Eingabehilfen
Adobe
Anmelden Datenschutz Mein Adobe

Hilfe zu Flash Player

Inhaltsverzeichnis

Einstellungs-Manager

Wer verwendet den Einstellungs-Manager?

Ab Flash Player Version 10.3 wird anstelle des Online-Einstellungs-Managers der lokale Einstellungs-Manager für die Verwaltung der globalen Einstellungen auf Windows-, Mac OS- und Linux-Computern verwendet. Der lokale Einstellungs-Manager kann unter Windows über die Systemsteuerung und unter Mac OS über die Systemeinstellungen aufgerufen werden. Anwender, die ein anderes Betriebssystem bzw. frühere Versionen des Flash Player nutzen, können weiterhin den Online-Einstellungs-Manager verwenden.

Über die folgenden Pfade können Sie auf den lokalen Einstellungs-Manager für Flash Player zugreifen:

  • Windows: Start > Einstellungen > Systemsteuerung > Flash Player
  • Mac OS: Systemeinstellungen > Sonstige > Flash Player
  • Linux Gnome: System > Einstellungen > Adobe Flash Player
  • Linux KDE: Systemeinstellungen > Adobe Flash Player

Um auf die Online-Hilfe für den lokalen Einstellungs-Manager zuzugreifen, klicken Sie auf die Links für weitere Informationen in den Registerkarten des Einstellungs-Managers oder auf einen der folgenden Links:


Name der Registerkarte/Hilfeseite URL
Speicherplatz http://adobe.com/go/flash-player-settings-storage
Kamera und Mikrofon http://adobe.com/go/flash-player-settings-camera-and-mic
Wiedergabe http://adobe.com/go/flash-player-settings-playback
Erweitert http://adobe.com/go/flash-player-settings-advanced

Was für eine Funktion hat der Einstellungsmanager?

Adobe bietet Ihnen Optionen zur Steuerung von SWF- oder FLV-Inhalten und Anwendungen, die in Adobe Flash Player ausgeführt werden. Im Einstellungsmanager von Flash Player können Sie globale Zugriffsschutzeinstellungen, Speichereinstellungen, Sicherheitseinstellungen und Einstellungen für automatische Benachrichtigungen verwalten, und zwar mithilfe der folgenden Bedienfelder:

  • Wenn Websites um Erlaubnis fragen sollen, bevor sie Ihre Kamera oder Ihr Mikrofon verwenden, öffnen Sie das Bedienfeld Globale Zugriffsschutzeinstellungen.
  • Wenn Sie angeben möchten, wie viel Festplattenspeicherplatz noch nicht besuchte Websites zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer belegen können, oder um zu verhindern, dass noch nicht besuchte Websites Informationen auf Ihrem Computer speichern, öffnen Sie das Bedienfeld Globale Speichereinstellungen.
  • Wenn Sie die Sicherheitseinstellungen anzeigen oder ändern möchten, öffnen Sie das Bedienfeld Globale Sicherheitseinstellungen.
  • Wenn Sie angeben möchten, ob und wie oft Flash Player nach aktualisierten Versionen suchen soll, öffnen Sie das Bedienfeld Globale Benachrichtigungseinstellungen.
  • Wenn Sie die Zugriffsschutzeinstellungen für bereits besuchte Websites anzeigen oder ändern möchten, öffnen Sie das Bedienfeld Website-Zugriffsschutzeinstellungen.
  • Wenn Sie die Speichereinstellungen für bereits besuchte Websites anzeigen oder ändern möchten oder Informationen löschen möchten, die bestimmte oder alle Websites bereits auf Ihrem Computer gespeichert haben, öffnen Sie das Bedienfeld Website-Speichereinstellungen.
  • Um die Einstellungen für geschützte Medien anzuzeigen oder zu ändern, verwenden Sie das Bedienfeld Einstellungen für die Wiedergabe geschützter Inhalte.
  • Um die Einstellungen für Peer-Assisted-Networking zu ändern, verwenden Sie das Bedienfeld Peer-Assisted-Networking.

Wie rufe ich den Einstellungsmanager auf?

