Kreative Freiheit trifft absolute Kontrolle

Mit Creative Cloud für Unternehmen können Sie die Lizenzierungs- und Bereitstellungsmethoden wählen, die den Anforderungen Ihres Unternehmens am besten entsprechen. Anwender und ihre Lizenzen lassen sich bequem von zentraler Stelle aus verwalten. Sie profitieren zudem von Sicherheitstechnologie der Enterprise-Klasse und Zugriff auf Experten-Support, wann immer Sie ihn brauchen.

Data-driven Marketing

Lizenzverwaltung leicht gemacht – mit Creative Cloud für Unternehmen

Zentrale Verwaltungskonsole
Zentrale Verwaltungskonsole
Verwalten Sie Anwender und Lizenzen zentral über das Admin Console. Hier können Sie Anwender nach Bedarf hinzufügen oder ändern bzw. Lizenzen neu zuweisen. Adobe-Applikationen lassen sich für diverse Betriebssysteme und Sprachen verpacken und bereitstellen.
Eine gemeinsame Plattform für Marketer und Kreative
Creative Cloud für Unternehmen mit Managed Services basiert auf derselben Technologie wie Adobe Marketing Cloud. Alle Assets werden auf einem mandantenabhängigen Server hinter der firmeneigenen Firewall geschützt. Dies erleichtert die Zusammenarbeit von Kreativ- und Marketing-Teams, sodass sie Content schneller auf den Markt bringen können.
Eine gemeinsame Plattform für Marketer und Kreative
Einstiegs-Support
Einstiegs-Support
Ein Onboarding-Experte von Adobe zeigt Ihnen, wie Sie Software bereitstellen und Lizenzen verwalten. Sie profitieren zudem von umfassenden Support-Leistungen für Unternehmen, z. B. technische Unterstützung rund um die Uhr per Telefon oder E-Mail.
Einen Schritt voraus sein
Kreativprofis können auf Hunderte Video-Tutorials für jeden Kenntnisstand zugreifen – über ihren Browser, ihr Tablet oder innerhalb ihrer Adobe-Applikationen. Im Rahmen des Expert Services-Programms können sie darüber hinaus unbegrenzt viele telefonische Support-Termine mit Adobe-Produktspezialisten wahrnehmen, um Workflow-Probleme zu lösen und das Optimum aus neuen Funktionen zu holen.
Einen Schritt voraus sein

Verschiedene Bereitstellungsmethoden

Mandantenübergreifend
Verwalten Sie eigene Verschlüsselungsschlüssel und speichern Sie Ihre Daten in einem mehrmandantenfähigen Back-End-System, das von Adobe gehostet wird.
Mandantenabhängig
Speicherung, Weitergabe und Suche nach Daten erfolgen sicher und zuverlässig hinter der firmeneigenen Firewall. Ihre Daten werden in einem mandantenabhängigen Back-End-System gespeichert, das von Adobe gehostet und von Ihrer Organisation verwaltet wird.

Mehrere Optionen für Identitäts-Management

Adobe ID
Die Adobe ID ist ein von Adobe gehosteter und von Einzelanwendern erstellter und verwalteter Account.
Enterprise ID
Die Enterprise ID ist ein von Adobe gehosteter und von IT-Administratoren des Unternehmens erstellter und verwalteter Account. Die Organisation ist Eigentümer der Accounts und aller zugehörigen Inhalte.
Federated ID
Die Federated ID ist ein vom Unternehmen verwalteter Account, bei dem alle Identitätsprofile vom Identitäts-Management-System über Single Sign-on (SSO) bereitgestellt werden. IDs werden von der IT erstellt und verwaltet. Die Organisation ist Eigentümer aller Accounts und der zugehörigen Inhalte.
  1. Was ist Creative Cloud für Unternehmen? Was ist Creative Cloud für Unternehmen?

    Mit Creative Cloud für Unternehmen können Organisationen kontinuierlich herausragende Kundenerlebnisse designen und veröffentlichen.

