Dokumentensicherheit: Dokumente effektiv sichern.

Wir erklären dir, worum es beim Thema Dokumentensicherheit geht, warum du deine Dokumente sichern solltest und wie du sensible Informationen mit Adobe schützen kannst.

Verträge, Korrespondenzen, Gehaltsabrechnungen: In Unternehmen – aber auch privat – entstehen jeden Tag Dokumente, die sensible Informationen enthalten. Wenn nicht kontrolliert wird, wer auf welche Informationen Zugriff hat und wie Informationen erzeugt, gespeichert und geteilt werden, kann das zu potenziellen Sicherheits- und Compliance-Risiken wie Datenschutzverletzungen und unbefugten Zugriff auf Informationen führen. Vor diesem Hintergrund nimmt die Dokumentensicherheit vor allem im digitalen Zeitalter eine immer wichtigere Rolle ein.

Wir erklären dir, was es genau mit dem Thema Dokumentensicherheit auf sich hat und wie du selbst deine Dokumente effektiv schützen kannst.

Was versteht man unter Dokumentensicherheit? 

Dokumentensicherheit bezieht sich auf Maßnahmen und Techniken, die zum Schutz vertraulicher, sensibler oder wertvoller Dokumente eingesetzt werden, um diese vor unbefugtem Zugriff, Veränderung, Diebstahl oder Zerstörung zu schützen. Dementsprechend sorgt Dokumentensicherheit dafür, dass die Integrität, Authentizität und Vertraulichkeit der Dokumente während ihres gesamten Lebenszyklus – von der Erstellung bis zur Entsorgung – sichergestellt wird.

 

Wie stelle ich Dokumentensicherheit her? 

Dokumentensicherheit kann durch eine Kombination von physischen, technischen und administrativen Kontrollen erreicht werden, z. B. durch Zugriffskontrollen, Verschlüsselung, digitale Signaturen, Wasserzeichen oder sichere Aufbewahrungs- und Vernichtungsverfahren. Das erforderliche Maß an Sicherheit kann von verschiedenen Faktoren abhängen, z. B. von der Art der im Dokument enthaltenen Informationen, seiner Sensibilität oder Kritikalität und den potenziellen Risiken oder Bedrohungen, denen es ausgesetzt ist.

Natürlich ist ein weiterer wichtiger Faktor, ob es sich um ein Printdokument oder ein digitales Dokument handelt. Im Folgenden erklären wir dir, wie du deine Dokumente – ob Print oder digital – effektiv schützen kannst.

 

Printdokumente richtig schützen.

Verträge, Rechnungen und Belege: Trotz zunehmender Digitalisierung werden in der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts noch immer viele Prozesse analog und papierbasiert abgewickelt. Der Schutz von Papierdokumenten erfordert nicht zuletzt einige wichtige physische Maßnahmen, um unbefugten Zugriff, Beschädigung oder Diebstahl zu verhindern. Wir haben dir einige Tipps zusammengestellt, wie du deine Printunterlagen wirksam schützen kannst:

 

  • Sicherer Ort: Bewahre deine Dokumente, insbesondere wenn sie sensible Informationen enthalten, an einem sicheren Ort auf, z. B. in einem verschlossenen Schrank, Tresor oder einem Raum mit begrenztem Zugang. Achte darauf, dass der Ort trocken, kühl und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist, um Schäden am Papier zu vermeiden.
  • Sicherheitsmerkmale: Verwende Sicherheitsmerkmale wie Wasserzeichen, Sicherheitsfäden oder Spezialpapier, um das Kopieren oder Fälschen von Dokumenten zu erschweren. Außerdem kannst du die Verwendung von manipulationssicheren Siegeln oder Umschlägen in Betracht ziehen, damit du sicher gehen kannst, dass deine Dokumente weder geöffnet noch manipuliert wurden.
  • Ordnungsgemäße Entsorgung: Entsorge deine sensiblen Dokumente, indem du sie selbst schredderst oder einen Aktenvernichtungsdienst beauftragst. Auf diese Weise verhinderst du, dass auch nach Entsorgung jemand unbefugt Zugriff auf deine Dokumente hat.
  • Sicherheitskopien: Manchmal empfiehlt es sich, Kopien wichtiger Dokumente anzufertigen und sie an einem Ort getrennt von den Originalen aufzubewahren. Für zusätzliche Sicherheit solltest du außerdem in Betracht ziehen, deine Printdokumente zu digitalisieren.
  • Personalschulungen: Wenn du beruflich mit sensiblen Informationen zu tun hast, stelle sicher, dass auch deine Mitarbeitenden geübt im Umgang mit ihnen sind. Dafür sollten sie über bewährte Verfahren zur Dokumentensicherheit, einschließlich Richtlinien zum Umgang mit und zur Speicherung von vertraulichen Informationen, zur Erkennung und Meldung verdächtiger Aktivitäten sowie zur Reaktion auf Sicherheitsvorfälle geschult werden.

