EMF-Dateien.

EMF ist ein Windows-Dateiformat, das zum Speichern großer Mengen von Bilddetails für den High-End-Druck konzipiert wurde. EMF ist eine Weiterentwicklung des Formats WMF (Windows Metafile) und kann schärfere Details und mehr Farben abbilden. Daher eignen sich EMF-Dateien ideal zum Drucken von Grafiken. 

 

Lerne die Anwendungsmöglichkeiten sowie die Vor- und Nachteile des EMF-Formats kennen. 

EMF – Marquee

Inhalt.

 

 

 

Was ist eine EMF-Datei?

Eine EMF-Datei (Enhanced Metafile) ist eine große Metadatendatei, die im Bereich Grafik-Design und Druck häufig zum Einsatz kommt. EMF zeichnet sich gegenüber anderen Metafile-Formaten wie z. B. WMF (Windows Metafiles) dadurch aus, dass sich damit mehr Bilddaten erfassen lassen.

 

EMF-Dateien bieten die Möglichkeit, detailliertere Metadaten zu einem Bild zu speichern, z. B. umfassendere Informationen zu Farbe und Anzeige. Obwohl sie größer sind als frühere Iterationen des Metafile-Formats, sind sie im Vergleich zu anderen Postscript-Dateien wie RAW verhältnismäßig klein. Genau das macht sie zu einer attraktiven Option zum Speichern wichtiger Bilddaten in einem kompakten und handlichen digitalen Format.

 

EMF-Dateien sind 32-Bit-Dateien, die häufig eine zwischengespeicherte Version einer Grafik oder eines druckfertigen Fotos enthalten. 

 

 

Geschichtlicher Hintergrund.

EMF wurde 1992 mit Windows NT 3.1 eingeführt. Als Weiterentwicklung der weit verbreiteten WMF-Dateien gewährleisteten diese neuen Metafiles, dass die Dateistrukturen mit den Verbesserungen im Grafik-Design- und Druckbereich Schritt hielten.

 

Da sie mehr Daten speichern können als frühere Formate, unterstützen EMF-Dateien 32-Bit-RGB-Farbinformationen und die plattformübergreifende Anzeige. Es spielt also keine Rolle, mit welcher Software du ein EMF-Bild anzeigst – die Darstellung ist immer gleich. 

 

 

Wofür werden EMF-Dateien verwendet?

EMF ist ein Standardformat für Design- und Print-Projekte und wird u. a. wegen folgender Eigenschaften gewählt:  

 

Plattformübergreifend konsistente Qualität.

In einer EMF-Datei werden viele wichtige Daten gespeichert, die bestimmen, wie ein Bild auf einem Bildschirm dargestellt werden soll, z. B. Größe, Abmessungen und Farben. Deshalb sieht ein EMF-Bild auf jedem Gerät und auf jeder Plattform gleich aus.

 

Druck-Performance.

Während des Druckprozesses speichert der Drucker zusätzliche Dateianforderungen sofort in seinem internen Speicher. Das heißt, du kannst Druckaufträge zurückziehen und jederzeit neu starten.

 

EMF-Dateien sind kleine, zwischengespeicherte Metafiles, die im internen Laufwerk des Druckers verbleiben und alle Daten für den Druckauftrag speichern können, bis der Drucker bereit ist, sie zu verarbeiten.  

 

Weitere Vektorformate entdecken

 

 

Was sind die Vor- und Nachteile von EMF?

Bevor du dich entscheidest, mit EMF-Dateien zu arbeiten, solltest du folgende Vor- und Nachteile abwägen.

 

Vorteile von EMF-Dateien.

  • Geringe Dateigrößen und zwischengespeicherte Informationen bedeuten, dass du große Mengen an Bildmetadaten in einem schlanken Format speichern kannst, was bei hoher Druckerauslastung mit vielen Jobs in der Warteschlange praktisch ist.
     
  • EMF-Dateien speichern mehr Informationen als andere Formate, z. B. RGB-Farbdetails und Abmessungen.
     
  • Sie können plattformübergreifend und geräteunabhängig verwendet werden. Bilder werden immer wie beabsichtigt dargestellt, egal auf welchem Gerät die EMF-Datei geöffnet, bearbeitet oder gedruckt wird.

Nachteile von EMF-Dateien.

  • Wie bei allen Metafiles kann es auch bei EMF-Dateien schwierig sein, Fehler im Nachhinein zu korrigieren. Oft ist es einfacher, die Datei von Grund auf neu zu erstellen.
     
  • EMF-Dateien sind ausschließlich mit Windows- bzw. Microsoft-Software bzw. -Hardware kompatibel. Es gibt allerdings Programme, mit denen du eine EMF-Datei auch unter macOS öffnen kannst, z. B. Adobe Illustrator. 

 

 

Wie öffne ich eine EMF-Datei?

Das EMF-Format wurde von Microsoft für die Nutzung unter Windows entwickelt. EMF-Dateien kannst du mit Microsoft Fotos öffnen, das standardmäßig auf Windows-Computern installiert ist. 

 

  1. Mache einen Rechtsklick auf den Namen der gewünschten Datei.
     
  2. Wähle im Menü die Option „Öffnen mit“.
     
  3. Wähle „Fotos“.
     
  4. Die Datei wird angezeigt. 

 

 

Wie erstelle und bearbeite ich eine EMF-Datei?


Zum Erstellen und Bearbeiten von Dateien im EMF-Format brauchst du ein Programm wie Adobe Illustrator.

 

  1. Mache einen Rechtsklick auf den Namen der gewünschten Datei.
     
  2. Wähle im Menü die Option „Öffnen mit“.
     
  3. Wähle Adobe Illustrator oder ein anderes Programm, mit dem du arbeiten möchtest.
     
  4. Bearbeite deine Grafik in Illustrator.
     
  5. Speichere die Datei. Wähle „Speichern unter“ und dann das Format „EMF“.
     
  6. Speichere das Bild bei Bedarf auch gleich in einem anderen Format, z. B. PNG.
     
  7. Die bearbeitete EMF-Datei ist fertig.  

 

 

Häufig gestellte Fragen zu EMF-Dateien.

Ist EMF ein Vektorformat?

Ja, EMF ist ein Vektorformat. Statt eines vollständigen Rasterbilds speichert eine EMF-Datei Informationen wie Linien, Formen und Maße. Weitere Infos zu Vektordateien

Wie öffne ich EMF-Dateien unter macOS?

EMF-Dateien sind kompatibel mit Windows. Um eine EMF-Datei unter macOS zu öffnen, musst du sie zunächst in ein macOS-kompatibles Format konvertieren, z. B. PNG oder JPEG. Das geht zum Beispiel mit einem Programm wie Adobe Photoshop.

Wie konvertiere ich WMF-Dateien in EMF?

Dafür benötigst du spezielle Software. Online werden verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Converter angeboten.

Ähnliche Dateiformate.

PSD-Grafik

PSD.

Lerne das beliebte Format für Adobe Photoshop-Projekte kennen.

AI-Grafik

AI.

Informiere dich über das vektorbasierte Format von Adobe Illustrator.

DWG-Grafik

DWG.

Erfahre alles über das CAD-Format für 2D-Zeichnungen und 3D-Modelle. 

SVG-Grafik

SVG.

Entdecke die Vorteile skalierbarer Vektorgrafiken, die häufig für Design-Projekte verwendet werden.

Hole dir Adobe Illustrator.

Gestalte Vektorgrafiken und Illustrationen.

7 Tage kostenlos, danach 23,79 € pro Monat.