Erste Schritte.

Planen Sie, eine Lösung mit Adobe® InDesign® Server zu entwickeln oder zu verkaufen? Kunden, die zum ersten Mal mit InDesign Server arbeiten, empfehlen wir einen Blick auf das Partnernetzwerk von Adobe, um zu erfahren, wer welche Produkte entwickelt hat bzw. Schulungen, Beratungen und Entwicklungsexpertise anbietet. Darüber hinaus stehen unternehmensinternen Entwicklern oder Partnern hier zahlreiche Ressourcen zur Verfügung.

 

Schulung und Entwicklung.

Um festzustellen, ob InDesign Server die richtige Technologie für Ihre Anforderungen ist, nehmen Sie zunächst eine Evaluierung vor. Mit der Desktop-Lösung InDesign können Sie bei Bedarf zuerst Prototypen für Plug-ins und Skripten erstellen. Sie benötigen außerdem Erfahrung in der Entwicklung mit C++ und Skriptsprachen sowie idealerweise Kenntnisse über Publishing-Werkzeuge oder Plug-ins für InDesign. Andernfalls sollten Sie sich an einen Adobe-Partner wenden, der Sie beraten und schulen oder vorhandene Technologien lizenzieren kann.
In diesem Blog finden Sie Antworten auf technische Fragen zur Entwicklung mit InDesign Server.
Um die Bewertung zu erleichtern, können Sie die im Folgenden genannten Ressourcen herunterladen und nutzen.
LiveCycle Forms Standard und Forms Pro ES4
LiveCycle Forms Standard und Forms Pro ES4
InDesign Server-SDK.
Das InDesign Server-SDK (Software Development Kit) gibt Ihnen einen Überblick über InDesign Server. In den Abschnitten Erste Schritte und Einführung erfahren Sie, wie Sie InDesign Server in einer einfachen Umgebung installieren und ausführen. Zudem wird die Kommunikation mit InDesign Server über SOAP kurz erläutert.
Ein Großteil der Ressourcen für Entwickler steht auf der Adobe I/O-Website zum Download bereit.
Das Skripthandbuch für InDesign Serverist ein weiterer Teil des InDesign Server-SDK. Es bietet wichtige Hintergrundinformationen sowie Beispiele für grundlegende Schritte bei der Erstellung von Skripten für InDesign Server. Außerdem erfahren Sie, wie Sie InDesign-Skripten zur Verwendung in InDesign Server konvertieren.
Auf der Web-Seite für das SDK finden Sie außerdem einige kostenlose Webcasts zur Einführung in die Entwicklung mit InDesign Server.
Da InDesign Server denselben Programm-Code wie InDesign nutzt, arbeiten viele Entwickler zur Umsetzung ihrer Ideen zunächst mit der Desktop-Version der Applikation und anschließend mit InDesign Server.

Technologiepartnern, die eigene Lösungen entwickeln möchten, wird Folgendes empfohlen:

Nehmen Sie am CC Exchange Developer-Programm teil.

• Holen Sie sich die Debug-Version von InDesign Server, die Desktop-Applikationen Adobe InDesign und Adobe InCopy® sowie die unbefristete, mit Wasserzeichen versehene Version von InDesign Server.

Partner, die InDesign Server als Komponente ihrer Lösung verkaufen möchten, sollten sich an ihren zuständigen Adobe-Vertriebsmitarbeiter oder einen autorisierten Adobe-Distributor wenden.

 

 

Testversion herunterladen.

Wenn Sie über die nötigen Kenntnisse zum Verfassen von Code für InDesign Server verfügen, können Sie im nächsten Schritt die Debug- und Laufzeitversionen der Software herunterladen. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:
Wie viel kostet Font Folio 11.1?
Wie viel kostet Font Folio 11.1?
Wie viel kostet Font Folio 11.1?
Wie viel kostet Font Folio 11.1?
Wie bestelle ich Font Folio 11.1?
Ich besitze eine frühere Version von Font Folio. Wie viel kostet das Upgrade auf Version 11.1?
Download von InDesign Server.
Laden Sie eine kostenlose 90-Tage-Testversion von InDesign Server herunter. Während der Testphase werden alle erstellten Dokumente mit einem Wasserzeichen versehen. Mit der Installation der Seriennummer, die Sie nach dem Erwerb einer Lizenz erhalten, kann die Test- in eine reguläre Vollversion umgewandelt werden. Wir empfehlen Ihnen, auch die oben aufgeführten kostenlosen Dokumente herunterzuladen und als Referenz zu nutzen. In Bezug auf weitere Schulungen und Beratung empfiehlt sich außerdem die Zusammenarbeit mit einem Adobe-Lösungspartner.
Das InDesign Server-SDK steht auf der Adobe I/O-Website zum Download bereit.
*WICHTIG: Bevor Sie die Testversion von InDesign Server verwenden können, müssen Sie das Adobe Provisioning Toolkit, Enterprise Edition (APTEE) herunterladen. Weitere Informationen finden Sie in den Versionshinweisen.
Über den nachstehenden Link gelangen Sie auf eine Seite, auf der alle Versionen von InDesign Server aufgeführt sind. Die Testversion ist standardmäßig 90 Tage lang gültig, sofern Sie noch keine Lizenz erworben haben.
Entwickler: Teilnahme am CC Exchange Developer-Programm.
Als Teilnehmer des Adobe CC Exchange Developer-Programms erhalten kommerzielle Entwickler Zugriff auf Produkte (einschließlich der Debug- und Vollversion von InDesign Server) und auf Support-Ressourcen von Adobe.
 
 

Lizenzieren.

Adobe InDesign Server kann für Systemintegratoren sowie interne und externe Entwickler-Teams lizenziert werden.
Der Preis für InDesign Server hängt von der Art der Lösung, ihrem Verwendungszweck und der Implementierung ab. Wenn Sie mit einem Vertriebsmitarbeiter oder Adobe-Lösungspartner sprechen, sind folgende Fragen eine gute Orientierung:
● Soll die Lösung nur für den internen Gebrauch bestimmt und der Zugriff auf die Mitarbeiter des Lizenznehmers beschränkt sein? In diesem Fall empfiehlt sich eine eingeschränkte Lizenz.
● Soll die Lösung auch für externe Mitarbeiter verfügbar sein? Sind Sie ein Partner, der einen gehosteten Dienst anbieten möchte, oder eine Organisation, die eine Web-basierte Lösung für Personen innerhalb und außerhalb des internen Netzwerks bereitstellen möchte? In diesem Fall empfiehlt sich eine Premiumlizenz.
Benötigen Sie einen Server für Entwicklung, Tests und Staging? In diesem Fall empfiehlt sich eine Entwicklerlizenz.
Nähere Informationen inkl. Preisangaben finden Sie im Abschnitt Lizenzierungsinformationen.
Wo finde ich weitere Informationen zu diesen oder anderen Fragen?
Wo finde ich weitere Informationen zu diesen oder anderen Fragen?
Hauptmerkmale
● Freischaltung von Funktionen zur lokalen Speicherung, Kommentierung und elektronischen Unterzeichnung von Dokumenten durch den Empfänger mit Adobe Reader
● Integration mit Web-Diensten für PDF-Formulare und Dokumente
● Erstellung, Aktualisierung und Decodierung von Formularen mit 2D-Barcode
● Erfassung von Daten und Ausgabe an Kernanwendungen über Web-Dienste