DWF-Dateien.

2D-Zeichnungen und 3D-Modelle im DWF-Format lassen sich leicht anzeigen. DWF-Dateien unterstützen detailreiche Vektorgrafiken und Text, sind aber nicht so groß wie CAD-Dateien (Computer Aided Design). Lerne die Vor- und Nachteile sowie die Geschichte des DWF-Formats kennen. Erfahre, wie du DWF-Dateien erstellen und bearbeiten kannst.

DWF – Marquee

Inhalt.

 

  • Was ist eine DWF-Datei?
     
  • Geschichtlicher Hintergrund
     
  • Wie verwende ich eine DWF-Datei?
     
  • Was sind die Vor- und Nachteile von DWF-Dateien?
     
  • Wie öffne ich eine DWF-Datei?
     
  • Wie erstelle und bearbeite ich eine DWF-Datei?
     
  • Häufig gestellte Fragen zu DWF-Dateien

 

Was ist eine DWF-Datei?

DWF steht für „Design Web Format“ und ermöglicht die Weitergabe von CAD-Zeichnungen, Daten, Grafiken, Text und 3D-Modellen als komprimierte Datei. 

 

DWF-Dateien sind – wie PDF-Dateien – standardisiert und können ohne Spezial-Software geöffnet, angezeigt und kommentiert werden. Der Ersteller der Datei kann bestimmen, welche Teile der Zeichnung für andere freigegeben werden.

 

DWF-Dateien sind vektorbasiert. Sie werden also auf Basis mathematischer Formeln erstellt – statt Pixeln – und können verlustfrei auf jede Größe skaliert werden.

 

 

Geschichtlicher Hintergrund.

DWF wurde 1995 von Autodesk als „Drawing Web Format“ eingeführt und diente dem Austausch von Zeichnungsdateien, die bis zu diesem Zeitpunkt nur mit AutoCAD-Systemen angezeigt werden konnten. Autodesk entwickelte DWF ursprünglich nur für Zeichnungen aus AutoCAD, passte das Format aber später auch für andere Zeichen- und Design-Programme an. Diese breitere Unterstützung spiegelt sich im aktualisierten Namen „Design Web Format“ wider.

 

DWF-Dateien werden heutzutage auch von anderen Autodesk-Programmen genutzt, z. B. Inventor und Navisworks. Das DWF-Format eignet sich sowohl für 2D-Zeichnungen als auch für 3D-Modelle und vereinfacht die Zusammenarbeit in unterschiedlichen Disziplinen, z. B. Architektur oder Produkt-Design. 

 

 

Wie verwende ich eine DWF-Datei?

Verschiedene Branchen nutzen DWF-Dateien zum:

 

Komprimieren und Weitergeben von Zeichnungen.

Das DWF-Format vereinfacht, verschlankt und komprimiert CAD-Dateien, sodass sie auch mit Anwendern ohne spezielle CAD-Software ausgetauscht werden können. Entwürfe, die mehrere Seiten umfassen, lassen sich als Einzeldatei weitergeben. Ersteller können bei Bedarf bestimmte Teile ihrer Zeichnungen verbergen.

 

Öffnen und Anzeigen von digitalen Zeichnungen.

DWF ist ein offenes Format, d. h., jeder Empfänger einer DWF-Datei kann sie anzeigen. DWF-Dateien speichern komplexe Metadaten aus der Originalzeichnung und können mit Hervorhebungen und Anmerkungen versehen werden. Bei der Rückkonvertierung der DWF-Datei in das ursprüngliche Format werden alle Daten wiederhergestellt. Diese Flexibilität macht DWF-Dateien zu einem praktischen Tool für die Zusammenarbeit an und Abstimmung von Zeichnungen und Modellen. 

 

Weitere Vektorformate entdecken

 

 

Was sind die Vor- und Nachteile von DWF-Dateien?

Bevor du das DWF-Format verwendest, solltest du die Vor- und Nachteile abwägen.

 

Vorteile von DWF-Dateien.

  • Obwohl es sich um kleinere, einfachere Dateien handelt, können DWF-Dateien große Mengen an Metadaten, Schriften, Farben und Bildern (einschließlich 3D-Modellen) speichern. Mehrere Anwender können Anmerkungen hinzufügen und – falls erforderlich – die ursprüngliche CAD-Datei wiederherstellen. 
     
