Illustration zeigt, wie man eine PDF-Datei auf Kindle übertragen kann.

PDF-Datei auf Kindle übertragen.

Erfahre, welche Möglichkeiten es gibt, dein PDF-Dokument auf dein Kindle zu übertragen und welche Vorteile das hat.

Kindle ist eine Produktserie von E-Book-Readern von Amazon. Die Idee hinter den leichten Kindle-Geräten: Du kannst deine Bibliothek immer und überall mit hinnehmen – ohne schweres Bücherschleppen. Das macht den Kindle auch für das Lesen von PDF-Dokumenten so beliebt. Anstatt einen Laptop zum Lesen von wissenschaftlichen Artikeln, Forschungspapieren, Seminararbeiten oder Präsentationen im Portable Document Format mitzunehmen, kannst du diese auch ganz einfach auf deinem Kindle lesen. Wir zeigen dir drei Möglichkeiten, wie du eine PDF-Datei auf dein Kindle überträgst.

Wie sende ich PDF-Dokumente an meinen Kindle?

Dein Uni-Seminar fängt gleich an und du möchtest dein Thesenpapier, das du vorher als PDF gespeichert hast, nochmal auf deinem Kindle durchgehen? Kein Problem. Wir zeigen dir, wie du eine PDF-Datei per Mail auf deinen Kindle überträgst:

 

  1. Melde dich an: Melde dich über "Konto & Listen" bei deinem Amazon-Konto an und gehe dann auf "Meine Inhalte und Geräte". Wähle deinen Kindle aus.
  2. Sende das PDF an deinen Kindle: Jeder Kindle verfügt über eine eigene E-Mail-Adresse. An diese kannst du deine PDF-Datei senden. Erstelle eine E-Mail von deinem privaten Account mit der Betreffzeile "Konvertieren". Dann hänge das PDF an, das du auf deinem Kindle lesen möchtest und adressiere sie an die E-Mail-Adresse deines Kindles.

    Hinweis: Damit dein Kindle Dateien empfangen kann, musst du zuvor deine private E-Mail-Adresse bestätigen. Um deine E-Mail-Adresse zu genehmigen, klicke unter "Meine Inhalte und Geräte" den Reiter "Einstellungen". Dann scrolle in dieser Liste nach unten zu "Persönliche Dokumente-Einstellungen". Klicke die Option an. Unter dem Punkt "E-Mail-Liste für genehmigte persönliche Dokumente" findest du einen Link mit "Neue bestätigte E-Mail-Adresse hinzufügen". Hier kannst du deine private E-Mail-Adresse eingeben.
Screenshot zeigt, wie du in deinem Amazon-Konto eine E-Mail-Adresse für deinen Kindle hinterlegen kannst.

In deinem Amazon-Konto kannst du eine E-Mail-Adresse für deinen Kindle hinterlegen. An diese Adresse kannst du jedes beliebige PDF-Dokument an deinen Kindle senden.

  1. Dein PDF wird automatisch konvertiert: Amazon konvertiert deine PDF-Datei automatisch in ein Kindle-Format.
  2. Fertig: Du findest dein PDF nun in deiner Kindle-Bibliothek und kannst von dort auf die Datei zugreifen.

PDF-Dateien über USB auf dein Kindle laden.

Noch einfacher ist es, wenn du dein PDF-Dokument über ein USB-Kabel auf deinen Kindle überträgst. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie das geht:

 

  1. Konvertiere dein PDF in ein Kindle-freundliches Format (optional): Damit du dein PDF bequem auf deinem Kindle lesen kannst, konvertiere es vorher in ein Format wie AZW oder Mobi. Du kannst dafür beispielsweise einen kostenlosen Converter wie Calibre nutzen.
  2. Verbinde dich per USB: Verbinde deinen Computer per USB mit deinem Kindle. Du findest dein Amazon-Gerät anschließend im Dateiexplorer.
  3. Datei in die Bibliothek ziehen: Klicke im Dateiexplorer auf deinen Kindle und dann auf "documents". Jetzt kannst du dein Dokument von dem Speicherplatz auf deinem Computer direkt in die Kindle-Bibliothek ziehen.
  4. Fertig: Du kannst dein Dokument jetzt auf deinem Kindle-Gerät abrufen.

PDF-Dateien über USB auf dein Kindle laden.

Dies ist definitiv die einfachste Variante dein PDF Kindle-tauglich zu machen. Dieses Feature wurde von Amazon selbst entwickelt. Das Tool "Send to Kindle" kannst du dir entweder herunterladen oder du nutzt die Anwendung direkt in deinem Amazon-Konto in der Webversion. Unterstützt werden Dateitypen wie PDF, DOC, DOCX, TXT, RTF, HTM, HTML, PNG, GIF, JPG, JPEG, BMP und EPUB.

Screenshot zeigt das Tool "Send to Kindle" mit dem PDF in Kindle übertragen werden kann.

