamen.

Entwickle kreative Logos mit Adobe Express

9 kreative Logo-Ideen.

Um deiner Kreativität auf die Sprünge zu helfen, kannst du mit den folgenden Logo-Design-Ideen neue Ansätze entdecken.

Drei Designs für eine Musiklogo in Grautönen.

Wortmarken.

Eine Wortmarke (oder ein Logoschriftzug) ist ein reines Textlogo. Auf die Einbindung von grafischen Elementen wird gänzlich verzichtet. Meistens handelt es sich dabei um den Namen der Marke oder des Unternehmens. Du kannst eine Wortmarke mit einer Schriftart erstellen oder verschiedene Schriftarten miteinander kombinieren. Einige Schriftarten haben im Laufe der Zeit eine spezifische Bedeutung erlangt. Geschwungene Schriften symbolisieren dabei Tradition und klassische Werte, während cleane Schriften für moderne Themen stehen. Prüfe, in welche Richtung dein Unternehmen tendiert, um die richtige Message zu vermitteln.

Text-Bild-Logos.

In diesen Beispielen sehen wir, wie Bilder zu einem Teil der Wortmarke werden, indem ein Buchstabe durch ein Symbol ersetzt wird. Funktioniert dieser Ansatz gut mit deinem Logo? Wenn du diesen Weg gehst, frage Freunde, Familie und Kollegen, um sicherzustellen, dass deine individuelle Wortmarke für den Leser gut lesbar ist. Halte es einfach und finde einen Weg, das Symbol so weit wie möglich mit dem Text in Einklang zu bringen. Die Beispiele zeigen, wie sich die moderne, einfache Stimmung des Textes mit den minimalistischen, klaren Symbolen ergänzt, was ein zusammenhängendes Design erzeugt.

Drei Beispiele von Logos mit unterschiedlicher Schichtung von Farbverläufen.

Bild-Text-Überlagerung.

Eine weitere Möglichkeit, Text mit Bildern zu verbinden, ist deren Überlagerung. Anders als bei Text-Bild-Logos werden die einzelnen Elemente getrennt voneinander betrachtet. Setze deine Bilder als Hintergrundebene ein und platziere Text darüber, der sich vom Design abhebt. Denke daran, wie das Hintergrundbild eine Silhouette für dein Gesamtlogo erzeugt, und spiele mit der Größe des Bildes, um die Form der Silhouette zu verändern.

Schichten.

Eine weitere Logo-Idee und aufregende Art und Weise, Dimension und Hierarchie zu schaffen, ist die Überlagerung von Textschichten. Dieser Effekt funktioniert normalerweise am besten, wenn der untere Text fett und groß ist und der Text darüber dünner und kleiner in einer kontrastierenden Farbe gehalten ist, damit er sich abhebt. Stelle sicher, dass die wichtigen Informationen sich im Vordergrund befinden, damit das Logo leicht zu lesen ist. Mehr als zwei Schichten sollten sich jedoch nicht überlappen, da die Gefahr von Unlesbarkeit besteht.

Vier Beispiele von abstrakten Logos und verschiedenen Texteffekten.

Texteffekte in Logos.

Eine Möglichkeit, dein Logo zu optimieren, besteht darin, Texteffekte einzusetzen. Du kannst den Hintergrund mit einem Foto für deinen Text füllen und Schlagschatten, Abschrägungen oder Umrisslinien verwenden, um eine Aussage zu machen. Finde heraus, welcher Effekt dein Branding am besten kommuniziert. Abschrägungen werden im Allgemeinen in der Leichtathletik oder im akademischen Bereich verwendet, während eine Bildfüllung etwas verspielter und moderner ist. Weniger ist mehr. Sei kreativ, aber achte auf die Lesbarkeit deines Endproduktes.

Wiederholungen.

