Nur auf den ersten Blick schwierig: Wie zeichnet man Augen?

Vermeide gängige Fehler beim Zeichnen dieses komplexen Teils des Gesichts. Erlerne Methoden für die realistische Darstellung von Augen in jedem Stil. 

Jemand, der ein realistisches Auge zeichnet

Emotionale und bezaubernde Augen zeichnen.

Augen sind etwas ganz Besonderes: Sie machen nur einen kleinen Teil des menschlichen Gesichts aus, transportieren aber die meisten Gefühle. Daher sind die Augen für die Stimmung einer Porträtzeichnung absolut entscheidend. „Sie sind scheinbar nur ein kleiner Teil des Gesichts, sagen tatsächlich aber alles darüber aus, was jemand denkt oder tut“, erklärt Karikaturist Greg Bigoni. „Ist die Person müde? Ist sie aufgeregt? Ist sie gut oder schlecht gelaunt? Ist sie skeptisch? Hat sie gerade Spaß?“

 

Wenn du die zugrunde liegende Anatomie des Augapfels kennst, fällt es dir leichter, in deinen Zeichnungen Emotionen und Lebendigkeit abzubilden – von den Augenwinkeln bis hin zu den Pupillen. Beim digitalen Zeichnen mit mehreren Ebenen ist es auch leichter, die passendsten Augen für dein Motiv zu finden. Ob du Anime-Augen im Comic-Stil oder lieber fotorealistische Augen zeichnen willst – mit den folgenden Tipps kannst du deine Fertigkeiten in jedem Fall verbessern.

 

Wissenswertes zur Geometrie des Auges.

Lerne zunächst, die zugrunde liegende Form zu begreifen, die sich hinter den sichtbaren Teilen des Auges verbirgt. „Du zeichnest nicht das, was du siehst, sondern das, was hinter dem Objekt ist“, sagt Illustrator und Zeichenlehrer Lucas Elliott. „Du zeichnest nicht nur das Auge selbst. Vielmehr zeichnest du den Augapfel und anschließend alles, was sich über dem Augapfel befindet: Augenlid, Wimpern, Augenbrauen.“

Skizzen von Augäpfeln

Bild von Jonathan Case

Der Augapfel ist eine Kugel.

Um das Aussehen des Auges zu verbessern, stelle dir die Kugel des Augapfels vor. So kannst du leichter verstehen, wie die einzelnen Teile des Auges räumlich zueinander stehen – egal, wie viele von ihnen überhaupt in der Zeichnung zu sehen sind, nachdem du weitere Details zum Gesicht hinzugefügt hast. Die Haut rund um das Auge, das Augenlid, die Wimpern, der Tränenkanal ... alles ist um den Augapfel herum gebogen. Was wir uns vorstellen, wenn wir an die Form des Auges denken, ist tatsächlich die Form des oberen und des unteren Augenlids und die Art und Weise, wie sie die Augenhöhle abdecken.

Zeichnung eines realistischen Auges

Die Pupille befindet sich nicht auf der Oberfläche des Auges.

Die Iris ist der runde farbige Bereich des Auges. Sie nimmt einen großen Teil des sichtbaren Bereichs des Augapfels zwischen den Augenlidern ein. Entgegen dem verbreiteten Glauben sitzt die Pupille nicht auf der Oberfläche des Augapfels. Sie ist in der Iris versenkt und liegt unter der Oberfläche der durchsichtigen Hornhaut. Das solltest du berücksichtigen, wenn du Augen von der Seite zeichnest. Die Zeichnung wirkt realistischer, wenn du die Pupille unterhalb der Außenlinie des Augapfels platzierst.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Zeichnen realistischer Augen.

Ein Tutorial durchzuarbeiten, ist nur ein Teil des Lernprozesses, wenn du Augen besser zeichnen möchtest. Für realistische Zeichnungen von Augen ist neben dem geduldigen Üben auch umfassendes Wissen über das Auge erforderlich. Die folgenden Schritte helfen dir dabei, die Grundlagen für das Zeichnen von einfachen realistischen Augen zu erlernen. Sie sind aber nur der Einstieg. 