Mit dem Amazon-Tool kannst du PDF in deinen Kindle übertragen.

Welche Vorteile bietet das Lesen einer PDF-Datei auf einem Kindle?

Das Lesen einer PDF-Datei auf einem Kindle kann aus mehreren Gründen praktisch sein:

 

  • Verfügbarkeit: Kindle-Geräte sind leicht und kompakt, sodass sie einfach mitgenommen werden können. So kannst du deine gesamte PDF-Bibliothek auf einem einzigen Gerät speichern und jederzeit und von überall auf deine Dokumente zugreifen.
  • E-Ink-Display: Kindles verwenden die E-Ink-Technologie, die das Erscheinungsbild von Tinte auf Papier nachahmt. Diese Display-Technologie schont die Augen und reduziert die Belastung der Augen, insbesondere bei längeren Lesesitzungen. Im Vergleich zu hintergrundbeleuchteten Bildschirmen von Smartphones oder Tablets bietet sie ein angenehmeres Leseerlebnis.
  • Akkulaufzeit: Kindles haben eine lange Akkulaufzeit. Eine einzige Ladung kann je nach Nutzung wochenlang reichen. Genug Zeit also, um in der Zwischenzweit viele PDF-Dokumente zu lesen.

 

Um deinen Aufsatz, dein Thesenpapier oder eine wichtige Präsentation in ein PDF zu konvertieren, kannst du beispielsweise ganz einfach die Onlinetools von Adobe zum Konvertieren von Dateiformaten in PDF benutzen.

 

Illustration zeigt einen Kindle mit zahlreichen Dokumenten.

Mit Adobe Acrobat PDF in Excel einfügen.

Wie kann ich auf meinem Kindle die PDF-Schriftgröße ändern?

Obwohl der Kindle eine bequeme Möglichkeit zum Lesen von PDF-Dokumenten bieten, ist zu beachten, dass das Portable Document Format nicht immer ideal für E-Book-Reader ist, vor allem wenn die PDF-Dateien komplexe Layouts, Grafiken oder interaktive Elemente enthalten. In solchen Fällen ist das Leseerlebnis auf einem Kindle möglicherweise nicht so optimal wie auf einem Gerät, das speziell für den Umgang mit PDF-Dateien entwickelt wurde – wie z. B. ein Tablet oder ein Computer.

 

Vor diesem Hintergrund kann es sich lohnen, dein PDF-Dokument in ein Kindle-freundlicheres Format zu konvertieren. Wir haben dir bereits drei Wege gezeigt, wie du eine PDF-Datei in ein E-Book-Reader-Format konvertierst.

 

Die Vorteile sind:

 

  • Bessere Lesbarkeit: Der Text in einer PDF-Datei kann bisweilen zu klein sein, um ihn ohne Vergrößerung auf dem Kindle-Bildschirm deutlich lesen zu können. Durch die Konvertierung kannst du auf deinem Kindle die Schriftgröße anpassen, die Ränder einstellen und das Layout nach deinen Wünschen verändern. Diese Flexibilität gewährleistet, dass du dein Dokument bequem lesen kannst.
  • Anmerkungen und Hervorhebungen: Kindle-Geräte bieten Funktionen zum Hervorheben, Unterstreichen und Hinzufügen von Notizen zu Dokumenten. Auf diese Weise kannst du wichtige Abschnitte markieren oder Gedanken während des Lesens notieren – was für das Studium, die Recherche oder das spätere Nachschlagen nützlich sein kann.
  • Organisation und Suche: Der Kindle verfügt über integrierte Funktionen, die eine einfache Organisation und Suche in Dokumenten ermöglichen. So kannst du Sammlungen oder Ordner erstellen, um deine Bibliothek zu kategorisieren und so das Auffinden bestimmter Dokumente zu erleichtern. Außerdem kannst du nach Schlüsselwörtern suchen und so Zeit und Mühe bei der Suche nach bestimmten Informationen sparen.

 

Kindle nicht dabei? Kein Problem. Mit der kostenlosen Adobe Acrobat Reader-App kannst du PDF-Dokumente einfach und bequem auf deinem Smartphone oder Tablet anzeigen und sogar kommentieren, ausfüllen und unterschreiben. Und es kommt noch besser: Der Liquid Mode der App passt das Layout von PDF-Dateien automatisch an die Screengröße deines Smartphones oder Tablets an. So sind deine PDF-Dokumente auf jedem Gerät bequem lesbar – ohne angestrengtes Zusammenkneifen der Augen.

Überall produktiv sein.

Adobe ist der Erfinder des PDF-Formats. Du kannst dich also darauf verlassen, dass du mit unseren Onlinetools hochwertige Ergebnisse erzielst.

Häufig gestellte Fragen. 

Kann ich PDF auf Kindle übertragen?

