Werde nostalgisch mit einer Vintage-Ästhetik.

Entdecke eine große Auswahl an Vintage-Effekten. Lerne, wie du mit diesen Tipps zur Fotobearbeitung in Adobe Photoshop einen Retro-Vibe in deine eigenen Bilder bringen kannst.

Ein Beet mit orangefarbenen Blumen

Bild von Jennifer Froula Weber

Verleihe deinen Bildern einen klassischen Touch.

Der Begriff Vintage-Fotografie deckt eine Reihe von fotografischen Stilen ab, die analoge Fotografie, Ferrotypie, Schwarz-Weiß-Bilder und mehr umfassen. Eine Vintage-Ästhetik ist, wenn du ein modernes digitales Foto nimmst und ihm einen gealterten Look und ein gealtertes Erscheinungsbild gibst. Diese digitalen Filter imitieren den Stil, der mit einem analogen Fotoapparat erzielt würde.

 

Diese Effekte sind jetzt im Trend, weil sie den Fotos einen nostalgischen Look und ein Gefühl von Zeitlosigkeit verleihen. Tolle Retro-Effekte können bei modernen Fotos das Gefühl vermitteln, als stammten sie aus einer ganz anderen Zeit, indem sie eine Stimmung heraufbeschwören, eine Farbstimmung erzeugen oder verschiedene Emotionen hervorrufen. Schaue dir diese Optionen an, um eine zu finden, die zu deinem gewünschten Stil passt. 

Fotografieren eines Sonnenuntergangs mit einer Vintage-Kamera

Bild von Jennifer Froula Weber

Eine Vielzahl von Vintage-Looks.

In der Vintage-Fotografie gibt es keinen einheitlichen Ansatz. Fototechnik und -stile entwickeln sich im Laufe der Zeit weiter, sodass du je nach Ära des Fotos, das du nachstellen willst, unterschiedliche Effekte anwenden kannst.

 

Schwarzweiß

Eine einfache Möglichkeit, deinen Fotos einen antiken Look zu verleihen, ist, sie in schwarz-weiß umzuwandeln. Da Kamerafilme ursprünglich nur in schwarz-weiß erhältlich waren, verleiht dies deinem Foto automatisch einen Retro-Vibe. Es gibt eine ganze Reihe von hochwertigen Schwarz-Weiß-Filter-ähnlichen Voreinstellungen in Adobe Photoshop Lightroom, wenn du das ausprobieren möchtest.

 

Sepia

Der weiche, rötlich-braune Farbton, den du oft auf Vintage-Fotos siehst, wird Sepia genannt. Dieser Effekt ist das Ergebnis eines historischen Entwicklungsverfahrens für Schwarz-Weiß-Filme, das half, das Verblassen von Fotos zu verhindern. Du kannst diesen Effekt ganz einfach in Photoshop nachbilden, indem du Tönungen oder Überlagerungen auf ein Schwarzweiß-Bild anwendest.

 

Ferrotypie

Eine der ältesten Arten der Fotografie, die Ferrotypien, waren dünne Metallplatten, die mit lichtempfindlichen Chemikalien beschichtet und in einer Dunkelkammer entwickelt wurden. Diese Platten zeigen deutliche Schwarz-Weiß-Bilder mit einer abdunkelnden Vignette an den Rändern und einem metallischen Farbton. Wenn du eine Ferrotypie-Ästhetik anwenden willst, experimentiere mit den Schatten und dem Kontrast in deinem Foto.

Ein Foto der Golden Gate Bridge auf einer weißen Leinwand

Polaroid

Polaroid-Kameras erfassen und drucken Fotos sehr schnell aus, wozu ein spezieller Film benötigt wird. Diese in den 1970er Jahren sehr beliebten Sofortbilder weisen einen markanten weißen Rand auf. Da die dazu verwendeten Kameras kaum über Einstellungsmöglichkeiten verfügten, hatte der Fotograf weniger Kontrolle über Blende, Verschlusszeit und Tiefenschärfe. Das verlieh den Fotos ein spontaneres, weniger perfektes Aussehen. Du kannst ein digitales Foto im Polaroid-Stil erstellen, indem du Überlagerungen anwendest oder dein Bild in vorgefertigte Polaroid-Vorlagen platzierst.