Wiederholungen sind ein Gestaltungsmittel, das für den Stil oder zur Vermittlung einer bestimmten Botschaft verwendet werden kann. Die Olympischen Spiele beispielsweise verwenden Wiederholungen in ihrem Logo, um Pluralität, Vielfalt und Einheit darzustellen. Die Form der Kreise wiederholt sich, die Farben variieren. Moderne Unternehmen nutzen zudem gern den daraus entstehenden dreidimensionalen Effekt oder eine Bewegungsunschärfe, was auf Bewegung oder Technologie anspielt. Probiere Wiederholungen mit Formen, Text oder Farbe, um deine Logo-Design-Ideen in verschiedenen Kombinationen auszutesten.

Individualität.

Du solltest deine Markenidentität in jedem Fall in deinem Logo betonen. Sorge dafür, dass dein Logo deine Marke oder deine Produkte bekannter macht. Hier geht es besonders darum, dass sich dein Stil, deine Persönlichkeit und deine Werte in einem Logo vereinen. Möchtest du verkaufen, beraten oder kreativ sein? All diese Informationen kannst du im individuellen Logo zum Ausdruck bringen und deine Zielgruppe zielsicher ansprechen.

Vier einfache Logos von tierischen Karikaturen in verschiedenen Farben.

Symbole in Logos.

Symbole sind ein vielseitiges Designwerkzeug. Du kannst sie skalieren, zuschneiden, einfärben, zu einem Muster kombinieren oder miteinander mischen, um ein ganz neues Design zu erstellen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, mit Symbolen zu arbeiten. Wähle ein Symbol, das für dich und dein Publikum einzigartig ist und auf den ersten Blick deine Marke repräsentiert. Vermeide allerdings Symbole oder Formen zu nutzen, die von anderen ähnlichen Marken oder deiner Konkurrenz verwendet werden. Die Verwechslungsgefahr ist sehr hoch und kann zu Verwirrung beim Betrachter führen.

Schwarz/Weiß-Logos.

Wenn du Inspiration für eine Logo-Idee mit einem eher klassischen, traditionellen oder zeitlosen Ansatz suchst, solltest du dir schwarz-weiße Logos anschauen. Denke an ikonische Marken wie Chanel oder die New York Times, deren Logos perfekt sind, obwohl sie in Schwarz-Weiß als auch in Farbe gedruckt werden. Das intensive Schwarz bleibt in beiden Fällen erhalten. Schwarz kann auch etwas Außergewöhnliches oder Zurückhaltendes vermitteln, oder etwas, das ernst genommen werden sollte. Du kannst jederzeit ein schwarzes Logo entwerfen und dann für eine besondere Variante eine Farbe hinzufügen.

Skizzen und Ideen für zwölf Logos mit dem Buchstaben „R“.

So gestaltest du dein Logo mit Adobe Express.

Bereit, deine Logo-Ideen in die Tat umzusetzen? Nutze die folgenden fünf Schritte, um dein eigenes Logo mit unserem Logo Maker von Adobe Express zu erstellen. Lass dich in deiner Kreativität nicht einschränken und probiere auch verschiedene Ideen aus, die außerhalb deiner Komfortzone liegen.

  1. Lass dich von den vielen Logo Designs inspirieren

Wir bieten dir mehrere professionell entworfenen Vorlagen an, sodass du niemals bei null beginnst. Wähle im Hinblick auf Plattform, Aufgabe, Ästhetik, Stimmung oder Farbe die passende Vorlage aus und lass dich von verschiedenen Logo-Designs inspirieren. Sobald du eine geeignete Grafik gefunden hast, tippe oder klicke sie einfach an, um das Dokument im Editor zu öffnen.

  1. Verändere, um etwas Eigenes zu entwerfen.

Du hast unzählige Möglichkeiten, die Vorlagen für Logos zu personalisieren: Ändere den Text oder die Schriftart und ergänze das Bildmaterial mit eigenen Fotos. Oder du stöberst in unserer großen Auswahl an kostenlosen Bildern direkt in Adobe Express. Investiere so viel Zeit, wie du möchtest, um dem Entwurf deine persönliche Note zu verleihen. Mit einem Premiumplan kannst du sogar dein Markenlogo und deine Farben und Schriftarten automatisch einfügen, sodass du stets #onbrand bist.

