Tipps für die Erstellung eines Ambigramms

Falls du auf der Suche nach einem interessanten Logo oder einer Idee für einen Schriftzug bist, solltest du dich mit Ambigrammen beschäftigen. Damit kannst du faszinierende Spiegelbild-Designs erstellen.

Das Wort Adventure mit Pflanzenschatten ausgefüllt als Ambigramm

Was ist ein Ambigramm?

Was ist ein Ambigramm? Das Rotationsambigramm behält beispielsweise seine Bedeutung auch bei, wenn es auf dem Kopf steht, während sich ein zweiseitiges oder Spiegelambigramm sowohl vorwärts als auch rückwärts lesen lässt.

 

Ein anderes Beispiel für ein Ambigramm ist, wenn ein Wort durch die Rotation eine neue Bedeutung erhält. Einige Ambigramme sind in den alltäglichen Gebrauch übergegangen. Ein Design etwa liest sich als „Love“ aus der einen Richtung und als „Life“ aus der anderen. Ein anderes verbindet die Worte „Saint“ und „Sinner“.

Das Wort June in weiß mit Schriftart und Schatten vor rotem Hintergrund

Wie du selbst ein Ambigramm erstellst

Ein wirkungsvolles Ambigramm muss zwei Kriterien erfüllen. Erstens muss es lesbar sein. Wenn die Botschaft nicht verstanden wird oder kaum zu entziffern ist, verfehlt das Ambigramm seine Wirkung. Zweitens muss dahinter eine nachvollziehbare Überlegung stehen. Warum hast du das Ambigramm erstellt und was möchtest du damit ausdrücken? Das „Life/Love“-Ambigramm funktioniert, weil es eine Zusammengehörigkeit darstellt.

 

Bei der Schaffung von Ambigrammen musst du als Designer die gewohnten Denkpfade verlassen und ein visuelles Rätsel lösen. Das wirkt auf den ersten Blick vielleicht wie eine überwältigende Designaufgabe, aber im Grunde beginnst du mit einigen einfachen Schritten.

Schwarzes und weißes Love Ambigramm

1. Beginne, indem du dir deine Botschaft genau überlegst.
Was möchtest du mit dem Ambigramm ausdrücken? Ganz gleich, ob es sich dabei um einen Satz oder nur ein Wort handelt, solltest du stets an die Grenzen der Darstellungsmöglichkeiten denken. Einige Buchstaben lassen sich nicht in andere umformen und aus kurzen Wörtern lassen sich nicht einfach lange Sätze bilden, indem du sie auf den Kopf stellst.

 

2. Suche nach passenden Schriftarten und Bildern.
„Durch die Betrachtung der Motive und Gestaltungsstile verschiedener Kulturen kann man sich einen Bezugsrahmen aufbauen“, erläutert der Künstler und Designer Arnold Pander. Die schwungvolle Schreibweise und die Serifen aus mittelalterlichen oder gotischen Schriften können beim Entwerfen und Verzerren von Buchstaben für ein Ambigrammdesign hilfreiche Werkzeuge sein. Einen guten Ausgangspunkt für die Recherche bietet Adobe Fonts vielleicht findest du dort die Inspiration, die die suchst.

 

3. Beginne mit einer Skizze
Ambigramme sind Wortdenkspiele. Eine gute Übung ist es, dein gewähltes Wort mehrere Male auf Papier zu skizzieren. Achte darauf, welche Buchstaben zusammenpassen, und experimentiere mit Formen. „Ambigramme können auf unterschiedliche Weise funktionieren. Wenn sie nicht funktionieren, merkt man es aber sofort“, meint der Kalligrafie-Künstler Robin Casey. Die Unterschneidung und die Sperrung der Buchstaben variieren entsprechend der Leserichtung. Darauf solltest du beim Skizzieren der Formen achten. Ambigramme sind grundsätzlich schwierig zu designen. Lasse dich von deinem ersten Entwurf nicht entmutigen. Wenn ein Entwurf nicht funktioniert, versuche es mit einer anderen Schriftart oder verwende beispielsweise nur Großbuchstaben.