Schritt

Skizziere die Geometrie des menschlichen Gesichts.

„Wenn du Augen gut zeichnen möchtest, musst du alle Teile gut zeichnen können, die das Auge umgeben“, sagt Illustrator und Comic-Zeichner Jonathan Case. Beginne damit, den ganzen Kopf zu skizzieren. Zeichne dann Hilfslinien, die dich beim Zeichnen des Gesichts unterstützen. Teile den Kopf in drei gleiche Teile auf: Der erste Teil geht vom Haaransatz bis zu den Augenbrauen, der zweite von den Augenbrauen bis zum unteren Ende der Nase und der dritte vom unteren Ende der Nase bis zum Kinn. Für gewöhnlich befindet sich zwischen den Augen ein Abstand von einer Augenbreite auf jeder Seite des Nasenrückens.

Schritt

Zeichne die Kugel des Augapfels.

Auch wenn nicht der ganze Augapfel in der fertigen Zeichnung zu sehen sein wird, solltest du den kompletten Kreis zeichnen. Das erleichtert dir die Ausrichtung des Auges. Wenn du digital in einer Applikation wie Adobe Fresco zeichnest, kannst du auch einfach später weitere Ebenen hinzufügen oder die Deckkraft deiner skizzierten Linien verringern. Wenn du auf Papier zeichnest, lege dir deinen Radiergummi bereit.

Schritt

Zeichne die Iris und die Pupille.

Wenn du digital in Fresco oder Adobe Photoshop zeichnest, kannst du dafür eine neue Ebene verwenden und die Deckkraft der Ebene mit den skizzierten Linien verringern. Zeichne dann die Iris und die Pupille in das Auge. Positioniere die Iris in der Mitte des Augapfels (wenn dein Motiv gerade nach vorn schaut). Die Pupille zeichnest du dann mittig in die Iris. 

Schritt

Zeichne die Augenlider, Wimpern und Augenbrauen.

Jetzt zeichnest du die Merkmale, die Augäpfel zu attraktiven menschlichen Augen machen. Mit gebogenen Linien legst du fest, wo die Augenlider über dem Augapfel verlaufen. Lasse im innen liegenden Augenwinkel noch Platz für den Tränenkanal. Füge weitere Linien hinzu, die die Falten des Augenlids repräsentieren. Aus den meisten Perspektiven scheinen die Wimpern des oberen Augenlids direkt aus dem Lidrand zu wachsen. Die unteren Wimpern sollten dagegen erst ein paar Millimeter unterhalb der Linie beginnen, an der das Lid an den Augapfel angrenzt. Das gibt die Dicke der Haut wieder.

Das Auge in der Seitenansicht zeichnen.

Beim Zeichnen des Auges in der Seitenansicht kannst du gut üben, wie Pupille, Augenlid, Wimpern und Augenbrauen positioniert werden müssen. Denke daran, dass das Augenlid über den Augapfel hinausgeht. Die gebogene Linie des Augapfels wird also von der Linie des Augenlids überdeckt. Platziere die Pupille ein paar Millimeter unterhalb des abgerundeten Rands der Hornhaut, da sie zwischen der Außenlinie des Auges und dem Rand der Iris liegt.

Unterschiedliche Perspektiven und Emotionen üben.

Wenn du die grundlegende Struktur des Auges verinnerlicht hast, versuche, Augen aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu zeichnen. Wenn dein Motiv den Kopf dreht oder nach oben oder unten schaut, verändert sich mit der Perspektive auch die Form des Auges. Wenn z. B. eine Person nach unten schaut, sehen ihre Augen nicht so rund aus, wie wenn sie geradeaus blickt. Berücksichtige auch die Stimmung und das Verhalten deines Motivs. Die Augen reagieren vielleicht auf etwas anderes, das in der Zeichnung zu sehen ist, womit eine ganze Geschichte erzählt wird.

 

Es ist wichtig, dass die Augen richtig gezeichnet sind. Übe immer wieder, sie zu zeichnen. Scheue nicht davor zurück, mit einer Zeichnung aufzuhören und noch einmal von vorn anzufangen. „Bei Augen muss ich viel radieren“, erzählt Bigoni. 