 

Störeffekte und Kratzer

Fotoscans und -abzüge waren nicht immer so perfekt wie heute. Egal, ob es sich um Kameraabtastungen oder Fehler bei der Nachführung handelte – oder sogar um schlechtes Filmmaterial, das nicht richtig aufgenommen oder entwickelt wurde –, Fotos der alten Schule wiesen immer ein Element visueller Zufälligkeit mit Kratzern und Unvollkommenheiten auf. Du kannst deine eigenen Störeffekte kreieren, indem du Teile des Bildes auswählst und sie absichtlich verschiebst.

 

Kreiere einen Vintage-Look mit Schwarz-Weiß-Fotos.

Wenn du ein monochromes Foto im Vintage-Stil erstellen möchtest, folge diesem Tutorial mit den Bearbeitungswerkzeugen in Photoshop.

Das Adobe Photoshop Schwarzweiß-Einstellungsfenster über einem Bild von einem Kind, das vor einem Fenster steht und ein Stofftier hält

1. Konvertiere das Foto in schwarz-weiß.

Übersetze das Foto zunächst mit einer Schwarzweiß-Bildanpassungsebene in ein Schwarzweiß-Bild. Experimentiere mit verschiedenen Voreinstellungen oder passe die Farbregler innerhalb jeder Voreinstellung an, um das Aussehen deines Fotos zu optimieren. Bewege die Schieberegler nach rechts, um bestimmte Bereiche aufzuhellen und nach links, um sie abzudunkeln.

 

Du kannst auch das Zielkorrekturwerkzeug verwenden, bei dem du einfach auf das Bild klickst und den Cursor darüber bewegst, um die Schieberegler in der Voreinstellung entsprechend zu bearbeiten.

 

2. Passe Helligkeit und Kontrast an.

Füge eine weitere Bildanpassungsebene zu deinem Bild hinzu und wähle die Einstellung „Helligkeit/Kontrast“. Denke daran, dass ältere Bilder dazu neigen, weniger Kontrast zu haben oder etwas dunkler zu wirken, also passe die Schieberegler an, bis das Bild deinen bevorzugten Kontrast- und Helligkeitsgrad hat.

Das Adobe Photoshop Fotofilter-Fenster über einem Bild eines Kindes, das vor einem Fenster steht

3. Wende einen Fotofilter an.

Füge eine weitere Bildanpassungsebene hinzu und wähle Fotofilter. Damit kannst du eine Vintage-Farbverschiebung anwenden, wie Sepia, was dem Bild einen warmen, rötlich-braunen Look verleiht. Du kannst auch andere Farben ausprobieren, wie ein kühles Blau oder ein stimmungsvolles Grün.

 

4. Erstelle eine Ebene mit etwas Rauschen.

Füge dem Bild Rauschen hinzu, um ihm ein authentisches Vintage-Gefühl zu verleihen. Klicke auf „Filter“ und wähle dann „Rauschen“ aus dem Dropdown-Menü. „Rauschen“ verleiht deinem Foto eine Textur, die an Filmkörnung erinnert. Achte darauf, dass du im Rauschen-Fenster „Monochrom“ auswählst, damit keine Farbsprenkel hinzugefügt werden.

 

5. Erstelle eine Vignette.

Klicke auf deine Pixelebene, gehe dann zu „Effekte“ und wähle „Schatten nach innen“ aus der Dropdown-Liste. Dies fügt einen subtilen Schatteneffekt hinzu und lässt dein Bild weniger perfekt und eher wie ein zerrissenes oder beschädigtes Vintage-Foto erscheinen.

 

6. Nimm den letzten Feinschliff vor.

Verwende das Kopierstempel-Werkzeug, um alle modernen Elemente des Bildes zu entfernen oder zu retuschieren, die die Vintage-Ästhetik stören würden. Ob du dabei ein modernes Logo auf einem Kleidungsstück herausnimmst oder Telefonmasten herausschneidest: Diese letzten Handgriffe können den Retro-Look bewahren.

 

Verleihe Farbfotos einen Vintage-Effekt.

Folge diesem Tutorial, um deinen Farbfotos in Photoshop einen lebendigen Retro-Stil zu verleihen.

