Weiterverteilung von Adobe Flash Player.

 

Adobe Flash Player kann für die Weiterverteilung innerhalb einer Abteilung oder Organisation lizenziert werden. Darüber hinaus bietet Adobe einen Flash Player-Katalog für die Lizenzierung und Nutzung mit dem Veröffentlichungsprogramm für benutzerdefinierte Updates (CUPT) von Microsoft Systems Management Server (SMS) 2003 R2 und mit System Center Updates Publisher (SCUP) von Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM/ConfigMgr) an. Weitere Informationen zur Lizenzierung von Flash Player

 

Der Support für Flash Player wird zum 31. Dezember 2020 eingestellt. Daher wird empfohlen, Flex- und ActionScript-Anwendungen und -Content baldmöglichst für andere Technologieplattformen zu konvertieren. HARMAN empfiehlt Ihnen gerne alternative Plattformen und unterstützt Sie bei der technischen Umsetzung. Falls Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an HARMAN.

Antworten auf allgemeine Fragen zur Lizenzierung der Webplayer finden Sie in den häufig gestellten Fragen.



Überblick über die Lizenzierung.

Sie können Adobe Flash Player im Firmen-Intranet oder in lokalen Netzwerken bereitstellen.

Hinweis: Die Lizenz zur kostenlosen Weiterverteilung von Flash Player ist auf bestimmte Desktop- und Laptop-Betriebssysteme beschränkt. Bei anderen Nutzungsszenarien als die Weiterverteilung über eine Intranet-Site oder ein lokales Netzwerk wenden Sie sich bitte an unseren offiziellen Partner für Weiterverteilungslizenzen für Flash Player: HARMAN. HARMAN hilft Ihnen gerne weiter, wenn Sie Flash Player für die Weiterverteilung mit Ihrem Produkt, Ihrer Anwendung, Ihrem Gerät oder Ihrem Content interessiert sind.

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der Rechte im Rahmen dieser Lizenz:

  • Der Lizenznehmer darf Adobe-Webplayer für mehrere Client-Rechner in einer geschlossenen Intranet-Umgebung bereitstellen.
  • Änderungen jedweder Art an den Installationsprogrammen sind nicht zulässig.


Beantragung einer Lizenz.

Das Ausfüllen des Antrags dauert nur wenige Minuten und erfordert die Eingabe allgemeiner Informationen über den beabsichtigten Einsatzzweck. Am Ende des Vorgangs erhalten Sie per E-Mail einen Link zu den Installationsprogrammen. Bitte verwenden Sie ein von Ihrer Organisation für Sie eingerichtetes E-Mail-Konto. Öffentliche E-Mail-Dienste wie Gmail und Yahoo werden nur begrenzt unterstützt.