STEP-Dateien.

Im STEP-Format werden typischerweise 3D-Modelldaten für CAD- (Computer Aided Design) und 3D-Druck-Projekte gespeichert. Erfahre mehr über Geschichte und Anwendungsmöglichkeiten sowie die Vor- und Nachteile dieses Formats.

STEP – Marquee

Inhalt.

 

  • Was ist eine STEP-Datei?
     
  • Geschichtlicher Hintergrund
     
  • Wie verwende ich eine STEP-Datei?
     
  • Was sind die Vor- und Nachteile von STEP-Dateien?
     
  • Wie öffne ich eine STEP-Datei?
     
  • Wie erstelle und bearbeite ich eine STEP-Datei?

  • Häufig gestellte Fragen zu STEP-Dateien

 

 

Was ist eine STEP-Datei?

STEP steht für Standard for the Exchange of Product Data. Das Format ist auch bekannt unter der Bezeichnung ISO 10303. STEP ist ein ISO-Standard für den Austausch von 3D-Modell- und 3D-Druckdaten. In einer STEP-Datei kann nicht nur die grundlegende Geometrie, sondern ein komplettes 3D-Modell gespeichert werden. Das ist überall dort vorteilhaft, wo ein hoher Grad an Präzision gefragt ist.

 

3D-Modelldaten werden als Text gespeichert, der von zahlreichen CAD-Systemen interpretiert werden kann. Als Standardformat erleichtert STEP die Erstellung, Weitergabe und Bearbeitung von 3D-Modellen über mehrere Programme hinweg.

 

Das STEP-Format ist auch bekannt als:

 

  • ISO 10303
     
  • STP
     
  • P21
     
  • SPF (STEP Physical File)

 

 

Geschichtlicher Hintergrund.

Ein technisches Komitee der ISO (International Organization for Standardization) für Automatisierungssysteme und Integration, auch bekannt als TC 184, entwickelte das STEP-Format Mitte der 1980er Jahre als Standard für 3D-Modelle und 3D-Designs, um den Dateiaustausch zwischen unterschiedlichen Programmen zu erleichtern. 

 

Die ISO erhielt die Grundspezifikation für das STEP-Format 1988 und veröffentlichte die erste Version 1994. Die zweite Version folgte 2002, die dritte dann 2016.

 

STEP-Dateien sind nicht nur plattformübergreifend kompatibel – sie speichern alle Details sowie den Körper eines 3D-Modells mit beispielloser Präzision. Frühere Formate speicherten nur grundlegende Geometriedaten, d. h., beim Weitergeben, Öffnen und Bearbeiten von Modellen konnten Details verloren gehen.

 

 

Wie verwende ich eine STEP-Datei?

STEP ist ein Standardformat in der Welt des 3D-Design – inkl. Architektur, Fertigung und Druck. Das hat u. a. folgende Gründe:

 

Weitergabe von 3D-Modellen.

STEP-Dateien wurden mit dem Ziel entwickelt, den Austausch von Dateien mit 3D-Daten zu erleichtern. Solche Dateien werden in der Regel verwendet, um ein 3D-Modell zu prüfen oder zu drucken. STEP-Dateien bieten den Vorteil, dass sie das komplette 3D-Modell (statt nur der Geometrien) speichern und mit vielen CAD-Systemen kompatibel sind. 

 

Bearbeitung von 3D-Modellen.

Eine STEP-Datei speichert alle Komponenten eines 3D-Modells als Einheit und kann für Änderungen am Design verwendet werden. STEP-Dateien lassen sich mit den meisten CAD-Programmen anzeigen und bearbeiten. Das erleichtert Design und Zusammenarbeit über mehrere Plattformen hinweg. Hier liegt der große Vorteil von STEP gegenüber STL, einem weiteren Standardformat im Bereich 3D-Druck.

 

 

Was sind die Vor- und Nachteile von STEP-Dateien?

Bevor du das Dateiformat STEP verwendest, solltest du die Vor- und Nachteile abwägen.

 

Vorteile von STEP-Dateien.

  • Das STEP-Format ist mit vielen CAD-Programmen kompatibel. Das macht die Bearbeitung und Weitergabe von STEP-Dateien einfach.
     
  • STEP-Dateien sind präzise und speichern Daten als mathematisch definierte Kurven (NURBS). Eine STEP-Datei kann ein komplettes 3D-Modell lesen und speichern.
     
  • Du kannst STEP-Dateien anpassen, zur Bearbeitung an andere weitergeben oder zu Sicherungszwecken auf einem anderen Computer ablegen.

 

Nachteile von STEP-Dateien.

STEP-Dateien können keine Material- oder Texturdaten speichern, die Architekturzeichnungen beim Öffnen in einem CAD-System als solches kennzeichnen.
 