Digitale Dokumente effektiv sichern.

Auch wenn in manchen Branchen die Treue zum Papierdokument noch stark ausgeprägt ist: In der heutigen Zeit liegen auch immer mehr Dokumente in digitaler Form vor – privat als auch im beruflichen Kontext. Wir haben dir einige Beispiele für Techniken und Praktiken aufgeführt, die du zum Schutz deiner digitalen Dokumente einsetzen kannst:

 

  • Zugangskontrollen: Hier geht es darum, den Zugriff auf Dokumente nur auf autorisierte Benutzer*innen oder Gruppen zu beschränken. Dies kann durch das Einrichten von Berechtigungen, Passwörtern oder biometrischer Authentifizierung geschehen. Mit Adobe Acrobat kannst du deine PDF-Dateien ganz einfach schützen, indem du sie mit einem Passwort oder Zertifikat sicherst. Ohne entsprechendes Passwort oder Zertifikat ist das Öffnen oder Anzeigen der Dateien nicht möglich.
  • Verschlüsselung: Bei der Verschlüsselung werden Dokumente in einen geheimen Code umgewandelt. Die Dokumente können dann wiederum nur von Benutzer*innen gelesen werden, die über den Entschlüsselungsschlüssel verfügen. Wenn du deine digitalen Dokumente in der Cloud speicherst, sind deine Dokumente bereits beim Upload geschützt. Viele Cloud-Services wie Adobe Document Cloud bieten Verschlüsselung bereits als Teil ihrer Cloud-Security-Maßnahmen an. 
  • Digitale Signaturen: Digitale Signaturen gewährleisten die Authentizität und Integrität eines Dokuments. Mit Adobe Acrobat Sign kannst du ganz einfach digitale Signaturen erstellen und so die Identität der*des Dokumentenersteller*in authentifizieren.
  • Wasserzeichen: Wasserzeichen können aus Text, Logos oder Mustern bestehen, die schwer zu kopieren oder zu fälschen sind. Damit kennzeichnest du die Echtheit deines Dokuments. Adobe Acrobat bietet eine integrierte Funktion zum Einbetten von Wasserzeichen an. Du kannst in deine PDF-Dokumente Text- oder Bildwasserzeichen hinzufügen, um so den Inhalt zu schützen.
  • Schwärzen von vertraulichen Informationen: Bei der Weitergabe von Dokumenten solltest du sicherstellen, dass vertrauliche Inhalte besonders gut geschützt sind. Das geht beispielsweise über das Schwärzen von Textpassagen. Mit Adobe Acrobat Pro kannst du über die Schwärzungsfunktion sensible Informationen in deinem PDF-Dokument dauerhaft entfernen.
  • Datei-Backups in der Cloud: Dabei handelt es sich um eine Sicherungsmethode, bei der Dateien in der Cloud und nicht auf einem lokalen Computer oder Server gespeichert werden. Das bietet den Vorteil, dass Daten unabhängig von jedem Gerät und jedem Betriebssystem jederzeit abgerufen werden können. Außerdem wird dadurch die Zusammenarbeit und der Austausch von Daten im Team erleichtert.
  • Sichere Dateifreigabe-Tools: Verwende ausschließlich sichere Dateifreigabe-Tools, die eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und andere Sicherheitsfunktionen bieten. Mit Acrobat kannst du beispielsweise deine Dokumente sicher teilen und Feedback in Echtzeit einholen.
  • Gerätesicherheit: Neben dem Schutz deiner Dateien solltest du außerdem sicherstellen, dass die Geräte, auf denen deine Informationen gespeichert sind, durch sichere Passwörter, Antiviren-Software und Firewalls geschützt sind.
  • Schulung und Sensibilisierung: Auch bei digitalen Dokumenten ist es wichtig, Mitarbeitende und Nutzer*innen im Umgang mit ihnen zu schulen. Dabei geht es darum, die Bedeutung von Dokumentensicherheit zu erklären und ihnen zu zeigen, wie sie gängige Sicherheitsbedrohungen wie Phishing, Malware oder Social Engineering erkennen und vermeiden können.

