SKP-Dateien.

Mit SketchUp erstellte 3D-Modelle werden in der Regel als SKP-Dateien gespeichert. Diese Dateien können unterschiedliche Elemente enthalten, z. B. Texturen, Schatten und Wireframes. Erfahre mehr über ihre Funktionen sowie ihre Vor- und Nachteile.

SKP – Marquee

Inhalt.

 

  • Was ist eine SKP-Datei?
     
  • Geschichtlicher Hintergrund
     
  • Wie verwende ich eine SKP-Datei?
     
  • Was sind die Vor- und Nachteile von SKP-Dateien?
     
  • Wie öffne ich eine SKP-Datei?
     
  • Wie erstelle und bearbeite ich eine SKP-Datei?
     
  • Häufig gestellte Fragen zu SKP-Dateien

 

Was ist eine SKP-Datei?

SKP ist das native Dateiformat von SketchUp, einem Programm für 3D-Design. SketchUp macht 3D-Modellierung für jeden zugänglich. Damit können Designer anspruchsvolle 3D-Modelle erstellen, z. B. für Architekturprojekte, Videospiele oder Möbel.

 

Eine SKP-Datei kann ein komplettes 3D-Modell umfassen oder auch nur Teile eines größeren Projekts, z. B. eine Tür oder ein Stuhl, die du in andere 3D-Designs importieren kannst.

 

SKP-Dateien erkennst du an der Erweiterung „.skp“.

 

 

Geschichtlicher Hintergrund.

Das Format wurde vom US-amerikanischen Startup @Last Software im Jahr 2000 entwickelt. Google, bekannt für die gleichnamige Suchmaschine, übernahm das Unternehmen 2006 und verkaufte es 2012 weiter an Trimble Navigation.

 

SketchUp und SKP wurden kontinuierlich weiterentwickelt. Es gibt verschiedene Versionen, passend zum jeweiligen Kenntnisgrad eines Designers. Für Einsteiger beispielsweise gibt es eine kostenlose Version, die nur im Webbrowser ausgeführt wird. Es gibt aber auch eine Premium-Version für den Desktop – SketchUp Pro –, die allerdings kostenpflichtig ist.

 

 

Wie verwende ich eine SKP-Datei?

Das SKP-Format wird zum Speichern von 2D- und 3D-Designs verwendet, z. B. für:

 

Architekturmodelle.

SketchUp ist aufgrund seiner Funktionen für 3D-Modellierung ideal für detaillierte Architekturentwürfe. Ebenso praktisch ist das Dateiformat für Projekte in den Bereichen Spieleentwicklung, Innen- und Landschaftsarchitektur. 

 

3D-Druck.

SKP-Dateien unterstützen 3D-Druck. So können Designer ihre 3D-Modelle in eine greifbare Form bringen. Über SketchUp können Anwender auch auf 3D Warehouse zugreifen, eine kostenlose Bibliothek mit 3D-Modellen und Komponenten.

 

Weitere Vektorformate entdecken

 

 

Was sind die Vor- und Nachteile von SKP-Dateien?

Bevor du das SKP-Format für dein nächstes Design auswählst, solltest du folgende Vor- und Nachteile abwägen.

 

Vorteile von SKP-Dateien.

  • SketchUp richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an Profis. SketchUp ist in verschiedenen Versionen erhältlich, um den unterschiedlichen Erfahrungen und Projektanforderungen von Designern gerecht zu werden.
 
  • Wenn du bei SketchUp angemeldet bist, ist das Erstellen von SKP-Dateien ganz einfach. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und intuitiv und benötigt nicht viel Einarbeitungszeit.
 
  • SKP-Dateien werden automatisch gesichert. Wenn eine Datei beschädigt wird, kannst du sie leicht aus dem Backup wiederherstellen.

 

Nachteile von SKP-Dateien.

  • Für Einsteiger steht eine kostenlose Version von SketchUp zur Verfügung. Die Premium-Version der Software ist kostenpflichtig.
 
  • Das SKP-Format wurde speziell für SketchUp konzipiert und ist eventuell nicht mit anderen Programmen kompatibel, mit denen du arbeitest.
 
  • SKP ist ein Vektorformat und daher besser für Grafiken und Illustrationen als für Digitalfotos geeignet. Zum Speichern und Anzeigen von Fotos empfiehlt sich ein Rasterformat.

 

 

Wie öffne ich eine SKP-Datei?

Um eine SKP-Datei öffnen zu können, benötigst du SketchUp. Du kannst sowohl für Windows als auch für macOS ein Desktop-Programm kaufen und herunterladen. Navigiere zum Verzeichnis, in dem sich deine Datei befindet. Mache einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf den Namen der Datei. SketchUp sollte als Option zum Öffnen angezeigt werden.

 

Mit der kostenlosen Version von SketchUp kannst du SKP-Dateien im Browser öffnen. Du musst dich allerdings vorher bei Trimble anmelden. 

 

 

Wie erstelle und bearbeite ich eine SKP-Datei?

So kannst du mit der Web-Version von SketchUp SKP-Bilder erstellen und bearbeiten: 

 

  1. Klicke auf das Symbol „Modell/Voreinstellungen öffnen“.
     
  2. Wähle „Neu“.
     
  3. Wähle ein Template passend zur gewünschten Maßeinheit (z. B. Meter oder Zentimeter). 
     
  4. Das neue Modell wird geöffnet und ist bereit für die Bearbeitung.

 

 

Häufig gestellte Fragen zu SKP-Dateien.

Kann ich SKP-Dateien auf meinem Smartphone öffnen?

SKP-Bilder kannst du auf jedem kompatiblen Smartphone oder Tablet öffnen. Zuvor musst du dich für die kostenlose Version von SketchUp anmelden. Installiere anschließend die Mobile App SketchUp Viewer, um 3D-Modelle anzuzeigen.

 

Unterstützen SKP-Dateien auch 2D-Dokumente?

Das SKP-Format unterstützt sowohl 2D- als auch 3D-Designs. SketchUp ist nicht ausschließlich für die 3D-Modellierung konzipiert. Damit lassen sich auch 2D-Dokumente wie Grundrisse, Aufrisse und Detailansichten erstellen.

 

In welchen Branchen wird das SKP-Format verwendet?

SketchUp und SKP sind Standards in der Architekturbranche. Trimble betont jedoch, dass SketchUp auch von Innenarchitekten, Anwendern im Bau- und holzverarbeitenden Gewerbe sowie von Stadtplanern genutzt wird.

 

Was ist 3D Warehouse?

3D Warehouse ist eine umfangreiche Bibliothek mit 3D-Modellen und Komponenten. Hier kannst du Modelle anderer Nutzer herunterladen und in deine eigenen Designs importieren. Ebenso hast du die Möglichkeit, deine eigenen Modelle mit anderen zu teilen, indem du sie bei 3D Warehouse hochlädst.

Ähnliche Dateiformate.

SVG-Grafik

SVG.

Lerne ein Vektorformat kennen, das häufig für Web-Projekte verwendet wird. 

Asymptote-Grafik

Asymptote.

Entdecke ein Spezialprogramm für technische Zeichnungen. 

INDD-Grafik

INDD.

Erfahre, wie du das INDD-Format von Adobe InDesign für ansprechende Layouts nutzen kannst.

DWG-Grafik

DWG.

Lerne ein Format zum Speichern von 2D- und 3D-Daten kennen.

Hole dir Adobe Illustrator.

Gestalte Vektorgrafiken und Illustrationen.

7 Tage kostenlos, danach 23,39 € pro Monat.