 

4. Perfektioniere dein Design
Sobald du ein gutes Design hast, formalisierst du es mit Adobe Illustrator. Wenn du auf Papier skizziert hast, scannst du den Entwurf ein oder fotografierst ihn, um eine Vektorgrafik daraus zu erstellen. Mache dich mit den Funktionen zum Drehen und Spiegeln von Objekten in Illustrator vertraut, sodass du das Design testen und fertigstellen kannst. Sieh dir auch dieses Logo-Tutorial an. Hier lernst du, wie du Designs und Ambigrammen den letzten Schliff gibst.

Firmenlogo als Ambigramm dargestellt
Ein gelber Blitz vor weißem Hintergrund Firmenlogo Ambigramm
Hello Indonesia Ambigramm und Logo in schwarz mit gelbem Punkt

Die Besonderheiten von Ambigrammen

Die erste Erwähnung von Ambigrammen geht auf Douglas R. Hofstadter zurück. Er beschrieb sie als kalligrafische Gestaltungsformen, die zwei verschiedene Leseweisen in sich vereinen. Sie haben mittlerweile durch die Romane des Autors Dan Brown und durch den Künstler John Langdon auch große Bekanntheit in der Populärkultur erreicht. Die Gestaltungsform spielt eine Rolle in der Handlung von Browns Roman Sakrileg und auf dem Einband seines Werks Illuminati findet sich ebenfalls ein Ambigramm. Brown hat zudem seine Hauptfigur nach dem Künstler John Langdon benannt, der das Ambigramm als Gestaltungselement mit etabliert hat. Abgesehen von den Einbänden populärer Bücher sieht man Ambigramme am häufigsten in Form von Logos oder Tattoos.

„[Im Ambigramm] werden Logos und Grafiken zu einer Form der Kunst. Sie erfordern ein wenig Gehirnakrobatik und es müssen Regeln gebrochen oder gebeugt werden.“

Ambigramme seien gewissermaßen Marken-Palindrome, so Pander: „Logos und Grafiken werden zu einer Form der Kunst. Sie erfordern ein wenig Gehirnakrobatik und es müssen Regeln gebrochen oder gebeugt werden, damit sie funktionieren.“ Markenhersteller mögen Ambigramme als Logos, da sich darin eine gewisse Doppeldeutigkeit verstecken lässt oder auch eine Botschaft vermittelt werden kann, die über den reinen Markennamen hinausgeht. Ambigramme als Logos sind einprägsam und können Unternehmen helfen, sich von Wettbewerbern abzuheben.

 

Als optische Täuschungen sind Ambigramme auch als Tattoos sehr beliebt. Lass dich von Ambigramm-Generatoren wie FlipScript.com inspirieren. Solche Programme können dich auf Ideen bringen, wie du Buchstaben neu kombinieren kannst oder dir bei der Lösung von Design-Problemen helfen, die sich beim Rotieren oder Umdrehen von Buchstaben ergeben.

 

Du bist jetzt bereit, dein erstes eigenes Ambigramm zu erstellen. Entscheidend ist dabei, dass du einerseits die richtige Bedeutung vermittelst und andererseits dein Ambigramm gut lesbar ist. Du brauchst noch etwas Inspiration, bevor du anfängst? Besuche doch Behance und sieh dir an, was andere Künstler geschaffen haben.

Mitwirkende

Das könnte dich auch interessieren:

Gelungenes Kerning gegenüber misslungenem Kerning

Einführung in die Unterschneidung

Erfahre mehr über Kerning und wie es mit Unterschneidung das Schriftbild verbessert.

Digitale Beispiele für Schriftarten mit und ohne Serifen

Die Wahl der richtigen Schriftart: Serif oder Sans-Serif

Bei der Entscheidung zwischen Serif- und Sans-Serif-Schriftarten solltest du die Benutzererfahrung, den Geschmack deiner Kunden sowie die Markengeschichte berücksichtigen.

Cooles Design einer schwarzen Rauchwolke

Definition von Schwarz und Weiß als Farben.

Lerne die Grundlagen der Farbenlehre und entdecke, welche Sonderstellung Schwarz und Weiß einnehmen.

Digitale Illustration, gespeichert als Vektordatei

Was ist eine Vektorgrafik?

Erfahre mehr über die Vielseitigkeit dieses Dateiformates und wie deine Designs von ihm profitieren.

Adobe Illustrator herunterladen

Erstelle einzigartige Vektorgrafiken und Illustrationen.

7 Tage kostenlos, danach 23,39 € pro Monat.