Synthetische Fotografie: Perfekte Bilder auch ohne Fotostudio.

Mit 3D-Technologie erstellte synthetische Fotos verändern die Welt der kommerziellen Fotografie. 3D beschleunigt die Produktion von Marketing-Elementen, reduziert Kosten und ermöglicht ein flexibleres Arbeiten. Wirkung und Aussagekraft dieser synthetischen Bilder sind denen aus traditioneller Fotografie ebenbürtig.

Synthetisches Foto eines modernen, rustikalen Wohnzimmers mit Kamin.

Bild von Hussain Almossawi

Was ist synthetische Fotografie?


Die ursprünglich aus der Games- und VFX-Welt stammende 3D-Technologie revolutioniert die Erstellung visueller Assets. Immer mehr Unternehmen integrieren Elemente auf 3D-Basis in ihre Marketing- und Produktions-Workflows, um die hohen Kosten für Foto-Shootings einzusparen und Produktion und Distribution der Assets zu beschleunigen..

 

Marken wie IKEA, Coca-Cola, Target und Amazon arbeiten bereits mit 3D-Technologie, vor allem aufgrund der Flexibilität, die 3D für die Iteration von Entwurfskonzepten bietet. Sie sorgt für schnellere und effizientere Abläufe und erleichtert zudem die Wahrung der Produkt- und Markenkonsistenz in den verschiedenen Design- und Marketing-Initiativen eines Unternehmens.

3D-Synthese einer Tischplatte mit Teekanne

Hättest du erkannt, dass dieses Bild komplett in 3D erstellt wurde? Bild von Ronan Mahon

At its foundation, synthetic photography is imagery that has been crafted to resemble traditional photography and represent images of the real world as shot through a camera lens. But there’s no camera and no lens involved —  it’s all crafted on a computer using a combination of 3D models and materials and 2D graphics and images, plus artful lighting to blend everything together. When done right, a synthetic photograph can look just like the real thing. Adobe Dimension provides what is essentially a virtual photo studio to stage your scene from scratch, and Substance material authoring lets you take it to the next level and achieve true photorealism. It all results in images that users won’t realize were created in the digital realm.

 

What are the advantages versus traditional photography?

 

Utilized properly, synthetic photography can meet marketing needs quicker than traditional photography, and it allows for more freedom and flexibility along the way. By working solely in the digital realm, you can craft that elusive perfect product shot without needing to build and iterate resource-heavy physical mockups. Apps in the Adobe 3D & AR ecosystem make it easier than ever before to achieve photorealistic scenes that can be viewed and rendered from every angle, providing production-quality assets for all marketing channels. Real-world workflow benchmarks show that using Adobe Dimension is much faster than traditional methods and can also produce more desirable end results.

Synthetisches Foto eines Teeprodukts auf einer Küchenarbeitsplatte.

Lifted Kombucha von John Godfrey

Synthetisches Bild aus Kopfhörer und Mischpult.

Synthetische Fotografie kann die Anforderungen, die du an ein Element hast, in der Regel leichter erfüllen. Hintergründe und Objekte in der Szene sind schnell ausgetauscht, und es lassen sich beliebige Varianten entwickeln. Wählst du als ersten Hintergrund für das Produkt z. B. eine Küchenarbeitsplatte, kannst du es schon im nächsten Moment auf einem Couch- oder Nachttisch platzieren. So deckst du die gesamte Bandbreite an Lifestyle-Bildern ab. Ebenso einfach lassen sich die Textsprachen auf den Produktverpackungen ändern, um alle Regionen abzudecken, in denen ein Produkt vertrieben wird. Über unterschiedliche Kanäle können Marketing-Teams Templates und Szenen untereinander austauschen. Bei Bedarf lassen sich dann an jedem Ende Änderungen anbringen. Ob neue Blickwinkel, neuer Bildzuschnitt, andere Farben: kein Grund, wieder ganz von vorn zu beginnen. Die kreativen Möglichkeiten sind grenzenlos.