Mit Adobe Acrobat Pro kannst du sensible Informationen in deinem Dokument schwärzen und so deine Inhalte schützen.

Dokumentensicherheit und Informationssicherheit. 

Informationssicherheit umfasst den Schutz aller Arten von Information, einschließlich Dokumenten. Dokumente enthalten oft sensible oder vertrauliche Informationen, die vor unbefugtem Zugriff, Änderung oder Offenlegung geschützt werden müssen. Dementsprechend ist Dokumentensicherheit ein wichtiger Bestandteil der Informationssicherheit.

Über ein effizientes Information Rights Management (IRM) kannst du die Sicherheit deiner Dokumente – und deiner Informationen – zusätzlich erhöhen.

 

Dokumentensicherheit und Information Rights Management (IRM).

Information Rights Management (IRM) ist eng mit der Dokumentensicherheit – und damit der Informationssicherheit – verbunden. IRM umfasst eine Reihe von Technologien und Prozessen, die es Unternehmen ermöglichen, sensible oder vertrauliche Informationen, die in Textdokumenten, Tabellenkalkulationen und Präsentationen enthalten sind, zu schützen. IRM wird manchmal auch als Enterprise Rights Management (ERM) oder Digital Rights Management (DRM) bezeichnet und dient der Kontrolle des Zugriffs, der Nutzung und der Verteilung sensibler Informationen innerhalb eines Unternehmens oder mit externen Partner*innen.

Mittels IRM kann ein Unternehmen beispielsweise den Zugriff auf ein vertrauliches Dokument auf eine bestimmte Gruppe beschränken, das unbefugte Kopieren oder Drucken des Dokuments verhindern und Ablaufdaten für die Zugriffsrechte durchsetzen.

Illustration: Tablet mit Eingabemaske für ein Passwort, das deine sensiblen Dokumente effektiv schützt.

Mittels IRM kann der Zugriff auf vertrauliche Dokumente auf bestimmte Personen und Gruppen beschränkt und überwacht werden.

PDF-Dokumentensicherheit mit der Adobe Experience Manager-Plattform.

Mit Adobe Experience Manager (AEM) schützt du deine PDF- und Microsoft Office-Dokumente inner- und außerhalb deiner Unternehmens-Firewall. Wir haben dir hier einige der wichtigsten Funktionen zusammengefasst:

 

  • Rollenbasierte Zugriffskontrolle: AEM bietet dir eine granulare Zugriffskontrolle auf deine Dokumente auf der Grundlage von Rollen und Berechtigungen. Das bedeutet, dass du den Zugriff auf sensible oder vertrauliche Inhalte ausschließlich auf autorisierte Benutzer*innen beschränken kannst.
  • Verschlüsselung: AEM unterstützt die Verschlüsselung von Dokumenten, um sie vor unberechtigtem Zugriff oder Änderungen zu schützen. Dies umfasst sowohl die serverseitige Verschlüsselung als auch die clientseitige Verschlüsselung für zusätzliche Sicherheit.
  • Wasserzeichen: Mit AEM kannst du Dokumente mit Wasserzeichen versehen, um das unbefugte Verteilen oder Kopieren von Dokumenten zu verhindern. Das kann sowohl sichtbare als auch unsichtbare Wasserzeichen umfassen, die nur mit spezieller Software erkannt werden können.
  • Prüfprotokoll: AEM bietet einen Prüfpfad für Dokumentenzugriffe und -änderungen, mit dem du Änderungen an Dokumenten nachverfolgen und potenzielle Sicherheitsverletzungen erkennen kannst.
  • Digitale Signaturen: AEM unterstützt digitale Signaturen, um die Authentizität und Integrität von Dokumenten zu gewährleisten. So kannst du die Identität der*des Unterzeichner*in überprüfen und sicherstellen, dass das Dokument nicht manipuliert wurde.
  • Einhaltung von Vorschriften: Nicht zuletzt sorgt AEM für die Einhaltung von Vorschriften wie GDPR, HIPAA und PCI-DSS. Das kann dir und deinem Unternehmen helfen, rechtliche und finanzielle Konsequenzen bei Nichteinhaltung zu vermeiden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Adobe Experience Manager deine Dokumente durch rollenbasierte Zugriffskontrolle, Verschlüsselung, Wasserzeichen, Prüfprotokolle, digitale Signaturen und die Einhaltung von Vorschriften effektiv schützen kann. Und somit ein wichtiges Tool zum Herstellen von Dokumentensicherheit ist.

