Sound-Effekte zu Videos hinzufügen.

Sound-Effekte hinzuzufügen, ist ein wesentlicher Teil der Videoproduktion. Lerne, wie du Sound zu Videos hinzufügst – von kurzen YouTube-Clips bis zu Spielfilmen.

Das Adobe Premiere Pro Media Browser Bedienfeld über ein Foto von einem Hund gelegt, der in einem Feld sitzt und jault.

Was sind Sound-Effekte?

Sound-Effekte (manchmal verkürzt „SFX“ genannt), sind Ton, den ein Betrachter hört und der nicht von der Aufnahme selbst stammt. Filme, Fernsehen und Videospiele wären ohne Sound-Effekte ziemlich beunruhigend. Während Mikrofone am Set unter anderem Dialog aufnehmen, wird üblicherweise der gesamte andere Ton bei der Postproduktion hinzugefügt.

 

Sound-Effekte können alles Mögliche sein, von Umgebungsgeräuschen aus der Natur bis zum lauten Rauschen eines Flugzeugs. Ob sie nun nahezu ohrenbetäubend oder kaum wahrnehmbar sind, sie sind immer das Ergebnis sorgfältiger kreativer Arbeit.

 

Hier folgt ein kurzer Überblick über die verschiedenen Arten von Sound-Effekten und wie du in Adobe Premiere Pro und Adobe Premiere Rush präzise und überzeugende Audioeffekte zu deinem Video hinzufügst.

Das Adobe Premiere Pro Schnittfenster über das Bild einer Person gelegt, die im Meer Kajak fährt.

Arten von Sound-Effekten.

Wenn es um professionelles Sounddesign und Bearbeitung geht, werden Audio und Geräusche in vier Hauptkategorien unterteilt.

 

1. Einzeln auftretende Geräusche sind normal, es sind Alltagsgeräusche, die du im Alltag hörst. Das Hupen eines Autos, kläffende Hunde und Presslufthammer in einer geschäftigen Stadt, all das sind einzeln auftretende Geräusche. Einzelne Sound-Effekte findet man normalerweise leicht in Bibliotheken, und wenn du nach etwas Simplem suchst, wie dem Geräusch einer Tür, die geschlossen wird, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit in lizenzfreien Sammlungen von Audio-Clips fündig werden.

 

2. Spezialeffekte sind neue Geräusche, die speziell für eine Produktion geschaffen wurden. Spezialeffekte sind insbesondere in Fantasy und Science Fiction beliebt. Das Brüllen eines Drachens oder das tiefe Brummen eines Lichtschwerts sind keine Geräusche, die es in der echten Welt gibt, deshalb muss man sie erschaffen.

 

3. Geräusche vom Geräuschemacher werden, wie Spezialeffekte, speziell für eine Produktion hergestellt. Häufig richten Geräuschemacher die Dauer ihrer Geräusche auf das Geschehen auf dem Bildschirm aus. Wenn eine Figur über Kies geht, wird ein Geräuschemacher dies selbst tun und es aufnehmen, und seine Schritte zeitlich auf die der Figur auf dem Bildschirm abstimmen. Geräuschemacher heißen auf Englisch „Foley Artists“. Die Bezeichnung geht auf Jack Foley zurück, einen der ersten Sound-Effekt-Designer, der in den frühen Jahren des Tonfilms tätig war.

 

4. Umgebungsgeräusche sind das Hintergrundgeräusch in einer bestimmten Umgebung. Der Hintergrundlärm einer Straße in der Stadt unterscheidet sich vom Hintergrundgeräusch eines Waldes, das sich wiederum vom Hintergrundgeräusch eines Bürohauses unterscheidet. Jede Szene verlangt Hintergrundgeräusche, ansonsten besteht das Risiko, dass sie unnatürlich wirkt.

 

Quellen für Sound-Effekte.

Es gibt im Wesentlichen zwei Wege, um Sound-Effekte für eine Produktion zu bekommen: Erstelle sie oder erwirb eine Lizenz dafür. Die meisten größeren Produktionen produzieren Sound-Effekte intern. Sie beschäftigen einen Geräuschemacher, der passende Effekte herstellt, die auf den Bedarf ihrer Medien abgestimmt sind.

 

Kleinere Produktionen greifen jedoch meistens auf vorhandene Ressourcen zurück. Viele original Sound-Effekte sind in Bibliotheken archiviert oder in einem Paket von Sound-Effekten zusammengefasst, das man käuflich erwerben kann. Wenn du nicht das Geld für Originalgeräusche hast, bieten viele Websites kostenlose, hochwertige Sound-Effekte unter einer Creative-Commons-Lizenz, zusammen mit anderen Ressourcen wie lizenzfreier Musik.