Ja, du kannst PDf auf Kindle übertragen. Dafür stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst dein PDF an deine Amazon-E-Mail-Adresse schicken und im Betreff "Konvertieren" angeben. Dein PDF wird automatisch in ein Kindle-freundliches Format umgewandelt. Alternativ kannst du dein PDF mit einem Converter wie Calibre in ein E-Book-Reader-Format umwandeln und dann die Datei per USB-Kabel von deinem Rechner auf dein Kindle übertragen. Oder du nutzt das Amazon-Tool "Send to Kindle".

Wo finde ich PDF auf Kindle?

Hast du deine PDF-Dokumente auf dein Kindle übertragen, findest du sie in der Kindle-Bibliothek.

Was ist der Unterschied zwischen einem E-Book und einer PDF-Datei?

Sowohl PDF-Dokumente als auch E-Books sind digitale Textdateien. E-Book-Reader wie der Kindle von Amazon können zwar PDF-Dateien anzeigen, aber diese sind statisch und können im Gegensatz zu E-Books nicht bearbeitet oder angepasst werden.

 

Eine E-Book-Datei ist so konzipiert, dass sie veränderbar ist. Benutzer*innen können die Schriftart und -größe ändern, den Zeilenabstand vergrößern, Text hervorheben und die Bedeutung von Wörtern durch Anklicken ermitteln. Aus diesem Grund werden meistens spezielle E-Book-Formate wie AWZ, EPUB und mobi für die digitale Darstellung von Büchern genutzt.

Kann man PDFs auf dem Kindle Paperwhite lesen?

Der Kindle Paperwhite kann PDF-Dateien lesen, ohne sie in ein anderes Dateiformat konvertieren zu müssen. Sie werden exakt so angezeigt, wie sie im Original-PDF angelegt sind – im Gegensatz zu E-Book-Dateien, bei denen Benutzer*innen die Textgröße ändern, die Ränder und Zeilenabstände vergrößern und die Schriftart ändern können.

Welches Dateiformat verwendet der Kindle?

Der Kindle ist mit E-Book-Dateien wie KPF und EPUB kompatibel. Er kann aber auch Nicht-E-Book-Dateien wie HTML, PDF, Microsoft Word (DOC/DOCX), Rich Text Format (RTF) und Plain Text (TXT) lesen.

Kann man Kindle-Bücher konvertieren? 

Ja, es ist möglich, Kindle-Bücher zu konvertieren, allerdings gibt es einige Einschränkungen und rechtliche Aspekte, die du beachten solltest.

 

Kindle-Bücher sind im proprietären AZW- oder KFX-Format von Amazon geschützt, das speziell für die Verwendung auf Kindle-Geräten und der Kindle-App entwickelt wurde. Diese Dateien sind in der Regel mit DRM (Digital Rights Management) geschützt, um die illegale Verbreitung von Büchern zu verhindern.

 

Es gibt jedoch legale Möglichkeiten, Kindle-Bücher zu konvertieren, um sie auf anderen Geräten oder in anderen Formaten lesen zu können, beispielsweise indem du Kindle-Bücher in andere Kindle-Formate konvertierst, die von Amazon unterstützt werden. Dazu kannst du beispielsweise die kostenlose Software Calibre verwenden. Beachte jedoch, dass DRM-geschützte Bücher möglicherweise nicht in andere Formate konvertiert werden können.

Kann man ein Kindle-Buch in PDF umwandeln?

Ja, es ist möglich, ein Kindle-Buch in das PDF-Format umzuwandeln. Dafür stehen dir verschiedene Online-Converter oder kostenlose Tools zur Verfügung. Beachte jedoch, dass DRM-geschützte Bücher möglicherweise nicht konvertiert werden können, es sei denn, du entfernst zuvor den DRM-Schutz. Stelle daher unbedingt sicher, dass du die geltenden Gesetze und Nutzungsbedingungen in deiner Region und des jeweiligen E-Book-Anbieters verstehst, bevor du solche Konvertierungen durchführst.

Kann man E-Books als PDF speichern?

Ja, du kannst E-Books im EPUB-Format als PDF umwandeln und speichern, beispielsweise mit dem kostenlosen Tool Calibre. Beachte, dass bei E-Books mit DRM (Digital Rights Management) der Export als PDF möglicherweise nicht möglich ist, es sei denn, du entfernst den DRM-Schutz. Das Umgehen des DRM-Schutzes kann in einigen Ländern illegal sein, daher solltest du sicherstellen, dass du die Gesetze und Nutzungsbedingungen in deiner Region und des jeweiligen eBook-Anbieters beachtest.

Das könnte dich auch interessieren:

Finde heraus, wie du eine beschädigte PDF-Datei reparierst.

Erfahre, wie du ein aussagekräftiges Thesenblatt erstellst.

Erfahre, wie du PDF bearbeitbar machst, um Dokumente zu ändern.

Erfahre, wie du PDF in Excel einfügst und welche Vorteile du damit hast.

Mache mehr mit Adobe Acrobat.

Teste Acrobat Pro 7 Tage kostenlos.