    Über Creative Cloud für Unternehmen erhalten Sie Zugang zu allen aktuellen Desktop-Applikationen, Apps und Diensten für Kreative. Für Organisationen mit spezifischen IT-Anforderungen sind verschiedene Hosting-Optionen verfügbar. Darüber hinaus ist die Plattform eng mit Adobe Experience Manager Mobile, Adobe Marketing Cloud und anderen Enterprise-Lösungen von Adobe integriert.

  2. Werden CC-Applikationen im Browser mittels Streaming- oder Virtualisierungstechnologie ausgeführt? Werden CC-Applikationen im Browser mittels Streaming- oder Virtualisierungstechnologie ausgeführt?

    Die Desktop-Applikationen werden von Creative Cloud heruntergeladen. Installation und Ausführung erfolgen jedoch lokal. Sie werden nicht gestreamt oder in der Cloud virtualisiert.

  3. Meine Organisation möchte keine Adobe IDs zur Anmeldung bei Creative Cloud verwenden. Ist das möglich? Meine Organisation möchte keine Adobe IDs zur Anmeldung bei Creative Cloud verwenden. Ist das möglich?

    Bei der Bereitstellung von Creative Cloud für Unternehmen haben IT-Administratoren mehrere Möglichkeiten. Falls Sie jedoch die bequeme Lizenzverwaltung über das neue Adobe Admin Console nutzen oder Anwendern den Zugriff auf Cloud-Speicherplatz und Cloud-Dienste ermöglichen möchten, müssen die Kreativapplikationen anwendergebunden auf Basis einer Adobe ID oder Enterprise ID zugewiesen werden.

    • Adobe ID: Der Anwender erstellt und kontrolliert das Konto; Adobe verwaltet die Zugangsdaten und verarbeitet Anmeldungen.
    • Enterprise ID: Die Organisation erstellt und kontrolliert das Konto; Adobe verwaltet die Zugangsdaten und verarbeitet Anmeldungen.
    • Federated ID: Die Organisation erstellt und kontrolliert das Konto, das mit dem internen Anwenderverzeichnis verknüpft werden kann; das Unternehmen bzw. die Bildungseinrichtung verwaltet die Zugangsdaten und verarbeitet Anmeldungen per Single Sign-on.

    Informieren Sie sich über die verschiedenen ID-Typen. Sie können Creative Cloud für Unternehmen auch nach wie vor per Seriennummer bereitstellen. Auf diese Weise werden Lizenzen nicht anwendergebunden zugeteilt, und die Software kann auch in Umgebungen ohne Internet-Verbindung eingesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Lizenzierungsoption den Anforderungen Ihrer Organisation am besten entspricht. Sie können die beiden Optionen auch kombinieren und einzelnen Anwendern oder Gruppen unterschiedliche Lizenzarten zuordnen.

  4. Kann die IT-Abteilung steuern, wer Zugriff auf Cloud-Speicherplatz oder bestimmte Dienste und Applikationen erhält? Kann die IT-Abteilung steuern, wer Zugriff auf Cloud-Speicherplatz oder bestimmte Dienste und Applikationen erhält?

    Ja. Mit dem kostenlosen Creative Cloud Packager lassen sich alle oder nur ausgewählte Creative Cloud-Applikationen bzw. ihre Updates im MSI- oder PKG-Format bereitstellen. Über das neue Adobe Admin Console können IT-Abteilungen zudem festlegen, welche Anwender oder Gruppen innerhalb der Organisation Zugriff auf Cloud-Speicherplatz und einzelne Dienste erhalten.

  5. Was geschieht, wenn meine Organisation nicht sofort aktualisieren möchte, nachdem Adobe neue Versionen der Desktop-Applikationen über Creative Cloud veröffentlicht hat? Was geschieht, wenn meine Organisation nicht sofort aktualisieren möchte, nachdem Adobe neue Versionen der Desktop-Applikationen über Creative Cloud veröffentlicht hat?

    Ihr IT-Team kann selbst bestimmen, welche Applikationen, Dienste und Funktionen verpackt und bereitgestellt werden – und zu welchem Zeitpunkt. Neue Versionen können vor der organisationsweiten Bereitstellung im Produktionsumfeld oder über Pilotprojekte getestet werden.