Ab in den Sattel: Wie zeichne ich ein Pferd?

Diese großen Tiere mit komplexer Muskulatur gelten als sehr schwierige Motive für Zeichnungen. Aber es ist kein Ding der Unmöglichkeit, ein realistisch aussehendes Pferd zu zeichnen.

Zeichnung eines Pferdes mit einem darübergelegten Gitterrahmen eines Pferdes

Zeichne das komplette Pferd – vom Kopf bis zu den Hinterbeinen.

Du kannst lernen, wie du ein Pferd zeichnest, indem du dieselben Methoden anwendest wie professionelle Künstler: Verwende Referenzbilder und zerlege den Pferdekörper in einfache Formen. Mit diesem Schritt-für-Schritt-Ansatz verringerst du die Komplexität des Pferdekörpers.

Suche Referenzbilder von Pferden.

Beim Zeichnen von Pferden ist der erste Schritt derselbe wie beim Zeichnen eines jeden neuen Motivs: Schaue dir Pferde genau an. Wenn du keine Möglichkeit hast, ein echtes Pferd zu beobachten, musst du Referenzbilder zusammenstellen. Das ist meistens nicht schwierig. Vorlagen findest du in Büchern oder in Form von Fotos oder Spielzeugpferden. Und bei Ressourcen wie Adobe Stock stehen dir viele Tausend Referenzbilder zur Verfügung.

Ein Laptop, das die Ergebnisseite einer Bildsuche nach Pferdefotos zeigt, die über einer Collage aus Pferdebildern gelegt wurde

Referenzbilder dienen nicht dazu, dass du die Linien nachziehst. Sie dienen als Anschauungsmaterial. Wenn du dein Motiv eingehend studierst, kann dein Gehirn seine einzigartigen Formen abspeichern – von der Länge eines Pferdehalses bis hin zu der Art und Weise, wie die Pferdemähne am Pferdekopf anliegt. Mit Referenzbildern verhinderst du, dass dein Gehirn Lücken mit falschen Details füllt.

 

Wenn du geeignete Referenzbilder gefunden hast, kannst du mit dem Zeichnen auf Papier oder in Adobe Fresco beginnen. Wenn du bei einem Adobe Stock-Bild auf das Herz-Icon geklickt hast, kannst du es über Adobe Creative Cloud in ein neues Adobe Fresco-Dokument importieren und im Zeichenbereich platzieren. Du kannst jedes Bild in den Zeichenbereich importieren und neu positionieren. So hast du es immer im Blick, während du zeichnest.

 

Zeichne zunächst einfache Formen.

Auf dem Referenzbild kannst du erkennen, dass der Körper eines Pferdes aus ähnlichen Formen besteht. Die Rahmenskizze eines Pferdes setzt sich aus Kreisen, gebogenen Linien und den geraden Linien von schrägen Vierecken (wie umgedrehte Teetassen) zusammen. In ein paar einfachen Schritten kannst du mit einfachen Formen die grundlegende Struktur eines Pferdes zeichnen.

Beginne mit dem Rumpf des Pferdes.

Zeichne zwei Kreise, verbunden durch abfallende Linien. Bei den meisten Pferden fällt die Oberlinie leicht nach unten ab – sie folgt der Krümmung der Wirbelsäule. Die untere Linie ist in dieselbe Richtung gekrümmt und bildet die Kontur für Brustkorb und Bauch.

Skizze eines Rahmens für ein Pferd

Konzentriere dich auf den Kopf.

Den Pferdekopf kannst du mit zwei Kreisen vorzeichnen, die durch eine Linie verbunden sind. Ein leicht gebogenes Dreieck bildet die Ohren. Indem du die Form der Linien und den Abstand zwischen den Kreisen änderst, erreichst du, dass dein Pferd wie eine bestimmte Rasse aussieht. Diese kleinen Anpassungen haben eine enorme Auswirkung auf die endgültige Zeichnung. Für ein Kaltblut zeichnest du beispielsweise größere Kreise, die enger beieinander liegen. Ein leichteres Pferd, z. B. ein Araber, besteht aus Kreisen, die kleiner sind und weiter auseinander platziert sind.

Zwei Rahmenskizzen von einem Pferdekopf nebeneinander

Zeichne die Beine.

Für die Vorder- und Hinterbeine zeichnest du zwei Kreise, die durch abfallende Linien verbunden sind. Als Hufe zeichnest du die Form von umgedrehten Teetassen. Die Kreise kannst du unterschiedlich positionieren, damit die Beine anders stehen oder gebeugt sind. Die Vorderbeine bewegen sich beim Pferd anders als die Hinterbeine. Sieh dir deine Referenz daher gut an, um herauszufinden, wie die beiden Beinpaare in Bewegung und im Stand aussehen.

Rahmenskizze von Pferdebeinen

Verfeinere deine Skizze mithilfe von Ebenen.

