Zeichne einen Hai in einfachen Schritten.

In diesem How-to erfährst du, wie du einen Cartoon-Hai oder einen realistisch aussehenden weißen Hai mit allen Details zeichnest.

Wasserfarbenzeichnung eines Hais

Bild von Terryl Whitlatch

 

Lerne, einen Hai zu zeichnen.

Biologen verbringen Jahre damit, einzelne Haiarten genau zu erforschen. Um einen Hai zu zeichnen, solltest du dich ebenfalls eingehend mit ihnen befassen. Überlege dir, was du zeichnen möchtest – einen Walhai, einen Bullenhai, einen prähistorischen Megalodon oder einen lustigen Baby-Hai? Mit 400 verschiedenen Haiarten ist die Auswahl groß. Alle Haiarten haben jeweils unterschiedliche Merkmale. Achte also genau auf die Details. 

Weißer Hai unter Wasser
Hammerhai im Meer

Studiere dein Referenzmaterial.

Ein Hammerhai hat eine ganz andere Kopfform als ein Tiger- oder Weißhai. Sieh dir detaillierte Bilder der Haiart an, die du zeichnen möchtest. Um die spezifischen Formen des Körpers, die Merkmale der Haut und die Formen der messerscharfen Zähne richtig erfassen zu können, musst du sie genau studieren.

 

Vielleicht hast du die Möglichkeit, dir die Fische in einem Aquarium aus nächster Nähe anzusehen. Falls nicht, gibt es eine große Auswahl an Referenzmaterial: Bücher, Fotos, Modelle oder auch Spielzeug. Auch auf Adobe Stock findest du eine große Auswahl an Referenzbildern.

 

Mache eine erste Skizze.

Beginne mit einer groben Skizze des Körpers. „Der Körper ist wie eine auf der Seite liegende Spindel oder Träne geformt“, sagt Künstlerin Terryl Whitlatch. „Das gilt für alle Haie. Die Spindelform ist auf der einen Seite etwas breiter als auf der anderen. Die breitere Seite ist der Kopf des Hais, und am schmaleren Ende beginnt die Schwanzflosse.“

 

Haie haben eine so genannte Seitenlinie, die von den Kiemen bis zum Ende der Schwanzflosse reicht. Sie ist an der Seite des Körpers sichtbar. „Die Seitenlinie ist wirklich wichtig, wenn du einen Fisch zeichnest“, erklärt Whitlatch. „Es handelt sich um ein Sinnesorgan, mit dem sich der Hai im Wasser orientiert, sodass er weiß, was oben, unten und links und rechts von ihm ist.“ Zeichne diese Linie, um den Hai möglichst realistisch aussehen zu lassen. Du kannst auch an einigen Stellen dickere Linien zeichnen, um den Eindruck von Schwere zu erzeugen.

 

Wenn du in Adobe Fresco eine neue Arbeitsfläche einrichtest, kannst du deine Referenzfotos direkt neben dem Bereich zum digitalen Malen und Zeichnen platzieren. In diesem Tutorial zu Adobe Fresco erfährst du, wie du mit Ebenen arbeitest. Bei der Nutzung von Referenzbildern sind diese äußerst praktisch.

Erste Skizzen einer Hai-Zeichnung

Bild von Yellena James

Zeichne die Details.

 

  • Die Flossen: Zeichne zunächst für jede Flosse eine dreieckige Form, auch wenn sich Rücken-, Burst-, Bauch- und Schwanzflosse in Form und Proportionen voneinander unterscheiden. Hier sei besonders auf die Details der Schwanzflosse hingewiesen. „Die Flossen haben eine schöne Dreiecksform“, so Whitlatch. „Das Interessante an der Schwanzflosse ist, dass der obere Lappen normalerweise länger als der untere ist. Auch die sichelartige Form ist charakteristisch für Haie.“
 
  • Die Kiemen: Haie haben auf jeder Seite ihres Kopfes je fünf bis sieben Kiemenspalten. Diese vertikalen Spalten am Hals sind wichtige Merkmale. Sieh dir deine Referenzbilder an, damit du weißt, wie viele Kiemenspalten der Hai hat, den du zeichnest.
 
  • Das Gesicht: Orientiere dich wieder an deinen Referenzbildern, und arbeite die Details heraus, damit dein Hai realistischer wirkt. Achte auf Position und Aussehen des Auges und des Mauls. Ist oben am Kopf eine kleine Einbuchtung zu sehen? Wie sieht es mit der Hautfalte am Winkel des Mauls aus oder den sichtbaren Teilen der Zähne? Sieh dir auch den Kiefer genau an – Haie haben einen Unterbiss.
 