Der Einstellungsmanager ist ein spezielles Bedienfeld, das auf Ihrem lokalen Rechner ausgeführt, aber innerhalb der Adobe-Website angezeigt wird und auf das Sie auch über diese Website zugreifen. Adobe hat keinen Zugriff auf die Einstellungen, die Sie im Einstellungsmanager sehen, oder etwa auf persönliche Daten, die auf Ihrem Rechner gespeichert sind.

Um ein bestimmtes Bedienfeld des Einstellungsmanagers zu öffnen, klicken Sie auf einen der nachfolgend angeführten Links. Der Einstellungsmanager, den Sie auf der Seite sehen, ist kein Bild, sondern der Einstellungsmanager selbst. Ihre Einstellungen nehmen Sie direkt in den Bedienfeldern dieses Einstellungsmanagers vor. Die einzelnen Bedienfelder öffnen Sie mithilfe der Tabulator- und der Eingabetaste (oder per Klick), und die Optionen ändern Sie, indem Sie darauf klicken (wie in jedem anderen Bedienfeld auch). Die einzelnen Bedienfelder lassen sich auch über die nachfolgenden Links aufrufen.

Die Einstellungen, die Sie im Einstellungsmanager vornehmen, gelten nicht nur für eine bestimmte Website, sondern für alle Websites mit SWF- oder FLV-Inhalt.

Was sind Zugriffsschutzeinstellungen?

Anwendungen, die in Flash Player ausgeführt werden, möchten möglicherweise auf die Kamera und/oder das Mikrofon Ihres Computers zugreifen. Mit den Zugriffsschutzeinstellungen können Sie angeben, ob Sie Anwendungen von einer bestimmten Website einen solchen Zugriff gestatten. Beachten Sie, dass der Zugriff nicht von Adobe, sondern von der Person oder Firma angefordert wird, von der die von Ihnen verwendete Anwendung erstellt wurde (es sei denn, die Anwendung, die Zugriff auf Ihre Kamera oder Ihr Mikrofon wünscht, wurde von Adobe erstellt).

Die Person oder Firma, die den Zugriff wünscht, trägt die Verantwortung dafür, Ihnen zu erklären, warum der Zugriff benötigt wird und zu welchem Zweck Audio oder Video bei Ihnen eingesetzt werden soll. Sie sollten die Datenschutzrichtlinien der Person oder Firma kennen, die den Audio- oder Videozugriff wünscht. Lesen Sie beispielsweise die Datenschutzrichtlinien von Adobe. Wenn Sie Informationen zu den Datenschutzrichtlinien einer Firma wünschen, wenden Sie sich an die Website, die den Zugriff anfordert.

Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Einstellungsbedienfeld zwar zu  Flash Player gehört, dass Audio und Video jedoch von einer Anwendung verwendet werden, die von einem Drittanbieter erstellt wurde. Adobe übernimmt keinerlei Verantwortung für die Zugriffsschutzrichtlinien von Drittanbietern, für Aktionen von Drittanbieterfirmen bei der Erfassung von Audio oder Video auf Ihrem Computer oder für die Verwendung derartiger Daten oder Informationen durch derartige Firmen.

Wenn Sie die Zugriffsschutzeinstellungen für alle Websites angeben möchten, öffnen Sie das Bedienfeld Globale Zugriffsschutzeinstellungen. Wenn Sie die Zugriffsschutzeinstellungen für einzelne Websites angeben möchten, öffnen Sie das Bedienfeld Website-Zugriffsschutzeinstellungen.

Was sind Speichereinstellungen?

Anwendungen, die in Flash Player ausgeführt werden, möchten möglicherweise Informationen auf Ihrem Computer speichern. Die Datenmenge, die gespeichert werden kann, ist jedoch auf 100 KB beschränkt, sofern Sie nicht zusätzlichen Speicherplatz zuweisen. Mit den lokalen Speichereinstellungen können Sie angeben, ob und wie viel Festplattenspeicherplatz Anwendungen einer bestimmten Website zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer nutzen dürfen. Beachten Sie, dass der Zugriff nicht von Adobe, sondern von der Person oder Firma angefordert wird, die die von Ihnen verwendete Anwendung erstellt hat (es sei denn, die Anwendung, die die Informationen speichern möchte, wurde von Adobe erstellt). Die Person oder Firma, die den Zugriff wünscht, ist dafür zuständig, Ihnen zu erklären, warum der Zugriff benötigt wird und welche Verwendung sie für die gespeicherten Informationen plant. Sie sollten die Datenschutzrichtlinien der Person oder Firma kennen, die Zugriff auf Ihren Computer wünscht. Lesen Sie beispielsweise die Datenschutzrichtlinien von Adobe. Wenn Sie Informationen zu den Datenschutzrichtlinien einer Firma wünschen, wenden Sie sich an die Website, die den Zugriff anfordert.

Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Einstellungsbedienfeld zwar zu Flash Player gehört, dass die Informationen jedoch von einer Anwendung verwendet werden, die von einem Drittanbieter erstellt wurde. Adobe übernimmt keinerlei Verantwortung für die Zugriffsschutzrichtlinien von Drittanbietern, für Aktionen von Drittanbieterfirmen beim Speichern von Informationen auf Ihrem Computer oder für die Verwendung derartiger Daten oder Informationen durch derartige Firmen.

Wenn Sie Speichereinstellungen für noch nicht besuchte Websites angeben möchten, öffnen Sie das Bedienfeld Globale Speichereinstellungen. Wenn Sie Speichereinstellungen für bereits besuchte Websites angeben möchten, öffnen Sie das Bedienfeld Website-Speichereinstellungen.

Was sind Sicherheitseinstellungen?

Adobe hat Flash Player so konzipiert, dass Sicherheitseinstellungen gelten, auch wenn Sie den Zugriff in den einzelnen Fällen meist nicht ausdrücklich zulassen oder verweigern müssen. Als die Möglichkeiten von SWF- und FLV-Inhalten im Laufe der Jahre immer mehr verbessert wurden, hat sich auch Flash Player weiterentwickelt und bietet nun zusätzliche Zugriffsschutz- und Sicherheitsvorkehrungen. Nun kann es vorkommen, dass Sie auf ältere SWF- oder FLV-Inhalte treffen, die mit älteren Sicherheitsregeln erstellt worden sind. In diesen Fällen werden Sie von Flash Player zu einer Entscheidung aufgefordert: Sie können zulassen, dass der Inhalt wie vom Ersteller beabsichtigt ausgeführt wird, d. h., nach älteren Sicherheitsregeln, oder Sie können festlegen, dass neuere, striktere Regeln angewendet werden. Im zweiten Fall wird weitgehend sichergestellt, dass Sie nur Inhalte anzeigen oder wiedergeben, die den neuesten Sicherheitsstandards entsprechen. Manchmal kann dies jedoch zur Folge haben, dass ältere SWF- oder FLV-Inhalte nicht richtig funktionieren.

Wenn ältere Inhalte mit einer neueren Flash Player-Version ausgeführt werden, kann eines der folgenden Popupfenster eingeblendet werden. Darin werden Sie um Erlaubnis gefragt, bevor ältere SWF- oder FLV-Inhalte mit anderen Websites im Internet kommunizieren dürfen.

  • Möglicherweise werden Sie in einem Dialogfeld darauf hingewiesen, dass der verwendete SWF- oder FLV-Inhalt anhand von älteren Sicherheitsregeln versucht, Zugriff auf Informationen zu erhalten, die sich auf einer Site außerhalb der eigenen Domäne befinden und dass diese Informationen möglicherweise von zwei Sites gemeinsam genutzt werden. Sie werden von Flash Player gefragt, ob Sie einen solchen Zugang erlauben oder verweigern.

    Neben der Möglichkeit, auf das Dialogfeld zu antworten, können Sie auch im Bedienfeld Globale Sicherheitseinstellungen festlegen, ob Flash Player immer über das Dialogfeld um Erlaubnis fragen soll, bevor der Zugriff gewährt wird, ob der Zugriff ohne Nachfrage immer verweigert werden soll oder ob der Zugriff auf andere Sites und Domänen immer zugelassen werden soll, ohne vorher Ihre Erlaubnis einzuholen.
  • (Ab Flash Player 8.) Wenn Sie SWF- oder FLV-Inhalt auf Ihren Computer heruntergeladen haben, werden Sie möglicherweise in einem Dialogfeld darauf hingewiesen, dass der Inhalt versucht, mit dem Internet zu kommunizieren. Standardmäßig erlauben Flash Player 8 und neuere Versionen dem lokalen SWF- oder FLV-Inhalt nicht, mit dem Internet zu kommunizieren.