Wenn du diese wesentlichen Formen skizziert hast, ist die grundlegende Struktur des Pferdes fertig. Unabhängig davon, welches Medium du verwendest, kannst du deine Vorzeichnung jetzt mit Details verfeinern. Das digitale Zeichnen hat den Vorteil, dass der Zeichenvorgang durch Ebenen vereinfacht und beschleunigt wird. Ebenen sind im Grunde wie unsichtbare Papierbögen, die übereinander gelegt werden. Mithilfe von Ebenen kannst du deine Skizze nachzeichnen und das Pferd mit Details verfeinern, damit es realistisch aussieht. Anschließend kannst du die nicht mehr benötigten Ebenen einfach entfernen (statt umständlich radieren zu müssen). Befolge die folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitungen, um mithilfe von Ebenen deine Pferdezeichnung fertigzustellen.

 

Passe die Ebenen-Deckkraft an.

Minimiere auf der Ebene mit der Skizze des Pferdekörpers über das Menü „Ebeneneigenschaften“ die Deckkraft dieser Ebene, damit die Skizze sehr hell wird. Du kannst die Deckkraft beliebig wählen. Wichtig ist nur, dass du die Skizze noch sehen und zur Orientierung verwenden kannst.

 

Erstelle eine neue Ebene.

Erstelle mit dem Plus-Button (+) eine neue Ebene. Diese neue Ebene sollte über deiner Skizze erscheinen. Zeichne auf dieser Ebene mit einem Pinsel deiner Wahl, um deine Skizze mit Details zu verfeinern. (In den Beispielbildern hier wurde ein Bleistift-Pinsel mit 7 Pixeln verwendet.)

Zeichnung von Kopf und Hals eines Pferdes in Adobe Fresco auf einem Tablet

Orientiere dich an deinen Referenzbildern.

Sieh dir deine gesammelten Referenzbilder von echten Pferden genau an, damit du weißt, wo du Augen, Nüstern und Maul auf den Kreisen des skizzierten Kopfes platzieren musst. Dasselbe gilt für die Definition und Form der Pferdebeine. Ziehe die einfachen Kreis- und Linienformen nach, um die Muskeln am Pferdebein wiederzugeben. Verfahre ebenso mit Schweif und Mähne, dem Rumpf und dem Rest des Pferdes. Wenn du feststellst, dass ein Teil deiner Skizze falsch aussieht, kannst du auch von diesen Linien abweichen. Oder radiere die falschen Bleistiftstriche aus, und versuche es noch einmal – beim digitalen Zeichnen ist das ganz einfach.
 

Koloriere dein Pferd und ergänze Details.

Wenn du deine Zeichnung verfeinert hast, erstelle über den Plus-Button (+) eine neue Ebene. Platziere diese neue Ebene zwischen der Skizze und der Ebene mit der verfeinerten Zeichnung. So kannst du das Pferd unter deiner verfeinerten Zeichnung, aber über der anfänglichen Skizze kolorieren.

 

Beim digitalen Zeichnen kannst du verschiedene Pinsel auswählen und so mit Tiefe und Textur ausmalen. Von verschiedenen Farbpinseln bis hin zu trockenen Medien findest du bei Adobe Fresco immer den passenden Pinsel. Du kannst auch verschiedene Pinsel ausprobieren, bis du das gewünschte Ergebnis erzielt hast. Im Beispielbild wurde für die Grundfarbe der Pinsel „Weiche Kreide“ genutzt; die weißen Flecken wurden auf separaten Ebenen mit den interaktiven Aquarellpinseln gemalt.

 

Felldetails kannst du auch auf einer neuen Ebene mit dem Pinsel „Rauer Bleistift“ einzeichnen. Es gibt keine falsche oder richtige Verwendung von Ebenen und Pinseln. Aber es gibt zahlreiche Optionen und Kombinationsmöglichkeiten, sodass du deiner Fantasie freien Lauf lassen kannst.

 

Egal, ob du digital oder auf Papier zeichnest – ein Pferd kann jeder zeichnen, der Referenzbilder verwendet und geduldig übt. Das gilt auch für das Zeichnen von Hunden und sogar von Rosen. Versuche es als Nächstes doch einmal mit diesen Motiven.

Das könnte dich auch interessieren:

Einfache Zeichnung von tanzenden Figuren

Zeichnen lernen.

Verfeinere deine Skills mit Zeichenübungen und Tipps von professionellen Illustratoren.

Schwarz-Weiß-Skizze der Muskeln und Knochen im Vorderfuß

Füße zeichnen.

Lerne, wie du diesen komplexen Teil des menschlichen Körpers zeichnest.

Manga-Illustration einer Anime-Figur mit roten Augen

Mangas zeichnen für Anfänger.

Lerne den beliebten Stil japanischer Comics kennen.

Künstlerin, die mit einem goldfarbenem Pinsel Aquarelltechniken übt

Aquarelltechniken.

Mit diesen Tipps gelingen die fließenden Pinselstriche und die charakteristische Struktur von Aquarellfarben.

Hole dir Adobe Fresco.

Zeichnen und Malen weitergedacht. Mit Adobe Fresco für das iPad.