 

1. Wähle das Foto aus.

Farbtrends ändern sich und variieren im Laufe der Zeit. Wenn du ein Foto erstellen willst, das aussieht, als wäre es aus den 1950er Jahren, müssen die Farben anders aussehen als bei einem Foto aus den 1990er Jahren. Berücksichtige also das Farbschema, die Texturen und die Komposition, wenn du deine Aufnahme auswählst.

 

2. Glätte das Foto.

Verringere oder glätte den Kontrast in deinem Bild, indem du eine neue Bildkorrekturebene erstellst und das Werkzeug „Ebenen“ öffnest. Indem du die Schwarztöne erhöhst und die Weißtöne abschwächst, kannst du den gleichen verblassten, flachen Look erzielen, der bei Vintage-Fotodrucken üblich ist.

 

3. Bearbeite Helligkeit und Kontrast.

Verflache das Bild noch mehr, indem du eine neue Bildanpassungsebene für Helligkeit/Kontrast erstellst. Stelle die Schieberegler entsprechend ein, um den Kontrast zu verringern.

Eine Hand hält eine Auswahl an Luftballons

Bild von Jennifer Froula Weber

4. Konzentriere dich auf die Farbe.

Die Lebendigkeit in alten Fotodrucken verändert sich und verblasst mit der Zeit. Um diesen Effekt nachzustellen, öffne das Kurven-Werkzeug aus dem Dropdown-Menü der Bildkorrekturebene und bewege die Schieberegler, um verschiedene Effekte zu erkunden. Du kannst auch die Werkzeuge für Farbton, Sättigung und Farbbalance anpassen. Jeder Schieberegler steuert verschiedene Elemente der Farbe in deinem Foto.

 

Da jedes Foto anders ist, gibt es keinen Filter, der für alle gleichermaßen geeignet ist. Experimentiere stattdessen mit jedem Farbbearbeitungswerkzeug, um die perfekte Kombination für dein Bild zu finden.

 

5. Füge etwas Rauschen hinzu.

Gib deinem Foto einen letzten Vintage-Touch, indem du visuelles Rauschen hinzufügst. Klicke auf „Filter“ und wähle dann „Rauschen“ aus den Optionen im Dropdown-Menü. Schon ein leichtes Rauschen verleiht deinem Bild einen authentischen Vintage-Effekt.

 

Für Fotos im Vintage-Look kommt es vor allem auf Stimmung, Kontrast und Farbe an. Es gibt nie nur einen Weg, ein Bild zu bearbeiten. Spiele mit verschiedenen Werkzeugen herum, schau, was deiner Meinung nach am besten aussieht und experimentiere mit neuen Fotoeffekten. Vielleicht findest du eine neue Kombination von Bearbeitungen, die du verwenden kannst, um deinen eigenen Vintage-Filter mit Lightroom-Voreinstellungen zu erstellen. 

Adobe Photoshop besser nutzen.

Erstelle mit den Photoshop-Pinseln, mit inhaltsbasiertem Füllen und vielen weiteren Werkzeugen für Fotografen wunderschöne Bilder.

Erkunde die Photoshop-Familie der Apps.

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Person hält eine analoge Kamera fest

Erkunde eine neue Welt mit der analogen Fotografie.

Entdecke die Wurzeln der analogen Fotografie und lerne, wie du deine Fotos schießt, entwickelst und druckst.

Bild einer Hand, die Luftballons hält, das zweigeteilt ist, um die Unterschiede zwischen den geänderten Farben zu zeigen.

Mit der Farbänderung kreativ werden.

Passe in Adobe Photoshop die Farbgebung von Fotos an, indem du die Werte für Farbton und Sättigung bearbeitest. 

Himmel und Wolken überlagert mit Bild einer Frau, die im Sand steht

Erfahre, wie du mit Adobe Photoshop Bilder überlagern kannst.

Himmel und Wolken überlagert mit Bild einer Frau, die im Sand steht

Vater mit seinem Kind auf den Schultern blickt aus einem Fenster

Eine Kunst für sich: Künstlerische Fotografie im Überblick.

Folge deiner Leidenschaft und lerne die Konzepte der künstlerischen Fotografie kennen.

Jetzt bei Creative Cloud einsteigen – mit einem Abo, das zu dir passt.