    Im Bedienfeld Globale Sicherheitseinstellungen können Sie festlegen, dass bestimmte in Flash Player ausgeführte Anwendungen auf Ihrem Rechner mit dem Internet kommunizieren dürfen.

Informationen zum Ändern der Sicherheitseinstellungen sowie zu den verfügbaren Optionen finden Sie in der Beschreibung des Bedienfelds Globale Sicherheitseinstellungen.

Was sind Einstellungen für automatische Benachrichtigungen?

Adobe aktualisiert Flash Player regelmäßig mit neuen Funktionen und Fehlerbehebungen für bestimmte Probleme. Mit den Einstellungen für automatische Benachrichtigungen können Sie angeben, ob Adobe Sie automatisch benachrichtigen soll, wenn eine aktualisierte Version von Flash Player verfügbar ist, damit Sie sie sofort installieren können.

Aktualisierungen für Flash Player tragen dazu bei, dass Flash Player richtig funktioniert. Sie können Änderungen an der Sicherheit oder neue Produktfunktionen umfassen. Adobe empfiehlt, bei Verfügbarkeit einer neuen Version von Flash Player auf die neue Version zu aktualisieren, insbesondere wenn die neue Version Sicherheits-Updates enthält.

Obwohl Sie wählen können, ob und wie häufig Sie automatisch über Aktualisierungen benachrichtigt werden, ist Adobe nicht für Fehler oder Sicherheitsprobleme verantwortlich, die dadurch entstehen, dass es sich bei der auf Ihrem Computer installierten Version von Flash Player nicht um die neueste verfügbare Version handelt.

Wenn Sie Einstellungen für automatische Benachrichtigungen angeben möchten, öffnen Sie das Bedienfeld Globale Benachrichtigungseinstellungen.

Hinweis: Die Funktion zur automatischen Benachrichtigung ist auf den meisten Microsoft Windows-Plattformen verfügbar. Außerdem müssen Sie berechtigt sein, Software auf Ihrem Computer zu installieren; d. h. Sie müssen als Administrator oder als ein Benutzer mit der Berechtigung zur Softwareinstallation angemeldet sein.

Wie kann ich manuell nach Aktualisierungen suchen?

Benutzer aller unterstützten Plattformen können manuell überprüfen, ob sie die neueste und sicherste Version von Flash Player installiert haben. Um festzustellen, welche Version von Flash Player Sie verwenden, rufen Sie die Flash Player-Startseite auf. Auf dieser Seite wird ein Versionstest ausgeführt, der Ihnen mitteilt, welche Version von Flash Player derzeit auf Ihrem Computer installiert ist. Außerdem wird hier die neueste verfügbare Version für Ihre Plattform angegeben. Um die neueste Version von Flash Player zu installieren, besuchen Sie die Installationsseite.

Benutzer können die Hinweise zur Flash Player-Sicherheit lesen. Auf dieser Seite werden die verfügbaren Sicherheitsupdates für die verschiedenen Versionen von Flash Player beschrieben. Oben auf der Seite können Sie E-Mail-Benachrichtigungen über alle zukünftigen Sicherheitshinweise abonnieren.

Was sind Einstellungen für die Wiedergabe geschützter Inhalte?

Einige Inhalte im Internet wurden vom jeweiligen Content Provider mit Adobe Flash Access geschützt. Um diese geschützten Inhalte abspielen zu können, müssen Benutzer zunächst Lizenzen vom Content Provider beziehen. Diese Lizenzen werden automatisch auf Ihren Computer heruntergeladen, wenn Sie die geschützten Inhalte zum Beispiel leihen oder kaufen. Flash Player speichert diese Lizenzen auf Ihrem Computer.

Um die Lizenzen zu verwalten oder zu deaktivieren, verwenden Sie das Bedienfeld Einstellungen für die Wiedergabe geschützter Inhalte.

Was sind Einstellungen für Peer-Assisted-Networking?