  • Die Augen: Zeichne einen weißen Punkt für die Pupille ein. Dadurch erzeugst du räumliche Tiefe. Wenn du den Hai farblich gestalten möchtest, verwende mehrere Grautöne (von dunkel bis hell), um den Eindruck von Tiefe und Schatten zu erzeugen. Für die Iris bevorzugt Whitlatch einen Blauton anstelle von Schwarz, damit das Auge plastischer wirkt. „Wenn du eine hellere Farbe verwendest, z. B. einen schönen Grau-Blau-Ton, erhält das Auge mehr Fülle.“
Schwarz-Weiß Zeichnung eines Heringshais

Bild von Terryl Whitlatch

Lasse dich von den Farben des Meeres inspirieren. 

Haie, meist im Wasser zu sehen, wirken durch Farben natürlicher. Comic-Zeichner Scoot McMahon ist der Meinung, dass schon ein wenig Farbe und einige Schatten jeder Szene viel Tiefe geben können. „Schatten, z. B. eine dickere Linie auf der Rückenflosse, helfen, den Eindruck von Bewegung zu erzeugen, sodass der Betrachter das Gefühl hat, dass sich vorne und hinten Dinge bewegen.“

 

Jeder hat ein bevorzugtes Medium und verwendet Farben auf unterschiedliche Weise. Manche Menschen malen gerne mit Wasserfarben oder Filzstiften. Andere arbeiten gerne digital und nutzen die Möglichkeiten der digitalen Pinsel in Adobe Fresco. In der Mobile App kannst du mithilfe der Pipette mehrere Farben gleichzeitig aufnehmen und neue Farbfelder erstellen. „Mit der Pipette kann ich Flächen schnell mit Farben füllen und mit Farbverläufen experimentieren“, so McMahon. „Ich nehme eine Farbe auf, mache sie dunkler, und erstelle eine neue Ebene für den Fall, dass mir der Farbverlauf später nicht gefällt.“

 

Du kannst auch Farben und Farbverläufe aus deinem Referenzfoto extrahieren und daraus eine eigene Farbpalette erstellen. Speichere dann deine Unterwasser-Farbpaletten, damit du in Adobe Photoshop, Illustrator und Adobe Fresco jederzeit darauf zugreifen kannst. In der Natur gibt es keine perfekten Farbverläufe. Experimentiere daher mit Farbstrukturen und -schemata, und schaue, was passiert.

Skizzierte Zeichentrick-Zeichnung eines Hais
Winkender Zeichentrick-Hai in Schwarz-Weiß

Bild von Scoot McMahon

 

Male eine ganze Unterwasserwelt.

Wenn du einen Hai in unterschiedlichen Unterwasserumgebungen zeichnen möchtest, sieh dir Fotos von Haien in Bewegung und zusammen mit anderen Fischen an, z. B. während sie einen Fisch fressen oder angreifen. Die Umgebung erzählt eine Geschichte. Sie hat Einfluss darauf, wie der Hai aussieht und was er gerade tut. Du solltest zuerst einen Hintergrund zeichnen bzw. vor Augen haben. Das ist bei jeder Art von Zeichnung wichtig, egal, ob du einen Cartoon-Hai oder einen realistischen Hai zeichnen möchtest.

 

„Wenn ich eine Zeichentrickfigur unter Wasser zeichne, verwende ich gerne Pinsel“, sagt McMahon. „Photoshop bietet einige gute bleistiftähnliche Strukturpinsel. Für meine Skizze verwende ich den KYLE Ultimativer Bleistift hart.“

Zeichentrick-Hai in Farbe mit Unterwasser-Hintergrund

Bild von Scoot McMahon

Zeichne weitere Haie. 

Wenn du weiter üben möchtest, hast du jetzt noch etwa 399 Haiarten zur Auswahl. Oder du bleibst bei dem fertigen Hai und verfeinerst seinen Look. Du kannst ihn auch in anderen Situationen und Umgebungen zeichnen. Wenn du zufrieden bist mit deinen Fortschritten, kannst du als Nächstes ein Landtier malen, z. B. ein Pferd oder einen Vogel.

Das könnte dich auch interessieren:

Illustration eines großen Kugelfisches mit einem kleinen Kugelfisch an der Leine

Wie werde ich professioneller Illustrator?

Erfahre, wie du ein Portfolio erstellen und deine Werke präsentieren kannst, um erfolgreich eine neue Karriere zu starten.

Einfache Zeichnung von tanzenden Figuren

Zeichnen lernen.

Verfeinere deine Skills mit Zeichenübungen und Tipps von professionellen Illustratoren.

Ein Wolf auf einem Felsen, mit Wald im Hintergrund

So zeichnest du einen Wolf.
Mit diesen Zeichentipps drückst du das wilde Wesen des Wolfes in deinen Bildern aus.

Jemand, der ein realistisches Auge zeichnet

So zeichnest du Augen.
Mit diesen einfachen Tipps zum Zeichnen realistischer Augen verbesserst du deine Fähigkeit, diese emotionalen Gesichtsmerkmale abzubilden. 

Hole dir Adobe Fresco.

Zeichnen und Malen weitergedacht: Mit Adobe Fresco kannst du jederzeit und überall kreativ werden.