  • In STEP-Dateien kannst du keine Beleuchtungs- oder Kameradaten speichern. Dafür musst du FBX- und USDZ-Dateien erstellen.  
     
  • Das STEP-Format ist komplex – ähnlich wie eine Programmiersprache. Die Erstellung einer STEP-Datei kann viel Zeit und Arbeit in Anspruch nehmen. 

 

 

Wie öffne ich eine STEP-Datei?

Du kannst STEP-Dateien mit diversen CAD- und anderen Programmen importieren und öffnen. So geht’s:

 

  1. Navigiere zum Speicherort der STEP-Datei auf deinem Computer.
     
  2. Doppelklicke auf den Namen der Datei, oder öffne das Kontextmenü mit einem Rechts- bzw. Ctrl-Klick.
     
  3. Nach dem Doppelklick wird die Datei mit dem als Standard festgelegten Anzeigeprogramm für STEP-Dateien geöffnet, z. B. Adobe Acrobat.

 

Wenn die STEP-Datei sich nicht öffnen lässt, musst du das entsprechende CAD- oder Anzeigeprogramm für STEP-Dateien eventuell zuerst starten bzw. installieren. Sobald die Installation abgeschlossen ist, wähle „Datei > Öffnen“, und navigiere zu deiner Datei.

 

Du kannst STEP-Dateien mit Adobe Acrobat 9 Pro Extended und Adobe 3D Reviewer öffnen. 

 

     

Wie erstelle und bearbeite ich eine STEP-Datei?

Führe folgende Schritte aus, um eine STEP-Datei zu erstellen und zu bearbeiten:

 

  1. Erstelle eine neue Datei mit einem CAD-Programm deiner Wahl.
     
  2. Bearbeite diese Datei. 
     
  3. Wähle die Dateierweiterung „.step“ oder „.stp“. 

So bearbeitest du eine STEP-Datei in Adobe Acrobat:

 

  1. Starte Adobe Acrobat. Öffne deine STEP-Datei.
     
  2. Klicke rechts im Werkzeugbereich auf „PDF bearbeiten“.
     
  3. Nimm die gewünschten Änderungen vor.
     
  4. Speichere die Datei.

 

 

Häufig gestellte Fragen zu STEP-Dateien.

Wofür sind STEP-Dateien am besten geeignet?

STEP-Dateien sind für die Erstellung, Bearbeitung und Weitergabe von 3D-Modellen über unterschiedliche CAD-Programme hinweg konzipiert. Das standardisierte Dateiformat erleichtert den Austausch von Designs enorm. STEP kann prinzipiell in jeder Branche genutzt werden. Am häufigsten findet man es in den Bereichen Architektur, mechanische Konstruktion und Fertigung.

 

Sind STEP-Dateien CAD-Dateien?

Ja. STEP ist ein vereinheitlichtes CAD-Format, das für den Einsatz in möglichst vielen CAD-Programmen konzipiert wurde. Es ist auch unter der Bezeichnung ISO 10303 bekannt.

 

Gibt es einen Unterschied zwischen STP und STEP?

STP und STEP bezeichnen dasselbe Dateiformat. Die Dateierweiterungen „.stp“ und „.step“ sind austauschbar und erfüllen beide die Norm ISO 10303. Prinzipiell spielt es keine Rolle, welche Erweiterung du verwendest. Es gibt allerdings Programme, die nur eine der beiden Erweiterungen unterstützen.

 

Kann man STEP-Dateien drucken?

Um eine STEP-Datei drucken zu können, musst du sie in das STL-Format konvertieren. Dadurch wird eine druckfähige 3D-Datei erzeugt, die an einen 3D-Drucker gesendet und von diesem verarbeitet werden kann.

 

Wie konvertiere ich STEP-Dateien in STL?

Öffne deine STEP-Datei am besten in dem CAD-Programm, in dem du sie erstellt hast, und exportiere sie im Format STL.

Ähnliche Dateiformate.

STL-Grafik

STL.

Lerne, wie du STEP-Dateien für den 3D-Druck in STL konvertieren kannst.

DWG-Grafik

DWG.

Lerne ein bewährtes CAD-Format für 2D- und 3D-Zeichnungen kennen.

IGES-Grafik

IGES.

Entdecke ein Format für die Austausch von 2D- und 3D-Designs zwischen verschiedenen CAD-Programmen.

SKP-Grafik

SKP.

Lerne das native 3D-Modellformat von SketchUp kennen.

STEP im Vergleich zu anderen Dateiformaten.

Grafik zum Vergleich IGES vs. STEP

IGES vs. STEP.

Finde heraus, welche die beste Option für deine 3D-Designs ist.

Hole dir Adobe Illustrator.

Gestalte Vektorgrafiken und Illustrationen.

7 Tage kostenlos, danach 23,39 € pro Monat.