Eine Website, die Audio und Video an Ihren Computer verteilt, kann den Inhalt mit besserer Leistung bereitstellen, wenn Benutzer, die denselben Inhalt abspielen, ihre Bandbreite gemeinsam nutzen. Durch die Freigabe der Bandbreite wird Audio oder Video fließender abgespielt, ohne Sprünge oder Pausen, die bei der Pufferung entstehen. Dies wird als Peer-Assisted-Networking bezeichnet, da Peers im Netzwerk einander unterstützen, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Flash Player verwendet Peer-Assisted-Networking zur gemeinsamen Bandbreitennutzung nur mit Ihrer Genehmigung.

Wenn Sie diese Option aktivieren, bedeutet dies nicht, dass Ihre Bandbreite freigegeben wird, wann immer eine Anwendung dies möchte. Sie erlauben lediglich, dass Anwendungen Sie fragen, ob Sie Ihre Bandbreite freigeben möchten. In den meisten Fällen geben Sie Ihre Bandbreite nur dann zur gemeinsamen Nutzung frei, wenn Sie eine Highspeed-Internetverbindung nutzen.

Beachten Sie, dass durch die Freigabe der Bandbreite die Datenmenge erhöht wird, die Ihr Netzwerkprovider an Ihr Gerät sendet. Wenn Sie eine monatliche Flatrate für unbegrenzte Mengen an Netzwerkdaten zahlen, wird Ihre monatliche Rechnung durch Peer-Assisted-Networking nicht höher.

Wenn Sie jedoch für eine begrenzte Datenmenge zahlen oder nicht sicher sind, wie Sie für Ihre Netzwerknutzung bezahlen, sollten Sie Peer-Assisted-Networking deaktivieren. In diesem Fall werden Sie nie gefragt, ob Sie Ihre Bandbreite freigeben möchten.

Um festzulegen, ob Sie Peer-Assisted-Networking verwenden möchten oder nicht, verwenden Sie das Bedienfeld Peer-Assisted-Networking.

Im Browser habe ich bereits Optionen hinsichtlich Zugriffsschutz und Festplattenspeicher gesetzt. Muss ich diese Einstellungen erneut vornehmen?

Sie wissen vielleicht, dass einige Websites in Zusammenarbeit mit Ihrem Browser kleine Datenmengen, sogenannte Cookies, zur eigenen zukünftigen Verwendung auf Ihrem Computer speichern. Wenn Sie z. B. eine Website regelmäßig besuchen, werden Sie dort möglicherweise mit Ihrem Namen begrüßt. Ihr Name ist wahrscheinlich in einem Cookie gespeichert. Sie können über die Browseroptionen festlegen, ob Sie Cookies zulassen möchten. Möglicherweise haben Sie in Ihrem Browser auch angegeben, dass Seiten, die Sie besuchen, nur eine bestimmte Menge Speicherplatz auf Ihrer Festplatte belegen dürfen.

Beim Abspielen von SWF- oder FLV-Inhalten werden anstelle der Optionen in Ihrem Browser die Einstellungen für Flash Player verwendet. Auch wenn Sie in Ihren Browsereinstellungen angegeben haben, dass Sie keine Cookies auf Ihrem Computer wünschen, werden Sie möglicherweise gefragt, ob eine in Flash Player aktive Anwendung Informationen speichern darf. Der Grund hierfür liegt darin, dass es sich bei den von  Player gespeicherten Informationen nicht um Cookies handelt. Sie werden lediglich von der Flash-Anwendung genutzt und haben nichts mit anderen Internet-Zugriffsschutz- oder Sicherheitseinstellungen zu tun, die Sie möglicherweise in Ihrem Browser festgelegt haben.

Ebenso hat auch die Menge an Festplattenspeicherplatz, die Sie der Anwendung zuteilen, nichts mit der Speicherplatzmenge zu tun, die zum Speichern von Seiten in Ihrem Browser zugewiesen wurde. Beim Abspielen von SWF- oder FLV-Inhalt wird die hier angegebene Speicherplatzmenge also zusätzlich zu dem Speicherplatz belegt, den Ihr Browser für gespeicherte Seiten verwendet.

Unabhängig von der Konfiguration Ihres Browsers können Sie nach wie vor entscheiden, ob die in Flash Player aktive Anwendung Informationen speichern darf, und Sie können angeben, wie viel Festplattenspeicher die gespeicherten Informationen belegen dürfen.