Im Online-Handel gewinnen Kunden durch 360-Grad-Ansichten eine genauere Vorstellung von einem Produkt, als dies mit 2D-Fotos möglich wäre. Sie können das Produkt aus mehreren Blickwinkeln betrachten, in Echtzeit drehen, vergrößern sowie verkleinern und mit einem Klick Stil, Größe und Farbe ändern. Die gleichen Modelle können für interaktive AR-Experiences genutzt werden. Kunden haben so die Möglichkeit, zu prüfen, wie ein Produkt in ihre Lebensumgebung passt. Möbelhersteller wie IKEA stellen bereits entsprechende AR-Apps zur Verfügung. Mit IKEA Place kann sich der Kunde eine Couch oder Stühle virtuell ins Wohnzimmer „stellen“ und begutachten, bevor er eine Kaufentscheidung trifft. Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie AR-Kreationen Unternehmen die Produktpräsentation erleichtern – und Kunden die Entscheidung, ob es das richtige Produkt für sie ist.

3D-Synthese eines Schlafzimmers.

Schlafzimmer: Pasquale Scionti

Esszimmer-Design in 3D.

Esszimmer: Ronan Mahon 

So erstellst du synthetische Fotos.

Schritt

Design der 2D-Elemente in Adobe Illustrator oder Adobe Photoshop.
Verwende ein Design-Programm deiner Wahl für die Erstellung der benötigten 2D-Komponenten. Illustrator eignet sich hervorragend für Grafiken und Logos, die du auf 3D-Objekten platzieren kannst. Mit Photoshop kannst du Bilder für ein Branding-Konzept gestalten oder vorhandene Fotos bearbeiten.

Schritt

Erstellung der 3D-Materialien mit Substance-Werkzeugen.

Verfeinere die Darstellung der Objekte durch Hinzufügen von Materialien. Passe deine Strukturen mit Substance Alchemist an, oder wähle gebrauchsfertige Strukturen aus der umfangreichen Bibliothek von Substance Source.

Schritt

Build your scene in Dimension.

a) Place 3D models of the objects you need in your scene. (For example, if your scene is set in a living room, you’ll need the basics, such as a couch, a table, a lamp, etc.) Dimension comes with a library of models, materials, and lights that you can find in the Starter Assets panel. You can also browse Adobe Stock for even more choices, or import models from other sources. Dimension supports OBJ, Autodesk FBX, STL, and SketchUp SKP file formats.

 

b) Place the graphics, logos, and other 2D images created in Photoshop or Illustrator on the 3D models, either as decals or fills, and then adjust the layer’s material properties to get the look you want.

 

c) Arrange the objects in the scene where you want them. Experiment with different camera angles, adjust the lighting and materials to find what works best, and add a background to your scene. Choose a background image from the Starter Assets panel or Adobe Stock, or import your own. Use Match Image to automatically create realistic lighting based on the background image, or adjust the Environment Light and Sunlight settings yourself. 

Schritt

Export und Freigabe von 2D- und 3D-Dateien aus Dimension.

a) Exportiere die Bilder als Endversion, um sie auch für andere Marketing-Zwecke zu nutzen: in Websites, Anzeigen oder virtuellen Produkt-Showrooms. Importiere sie in InDesign, um sie in Layouts zu verwenden.

 

b) Veröffentliche und teile 2D-Bilder oder 3D-Designs mit 360-Grad-Ansicht (mit Kameralesezeichen für unterschiedliche Perspektiven) per Weblink oder als Content eingebettet in Web-Seiten. Du kannst die Elemente auch in Adobe Aero importieren, um Produkte als Overlays in einer realen Umgebung darzustellen. Die kostenlose Aero-App ermöglicht faszinierende Experiences, denn der Betrachter kann mit deinen Designs interagieren.

Schritt

Import von Elementen in Photoshop.

Importiere deine Renderings in Photoshop, um pixelgenaue Korrekturen vorzunehmen und die Illusion der Realität zu verstärken.

Das könnte dich auch interessieren:

Produktfoto von Cold-Brew-Kaffee

Branding-Ideen erlebbar machen – mit 3D und AR.
Entdecke die Adobe-Produkte für 3D und AR. Damit kannst du deine Ideen in neuen Dimensionen visualisieren.

Gestaltung moderner Wohnräume

Umgebungs-Design: Darstellung von Raumkonzepten in 3D.
Erstelle Prototypen und Visualisierungen von Räumen, z. B. in der Innenarchitektur oder beim Entwurf von Schildern, Grundrissen und Schaufenstern.

Vektorgrafik eines Gepards im Mondlicht

Was sind Vektorgrafiken?

Erfahre, wie du mit diesem vielseitigen Dateiformat Grafiken und Illustrationen erstellst.

Jetzt entdecken: Adobe Dimension.

Realistische 3D-Bilder für Produktfotos, Verpackungs- und Marketing-Designs.

7 Tage kostenlos, danach 23,99 € pro Monat.