Das Adobe Premiere Pro Essential Sound-Menü über ein Bild einer Schar von Seemöwen im Flug gelegt.
Adobe Premiere Pro

Sound-Effekte zu komplexen Projekten hinzufügen.

Bevor ein Sound-Editor einem Videoprojekt Sound-Effekte hinzufügt, sollte er ein paar Mal durch das Drehbuch gehen, mit dem Regisseur sprechen und ein Cue Sheet erstellen, eine Liste, auf der angegeben ist, an welcher Stelle bestimmte Sound-Effekte auf der Tonspur erscheinen. Folge dieser Anleitung, um einem Video in Premiere Pro Sound-Effekte hinzuzufügen.

 

1. Verschiebe deine Sound-Effekte per Drag & Drop in das Bedienfeld „Essential Sound“, um sie hochzuladen.

 

2. Benenne jeden Sound-Effekt. Das Bedienfeld „Essential Sound“ ermöglicht es dir, jeden Soundeffekt mit Bezeichnungen wie „Umgebung“, „Zimmergeräusch“, „Schritte“ oder „Dialog“ entsprechend zu benennen.

 

3. Achte darauf, dass jeder Sound-Effekt allmählich ein- und ausgeblendet wird. Alles auf dem Soundtrack muss sanft ein- und ausgeblendet werden, selbst wenn dies nur über den Bruchteil einer Sekunde erfolgt. Abrupte Schnitte beim Ton können einem bewussten künstlerischen Zweck dienen, ansonsten neigen sie jedoch dazu, sich unnatürlich anzuhören.

 

4. Stimme die Lautstärke ab. Sorge dafür, dass alle Sound-Effekte zusammenspielen und dass sie auf den Dialog und die Musikspur abgestimmt sind.

Das Adobe Premiere Rush Soundtrack-Menü über das Bild einer Person gelegt, die auf einem Berggipfel steht.
Adobe Premiere Rush

Bearbeite Audioprojekte unterwegs.

Premiere Rush stattet dich mit den besten Werkzeugen der Branche aus, um Videos unterwegs zu erstellen und deinem Projekt auf deinem Mobilgerät Sound-Effekte, Musik und Dialog hinzuzufügen. Das Hinzufügen von Sound-Effekten zu deinem Video in Premiere Rush geht schnell und einfach:

 

1. Klicke auf das Pluszeichen (+) und klicke auf „Medium“, um einen auf deinem Gerät gespeicherten Soundeffekt auszuwählen. Oder klicke auf das Pluszeichen (+) und wähle Audio, um aus einer in Premiere Rush angebotenen Bibliothek auszuwählen.

 

2. Wähle den von dir gewünschten Sound-Effekt aus und klicke auf „Hinzufügen“.

 

3. Ziehe den Sound-Effekt an die richtige Stelle im Schnittfenster.

 

4. Wähle Audio, um die richtige Lautstärke einzustellen. 

 

Erreiche mit deinen Sound-Effekten ein neues Level.

Premiere Pro und Premiere Rush statten dich mit all den Werkzeugen aus, die du für die Bearbeitung von Videos auf dem Desktop und auf Mobilgeräten benötigst. Füge Sound-Effekte, Musik, visuelle Effekte und all das hinzu, was du brauchst, um deine Videos zum Leben zu erwecken. 

Adobe Premiere Pro besser nutzen.

Erstelle auf praktisch jedem Gerät beeindruckende Videos – für Film, Fernsehen und das Web.

Das könnte dich auch interessieren:

Galgenmikrofon in einem Podcast-Studio

Grundlagen des Podcasting.

Lerne die Basics dieses beliebten Audiomediums.

Künstlerische Darstellung einer Audiowelle

So wandelst du MP3-Audiodateien in WAV-Dateien um.

Erfahre, wie du Adobe Media Encoder als MP3‑Converter nutzen kannst.

Bearbeitung eines Videos auf dem Smartphone

Einführung in die Videobearbeitung.

Lerne die Grundlagen der Videobearbeitung kennen, und profitiere von praktischen Tipps für große und kleine Bildschirme.

Beispiele für gelungenes und misslungenes Kerning

Kerning (Unterschneidung) – eine Einführung.

Erfahre mehr über Kerning und wie du deine Typografie verbessern kannst.

Hole dir Adobe Premiere Pro.

Produziere hochwertigen Content mit dem Branchenstandard für professionellen Videoschnitt.

7 Tage kostenlos, danach 23,99 € pro Monat.