Dokumente effektiv schützen.

Dokumentensicherheit mit Adobe.

Mit den Onlinetools von Adobe kannst du ganz einfach Passwörter festlegen und so dein PDF-Dokument vor unberechtigtem Zugriff schützen.

Häufig gestellte Fragen. 

Was bedeutet Dokumentensicherheit?

Dokumentensicherheit umfasst eine Reihe von Maßnahmen und Techniken, die eingesetzt werden, um vertrauliche, sensible oder wertvolle Dokumente vor unbefugtem Zugriff, Veränderung, Diebstahl oder Zerstörung zu schützen. Ziel der Dokumentensicherheit ist es, die Integrität, Authentizität und Vertraulichkeit eines Dokuments während seines gesamten Lebenszyklus sicherzustellen – von der Erstellung bis zur Entsorgung.

Wie kann ich meine Dokumente schützen? 

Um Dokumente mit sensiblen Informationen zu schützen, stehen dir mehrere Optionen zur Verfügung. So kannst du den Zugriff auf deine Dateien durch die Vergabe von Passwörtern und/oder Verschlüsselung regulieren. Gleichzeitig solltest du sicherstellen, dass du deine Dokumente an einem sicheren Ort aufbewahrst – sowohl physisch als auch digital. Um deine Dokumente vor Verlust zu schützen, empfiehlt es sich zudem (digitale) Sicherungskopien zu erstellen. Für die Aufbewahrung deiner digitalen Dokumente kannst du außerdem die Nutzung eines Cloud-Dienstes wie Adobe Document Cloud in Betracht ziehen, da manche Maßnahmen wie Verschlüsselung bereits integrierter Bestandteil der Cloud-Security-Maßnahmen sind.

 

Gerade im beruflichen Kontext sollten die Mitarbeitenden darüber hinaus im Umgang mit sensiblen Informationen geschult und sensibilisiert werden, um so das Einhalten der Dokumentensicherheit zu gewährleisten.

Wie kann ich die Dokumentensicherheit in einer PDF-Datei entfernen?

Das Entfernen der Dokumentensicherheit in einer PDF-Datei hängt von der Art der Sicherheit ab, die auf das Dokument angewendet wurde. Es gibt zwei gängige Arten von PDF-Sicherheit. Wenn die PDF-Datei mit einem Kennwort versehen ist, benötigst du das richtige Kennwort (Benutzerkennwort), um die Sicherheit zu entfernen. Ohne das Kennwort hast du keinen Zugriff auf die Datei. Wenn die PDF-Datei Einschränkungen für das Bearbeiten, Drucken oder Kopieren von Inhalten enthält, ist sie wiederum durch ein Berechtigungskennwort geschützt. Durch die Eingabe des richtigen Kennworts kannst du die PDF bearbeiten, drucken oder kopieren.

 

Bitte beachte, dass das Entfernen der Dokumentensicherheit ohne die entsprechende Berechtigung oder das erforderliche Kennwort eine Verletzung der Rechte der*des Dokumenteneigentümer*in oder rechtlicher Einschränkungen darstellen kann. Vergewissere dich deshalb, dass du über die entsprechenden Berechtigungen verfügst, bevor du versuchst, die Sicherheit eines PDF-Dokuments zu entfernen.

Das könnte dich auch interessieren:

Lerne, welche Vorteile IRM hat und wie du Dokumente effektiv schützt.

Wir erklären dir, wie du selbst digitale Inhalte mit DRM verwalten kannst.

Lerne, wie du deine Dokumente mit digitalen Zertifikaten schützen kannst.

Erfahre, wie du deine Dateien über die Zugriffskontrolle verwaltest. 

Mache mehr mit Adobe Acrobat.

Teste Acrobat Pro 7 Tage kostenlos.