Änderungen in Adobe Digital Editions 4.5.6
Dieses Update behebt eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke im Zusammenhang mit dem Heappuffer-Überlauf, die zur Ausführung schädlichen Codes führen könnte, sieben Sicherheitslücken, die zur Arbeitsspeicherbeschädigung führen könnten und als wichtig eingestuft wurden, da sie zur Offenlegung von Arbeitsspeicheradressen führen könnten, sowie eine Sicherheitslücke im Zusammenhang mit der Verarbeitung externer XML-Entitäten, die als kritisch eingestuft wurde und zur Offenlegung von Informationen führen könnte. Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsbulletin unter https://helpx.adobe.com/de/security/products/Digital-Editions/apsb17-27.html.

Wenn Sie eine frühere Version von Adobe Digital Editions verwenden, empfehlen wir, auf Version 4.5.6 zu aktualisieren.
Änderungen in Adobe Digital Editions 4.5.5
Mehrere Bugfixes schließen Sicherheitslücken bei Adobe Digital Editions, die aufgrund eines beschädigten Speichers entstehen können. Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsbulletin unter https://helpx.adobe.com/de/security/products/Digital-Editions/apsb17-20.html.
Änderungen in Adobe Digital Editions 4.5.4
Mehrere Bugfixes schließen Sicherheitslücken bei Adobe Digital Editions, die aufgrund eines beschädigten Speichers entstehen können. Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsbulletin unter https://helpx.adobe.com/de/security/products/Digital-Editions/apsb17-05.html.
Änderungen in Adobe Digital Editions 4.5.3
Dieses wichtige Update behebt Sicherheitslücken, die zur Offenlegung einer Speicheradresse führen bzw. beim Parsen von XML-Dateien entstehen und die Offenlegung von Informationen ermöglichen können. Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsbulletin unter https://helpx.adobe.com/de/security/products/Digital-Editions/apsb16-45.html.
Änderungen in Adobe Digital Editions 4.5.2
Mehrere Bugfixes schließen Sicherheitslücken bei Adobe Digital Editions, die aufgrund eines beschädigten Speichers entstehen können. Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsbulletin unter https://helpx.adobe.com/de/security/products/Digital-Editions/apsb16-28.html.
Änderungen in Adobe Digital Editions 4.5.1
  • Ein Bugfix schließt eine Sicherheitslücke bei Adobe Digital Editions, die aufgrund eines beschädigten Speichers entstehen kann (PSIRT 4243). Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsbulletin unter https://helpx.adobe.com/de/security/products/Digital-Editions/apsb16-06.html.
  • Die Oberfläche wurde angepasst.
  • Die iOS- und Android-Versionen von Adobe Digital Editions unterstützen sechs weitere Sprachen (JA, IT, KO, ES, FR und DE).
  • Adobe Digital Editions kann auf dem iPhone genutzt werden.
Änderungen in Adobe Digital Editions 4.5
  • Geräteübergreifende Bereitstellung von eBooks: Wenn ein Anwender ein Buch herunterlädt, wird es automatisch auf allen anderen Geräten des Anwenders bereitgestellt (sofern mit derselben ID aktiviert).
Änderungen in Adobe Digital Editions 4.0.3
  • Adobe Digital Editions unterstützt jetzt Navigationselemente wie Orientierungspunkte oder Listen für Seiten, Bilder und Tabellen.
  • Die Windows-Version bietet Unterstützung für das MathML-Format.
  • Audio- und Videoinhalte in eBooks können auf allen Plattformen progressiv heruntergeladen werden.
  • Wird die Autorisierung für einen Computer aufgehoben, ist damit wieder die Autorisierung eines neuen Geräts zulässig.
  • Intuitives Popup-Dialogfeld zur Steuerung von Medien-Overlays
  • Navigation zu Seiten in verschiedenen eBooks über die Scrubber-Leiste
  • Vollständige Unterstützung für Fragmentbezeichner in EPUBs
  • Vollständige Unterstützung für alle Eingabetypen in eBooks
Änderungen in Adobe Digital Editions 4.0.2
  • Doppelseiten-Ansicht: Anzeige von zwei Seiten auf einmal bei EPUB 3-basierten Büchern
  • Hinzufügen von Notizen zu ausgewähltem Text bei EPUB 3-basierten Büchern
Änderungen in Adobe Digital Editions 4.0.1
  • Kapitelübergreifende Volltextsuche
  • Anzeige der Suchtreffer als Liste in einem intuitiven Bedienfeld (nur EPUB 3)
  • Sichere HTTPS-basierte Übermittlung von Informationen zu Rechte-Management und Lizenzen an Adobe Ab Digital Editions 4.0.1 werden die Daten geschützt (über HTTPS) an Adobe übertragen. Weitere datenschutzbezogene Informationen zu Adobe Digital Editions 4.0.1 finden Sie hier.
Bekannte Probleme in Adobe Digital Editions 4.0
Bekannte Probleme bei der Anzeige von EPUB 3-Inhalten:
  • Unter Windows werden EPUB 3-Funktionen bis einschließlich Microsoft Internet Explorer Version 9 nicht unterstützt.
  • Unter Windows werden die Tags Detail, Bdi und Wbr nicht unterstützt.
  • Unter Windows wird das Scrollen mit dem Mausrad nicht unterstützt.
  • Durch Klicken auf die Registerkarte im Buchinhalt wird die Ausrichtung der Inhaltsobjekte geändert.
Weitere bekannte Probleme:
  • In Adobe Digital Editions wird im Modus „Say All“ von NVDA nicht automatisch die nächste Seite angezeigt.
  • NVDA liest nur die aktuelle Seite, bis der Anwender selbst die Seite umblättert.
  • Wenn Sie eine frühere Version von Adobe Digital Editions zusammen mit Version 4.0 installiert haben, wird durch die Deinstallation einer der beiden Versionen die Zuordnung der Dateitypen EPUB und ASCM zur Anwendung aufgehoben. In diesem Fall müssen Sie die Dateitypen manuell zuordnen (sehen Sie in der Bedienungsanleitung für Ihr Betriebssystem nach, wie Dateitypen zugeordnet werden).
  • Wenn Sie ein Gerät während des Autorisierungsvorgangs trennen, berichtet Adobe Digital Editions u. U. fälschlicherweise, dass das Gerät autorisiert wurde. Nachdem Adobe Digital Editions neu gestartet wurde, zeigt es den korrekten Autorisierungsstatus des Geräts an.
  • Es wird nicht empfohlen, einer Bibliothek unter Mac OS X gleichzeitig ACSM-Dateien und EPUB-/PDF-Dateien hinzuzufügen. In diesem Fall werden einige EPUB-/PDF-Bücher ggf. nicht hinzugefügt.