Zeichne in wenigen Schritten einen Elefanten.

Elefanten sind vielleicht die größten Landtiere der Erde. Sie zu zeichnen, muss aber keine große Herausforderung sein. In diesem einfachen How-to erfährst du, wie es geht.

Realistische farbige Zeichnung eines Elefanten

Vom Stoßzahn bis zum Schwanz.

Elefantenbilder sehen schwierig aus. Aber in Wirklichkeit gehören Elefanten zu den Tieren, die für Einsteiger am einfachsten zu zeichnen sind. Wenn man Tiere zeichnet, ist es immer ratsam, sie in einfache Grundformen aufzuteilen. Der Körper eines Elefanten setzt sich aus wenigen großen Formen zusammen. Folge dieser Anleitung, um zu erfahren, wie du dieses majestätische Tier abbildest.

 

Einen Elefanten zeichnen in fünf Schritten.

Illustrator Alex Braun zeigt dir, wie man mit einer Mobile App für digitales Zeichnen wie Adobe Fresco in wenigen einfachen Schritten einen Elefanten zeichnen kann. Braun empfiehlt, vorher nach einem Referenzfoto zu suchen, das beim Zeichnen als Vorlage dienen kann.

Elefant-Kreisrasterformen neben einer groben Zeichnung eines Elefanten
Elefant-Kreisrasterformen neben einer groben Zeichnung eines Elefanten

Bild von Alex Braun

1. Zeichne Kreise für den Körper.

Elefanten sind schwere, rundliche Tiere. Zeichne zur vereinfachten Darstellung des Körpers drei ovale Formen: für den Kopf, den Rumpf und den Bereich des Beckens. Arbeite für die gesamte Zeichnung mit runden Linien und Kurven. Auch Linien, die gerade erscheinen, solltest du leicht gebogen zeichnen. Andernfalls sieht der Elefant steif und unecht aus.

 

2. Zeichne die Gliedmaßen.

Verwende die Kreise als Grundlage, um die Körperformen zu vervollständigen. Das mag erst einmal schwierig erscheinen, aber die Kreise und das Referenzfoto helfen dabei, alles aufeinander abzustimmen. „Zeichne die Beine als zylindrische Formen und die Ohren als Dreiecke oder Trapeze“, rät Illustratorin Chioma Iloegbunam. „Der Bogen zwischen Mitte und Ende des Rückens sollte leicht spitz gezeichnet werden, da die Wirbelsäule des Elefanten eine sehr ausgeprägte Form hat“, fügt Braun hinzu. Du kannst auch bereits Details wie den Schwanz, die Zehennägel und die Augen zeichnen. Diese müssen aber noch nicht perfekt aussehen.

Cartoon-Zeichnung eines Elefanten

Bild von Alex Braun

3. Zeichne die Konturen, und gestalte den Körper mit Farben.

Reduziere die Deckkraft der Skizzenebene. Erstelle eine neue Ebene. Zeichne die Konturen des Körpers nach. Fülle ihn mit der gewünschten Farbe aus. Spare dabei die Hinterbeine und Stoßzähne sowie das Haarbüschel am Schwanzende aus. Fülle dann auf einer separaten Ebene die ausgesparten Bereiche mit der gleichen Farbe aus. „Wenn man den Bereich des Körpers von den Beinen und den Stoßzähnen getrennt bearbeitet, kann man später separate Farbverläufe anwenden“, sagt Braun.

 

4. Füge Farbverläufe hinzu.

Erstelle eine neue Ebene für die farbliche Gestaltung der Stoßzähne und eine weitere für das Auge und das Haarbüschel am Schwanz. Wähle einen weichen Pinsel. Gestalte den Rüssel, die Beine und die Stoßzähne mit einem dunkleren Farbverlauf. Reduziere für weichere Übergänge die Härte und die Deckkraft des Pinsels. Dadurch erzeugst du den Eindruck von räumlicher Tiefe, und die Zeichnung wirkt realistischer. Sperre vor Anwendung eines neuen Farbverlaufs die Ebenen, auf die der Verlauf nicht angewendet werden soll.

Detaillierte Cartoon-Zeichnung eines Elefanten

Bild von Alex Braun

5. Füge Schattierungen und letzte Details hinzu.

Öffne noch einmal die Skizzenebene. Erstelle eine Schnittmaske. Setze den Mischmodus auf „Multiplizieren“ und die Deckkraft auf 50 bis 60 %. Dadurch wird alles, was sich unter der Schnittmaske befindet, abgedunkelt, da der Filter „Multiplizieren“ den Effekt der maskierten Ebenen multipliziert. Du kannst also mit der Farbe des Körpers über Bereiche malen, die dunkler sein sollen, denn die beiden Grautöne werden zu einem dunkleren Ton gemischt. „Achte darauf, das Ohr vom Körper abzugrenzen, sodass seine Form nicht verloren geht“, sagt Braun. Füge letzte Details wie Falten an Kopf und Rüssel hinzu. Fertig!

 

Verschiedene Elefanten zeichnen.

Wenn du eine spezielle Elefantenart zeichnen möchtest, solltest du einige Dinge beachten. Afrikanische Elefanten sind die größten Landtiere der Erde. Sie haben eine graue Haut und größere, spitzer zulaufende Ohren als ihre Verwandten, die Asiatischen Elefanten. Die Haut der Elefantenjungen der asiatischen Art ist braun bis rötlich und wird mit dem Alter grau. 

Zeichnung eines Elefanten in Graustufen
Zeichnung von Elefanten, die auf Betrachter des Fotos zugehen
Zeichnung von Elefanten, die auf Betrachter des Fotos zugehen

Bei einem Cartoon-Elefanten empfiehlt es sich, mit übertriebenen Gesichtsmerkmalen, Formen und Farben zu arbeiten. Beschränke dich bei den Details auf ein Minimum. Die räumliche Tiefe erzielst du hier durch Schattierungen und Farbverläufe. Für eine realistische Zeichnung solltest du bei der Haut des Elefanten die Feinheiten der Falten und Schatten herausarbeiten.

 

Folge der Anleitung, um deinen ersten eigenen Elefanten zu zeichnen. Experimentiere dann mit verschiedenen Techniken, Posen und Perspektiven. 

Das könnte dich auch interessieren:

Einfache Zeichnung von tanzenden Figuren

Zeichnen lernen.

Verfeinere deine Skills mit Zeichenübungen und Tipps von professionellen Illustratoren.

Illustration eines großen Kugelfisches mit einem kleinen Kugelfisch an der Leine

Wie werde ich professioneller Illustrator?

Erfahre, wie du ein Portfolio erstellen und deine Werke präsentieren kannst, um erfolgreich eine neue Karriere zu starten.

Künstlerin, die mit einem goldfarbenem Pinsel Aquarelltechniken übt

Aquarelltechniken entdecken.

Mit diesen Tipps gelingen die fließenden Pinselstriche und die charakteristische Struktur von Aquarellfarben.

Illustrierter Buchumschlag des Kinderbuches „Tarzan bei den Affen“.

Kinderbuch-Illustration als Beruf.

Erfahre, was es zu beachten gilt, um auf dem hart umkämpften Markt der Kinderbuch-Illustration Fuß zu fassen.

Hole dir Adobe Fresco.

Zeichnen und Malen weitergedacht: Mit Adobe Fresco kannst du jederzeit und überall kreativ werden.