Corporate Design und Varianten des Farbschemas für das Logo.

  1. Bringe mehr Flair ins Spiel.

Mit den exklusiven Designelementen von Adobe Express kannst du deinen Projekten ganz einfach mehr Flair und Individualität verleihen. Füge animierte Sticker von GIPHY hinzu oder verwende Textanimation für kurze Grafikvideos. Wir haben uns um alle technischen Dinge gekümmert, damit du dich ganz auf deine Botschaft und deinen Stil konzentrieren kannst. Darüber hinaus kannst du deinem Projekt weitere Personen hinzufügen, damit ihr euch über Logo-Ideen austauschen könnt.

  1. Ändere die Größe, damit dein kreatives Logo mehr Reichweite erzielt.

Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich die Bildabmessungen für jede einzelne Plattform merken musste. Sobald du dich für ein Design entschieden hast, kannst du es ganz einfach für jeden Druckbedarf oder jedes soziale Netzwerk anpassen. Verwende dazu die praktische Funktion zur automatischen Größenänderung. Dupliziere das Projekt, klicke auf “Größe ändern“ und wähle die Plattform aus, für die du es anpassen möchtest. Unsere KI kümmert sich um alles Weitere.

  1. Speichere und teile dein personalisiertes Logo.

Sobald das Design deines Logos fertig ist, veröffentliche und teile es. Adobe Express speichert deine Logo-Ideen, sodass du jeder Zeit immer wieder auf dein Projekt zugreifen kannst, wenn du es zu einem späteren Zeitpunkt aktualisieren möchtest.

Häufig gestellte Fragen.

Wie gestalte ich mein eigenes Logodesign?

Dein Logo symbolisiert deine Werte und dein Produkt, welches du anbietest. Lass dich von Logo-Design-Ideen großer Marken inspirieren und gestalte mit verschiedenen Formen und Farben, die deiner Persönlichkeit entsprechen und die deiner Branche zugehörig sind. Experimentiere auch mit verschiedenen Objekten und finde heraus, was dir gefällt. Verworfene Designs gehören zum kreativen Prozess dazu. Lass dich davon nicht verunsichern.

Was muss ich beachten, wenn ich ein Logo erstelle?

Achte auf Lesbarkeit, die auf verschiedenen Kanälen gefordert ist. Dein Logo muss auf Printmaterialien als auch digital überzeugen und darf nicht in der Masse untergehen. Feine Linien oder zu helle Farben solltest du vermeiden. So gehst du sicher, dass dein Logo schon aus der Ferne zu erkennen ist. Lass dich von anderen Logos inspirieren, aber achte darauf, keine Kopie zu erstellen.
Ein Logo repräsentiert dich und deine Firma. Je größer deine Bekanntheit, umso wichtiger ist dein Logo. Es gilt als Erkennungszeichen und stellt eine Verbindung zwischen dir und deinen Kunden her. Ohne Logo wird es schwer sein, dein Standing in der Branche auf kurzem Wege zu etablieren. Daher nimm dir ausreichend Zeit, um dein Logo zu entwickeln.

Kann ich Adobe Express kostenlos nutzen? Wenn ja, was ist inbegriffen?

Ja, wir bieten ein kostenloses Abo für jeden an. Hier findest du alles, was du brauchst, um dich ansprechend in Szene zu setzen, darunter mehrere tausend Vorlagen, mehrere hundert Adobe Stock-Bilder, Bildbearbeitung und -effekte und vieles mehr. Schaue dir unsere Abos und Preise an, um mehr zu erfahren.

Kann ich meine eigene Logovorlage erstellen und teilen?

Mit Adobe Express kannst du jedes bestehende oder neue Projekt zu einer teilbaren Vorlage machen. Öffne das gewünschte Projekt, wähle die Freigabeoption und wähle aus, dass du eine gemeinsam nutzbare Vorlage erstellen möchtest.

Erfahre noch mehr über das Erstellen von Logos.