  • Im Gegensatz zu DWG handelt es sich bei DWF um ein offenes Format. Anwender können diese Dateien öffnen und weitergeben, ohne Lizenzgebühren für CAD-Software bezahlen zu müssen.
     
  • Ersteller können Teile ihrer Zeichnung verbergen und so festlegen, was Empfängern angezeigt wird.

 

Nachteile von DWF-Dateien.

 

 

Wie öffne ich eine DWF-Datei?

So öffnest du eine DWF-Datei:

 

  1. Installiere ein kompatibles Programm wie AutoCAD oder Autodesk Viewer.
     
  2. Extrahiere den Inhalt der DWF-Datei. Die Vorgehensweise variiert etwas unter Windows und macOS. In der Regel legst du ein neues Verzeichnis auf deinem Desktop an und extrahierst alle Dateien in dieses neue Verzeichnis.
     
  3. Klicke auf die gewünschte Datei und wähle „Öffnen mit“. Wähle ein DWF-kompatibles Anzeigeprogramm aus, und öffne die Datei.
     
  4. Bringe bei Bedarf Anmerkungen an.

 

 

Wie erstelle und bearbeite ich eine DWF-Datei?

So erstellst du eine DWF-Datei in AutoCAD:

 

  1. Öffne deine Zeichnung.
     
  2. Wähle als Ausgabe- bzw. Exportformat „DWF“.
     
  3. Gib einen Namen für die neue Datei ein, und speichere sie.

 

 

Häufig gestellte Fragen zu DWF-Dateien.

Wie konvertiere ich DWF-Dateien in PDF?

So konvertierst du eine DWF-Datei in das PDF-Format:

 

  1. Starte Adobe Acrobat. Wähle „Werkzeuge > PDF-Datei erstellen“.
     
  2. Navigiere zur DWF-Datei.
     
  3. Klicke auf „Erstellen“, um deine DWF-Datei in ein PDF-Dokument zu konvertieren.
     
  4. Speichere das PDF-Dokument auf deinem Desktop oder an einem Speicherort deiner Wahl. 

 

Mit Adobe Acrobat kannst du auch online DWF-Dateien in PDF-Dokumente umwandeln

 

Kann ich eine DWF-Datei in Adobe Illustrator öffnen?

Das DWF-Format wird von Adobe Illustrator nicht unterstützt. Du kannst deine DWF-Dateien jedoch in ein kompatibles Format konvertieren, z. B. PDF oder DWG.

 

Wie konvertiere ich DWF-Dateien in DWG?

So konvertierst du DWF-Dateien in AutoCAD in das DWG-Format:

 

  1. Starte AutoCAD. Erstelle eine neue Zeichnung.
     
  2. Hänge mit dem Befehl DWFATTACH deine DWF-Datei an.
     
  3. Exportiere die Zeichnung als PDF-Dokument, und speichere die Datei.
     
  4. Importiere deine exportierte Datei mit dem Befehl PDFIMPORT.
     
  5. Wähle bei Aufforderung die Option zum Importieren der PDF-Datei als AutoCAD-Geometrie.

 

Ist DWF ein Raster- oder ein Vektorformat?

Bei DWF-Dateien handelt es sich um Vektordateien, die auf Basis von mathematischen Formeln und Algorithmen erzeugt werden und sich verlustfrei skalieren lassen. Rasterformate verwenden Pixel statt Algorithmen. Weitere Infos zu Raster- und Vektordateien

 

Was ist der Unterschied zwischen DWF und DXF?

DWF und DXF sind beide Alternativen für das DWG-Format. DXF wird in der Regel für den Austausch von Informationen mit anderen CAD-basierten Programmen verwendet.  

Ähnliche Dateiformate.

DWG-Grafik

DWG.

Lerne ein weiteres CAD-Format kennen. 

DXF-Grafik

DXF.

Lerne ein praktisches Format für die Zusammenarbeit an CAD-Projekten kennen.

STF-Grafik

STF.

Informiere dich über das CAD-Format für 3D-Projekte.

SVG-Grafik

SVG.

Erfahre mehr über das beliebte Vektorformat, das für Logos und Illustrationen verwendet wird.

Hole dir Adobe Illustrator.

Gestalte Vektorgrafiken und Illustrationen.

7 Tage kostenlos, danach 23,39 € pro Monat.