Zeichnung von den Augen einer älteren Person
Zeichnung von den Augen einer Person

Experimentiere mit verschiedenen Stimmungen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Augen in einer Zeichnung – von realistischen Porträts über Karikaturen bis hin zu Comics im Manga-Stil – zu ändern, um die gewünschte Stimmung zu transportieren. Du kannst beispielsweise die Position der Augenlider, die Erweiterung der Pupillen oder die Blickrichtung des Motivs anpassen. Daran, wie viel vom weißen Teil des Auges zu sehen ist, lassen sich Emotionen ablesen. Überlege selbst, welche unterschiedlichen Effekte du zeichnen könntest. „Sind die Augen weit geöffnet? Sind sie halb geschlossen? Hat die Person Augenringe? Ist sie müde oder schlapp? Ist sie betrunken?“ Solche Fragen stellt sich Bigoni. „Wenn eine Person deprimiert ist, schaut sie nichts und niemanden in der Zeichnung an. Wenn sie dagegen gut gelaunt ist, blickt sie vielleicht nach oben.“

 

Versuche, ein Foto eines Auges nachzuzeichnen.

„Ich empfehle dir, dein eigenes Auge zu fotografieren und das Foto als digitale Ebene zu verwenden, damit du das Auge nachzeichnen kannst“, so Elliott. „Damit lernst du, die Linien zu finden, die dem Bogen des Auges entsprechen, und die Verbindung der Augenbrauen zum Kopf zu erkennen.“ 

Zeichnung eines Auges

Erste Schritte beim digitalen Zeichnen von Augen in Adobe Fresco.

 

Wenn du ein digitales Programm wie Adobe Fresco verwendest, kannst du die Augen, nachdem du ihre Form gezeichnet hast, einfach auswählen und verschieben. So kannst du die richtige Größe und Positionierung ermitteln. „Beim digitalen Zeichnen hat man mehr kreative Möglichkeiten. Man kann neue Ebenen hinzufügen und dasselbe Auge immer wieder zeichnen“, sagt Elliott. Erfahre, wie du deine erste Illustration in Adobe Fresco erstellst. Wenn du mit den Werkzeugen vertraut bist, die du für ansprechende Zeichnungen von Augen und Gesichtern benötigst, kannst du lernen, wie du verschiedene Elemente deiner Zeichnungen ganz leicht veränderst.

 

Denke immer daran: Hinter jeder Illustration, die nach dem Werk eines Naturtalents oder sogar nach Magie aussieht, steckt jede Menge Arbeit und Übung. „Es ist ein tolles Gefühl, wenn dir eine Zeichnung gelingt und du erkennst, dass das Zeichnen von Augen keine göttliche Gabe ist“, erklärt Elliott. „Es geht nur darum, ein Motiv in einfache Formen zu zerlegen, um die Tiefe und Form zu verstehen.“ Je mehr Augen du zeichnest, desto souveräner wirst du dabei, desto besser kennst du ihre Anatomie und desto besser kannst du verschiedene Stile ausprobieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Skyline von New York City, gezeichnet mit Bleistift.

Bleistiftskizzen als erster kreativer Schritt.

Für die meisten Künstler ist das Zeichnen mit Bleistift der erste Schritt in ihrem kreativen Prozess. Erfahre, wie auch deine Arbeit davon profitieren kann.

Einfache Zeichnung von tanzenden Figuren.

Zeichnen lernen.

Verbessere dein kreatives Können mit Zeichenübungen und Tipps von professionellen Illustratoren.

Zeichnung von zwei Rosen

So zeichnest du eine Rose.
Lerne mit diesem Schritt-für-Schritt-Leitfaden die Anatomie dieser Pflanzen kennen, um Rosen besser zeichnen zu können.

Comiczeichnung einer Person

So zeichnest du eine Karikatur.
Lerne, wie du die individuellen Merkmale einer Person genau zeichnest und in einer lustigen Zeichnung herausstellst.

Hole dir Adobe Fresco.

Zeichnen und Malen weitergedacht: Mit Adobe Fresco kannst du jederzeit und überall kreativ werden.