Ideen für YouTube-Inhalte beginnen mit dir.

Nutze unsere Ideen für Videoinhalte, um deine Interessen in großartige YouTube-Videos zu verwandeln. Egal, worin deine Leidenschaft besteht – teile Videos, mit denen du Menschen finden kannst, die diese Leidenschaft teilen.

Eine Videokamera auf einem Stativ, die auf eine Person gerichtet ist, die auf einem Sofa sitzt und Gitarre spielt

Starte deinen eigenen YouTube-Kanal.

Mit mehr als zwei Milliarden Benutzern bietet YouTube ein Zuhause für jedes erdenkliche Genre von Videos im Kurzformat. Um Inhalte zu erstellen, brauchst du lediglich ein Smartphone wie ein iPhone oder ein Android-Gerät, ein Google-Konto und den Wunsch, etwas zu teilen. Von Tutorials über Reaktionsvideos bis hin zu Pannen-Compilations kannst du so ziemlich jeden Content auf YouTube hochladen und herausfinden, ob er Zuschauer anzieht.

 

Bewährte YouTube-Videoideen.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie dein erstes YouTube-Video aussehen soll, dann überlege dir, welche Inhalte du dir am liebsten anschaust. Und wie könntest du diesem Genre eine individuelle Note verleihen? Welche Videos vermisst du auf YouTube? Wenn du dich für ein bestimmtes Thema interessierst, ist es wahrscheinlich auch für andere interessant. 

Eine Videokamera, die auf eine Person gerichtet ist, die vorführt, wie man malt

Starte einen Vlog.

Vlog ist die Abkürzung für Video-Blog. „Vlogging ist einfach nur eine Reise, auf die du Zuschauer mitnimmst“, erklärt Content Creator Joshua Martin. „Dabei kann es um alles gehen.“ Alles, was du denkst und tust, könnte einen Vlog wert sein. Also schalte einfach deine Smartphone-Kamera ein und lege los.

 

Am Anfang kann es hilfreich sein, dir deinen idealen Zuschauer vorzustellen und dir zu überlegen, was er gerne über dich wissen würde. Starte mit einem kurzen Einführungsvideo, in dem du deinem Publikum verrätst, wer du bist, welchen Content du teilen möchtest und warum sie deinen Kanal abonnieren sollten. Teste ein oder zwei Slogans. „Wenn du feststeckst und nicht weißt, wo du beginnen sollst, dann fange einfach an, zu filmen“, empfiehlt Martin.

 

Der Schlüssel eines guten Vlogs ist die Nachbearbeitung. Erfahrene YouTuber schneiden langweilige Passagen und lange Pausen heraus und bauen stattdessen spannendere Aufnahmen ein. Mit deinem Vlog kannst du Zuschauer durch deinen normalen Alltag führen oder auch durch ein lebensveränderndes Abenteuer – so oder so begibst du dich auf eine Reise und nimmst dein Publikum mit. Ein Intro für deine Videos, das deine Marke zeigt und die Themen vorstellt, die in deinem Vlog behandelt werden, ist eine gute Marketing-Strategie und eine großartige Möglichkeit, deinem Kanal zum Erfolg zu verhelfen.

 

Frage ruhig deine Zuschauer, welchen Content sie sehen wollen. Sie können in den Kommentaren antworten und du kannst deine Videos entsprechend anpassen. Wenn du viele Fragen erhältst, kannst du ein FAQ oder ein Antwortvideo erstellen, mit dem deine Zuschauer dich etwas besser kennenlernen können. Schaue dir an, wie erfolgreiche Vlogger arbeiten, und lerne von ihnen – aber bleibe dir dabei selbst treu.

 

Werde Kritiker.

Wenn du dich gut mit Elektronik, Spielen, Filmen oder anderen Themen auskennst, kannst du Zuschauer gewinnen, indem du mit diesem Wissen neue Geräte, Spiele oder Medien bewertest. Und selbst wenn du keine besonderen Kenntnisse hast, verwendest du jeden Tag Produkte, siehst Fernsehsendungen oder Filme, hörst Musik, besuchst Websites oder liest Zeitschriften und Bücher. Wenn du etwas über diese Dinge zu sagen hast, dann kannst du deine Gedanken auf YouTube teilen. Finde einen lustigen Weg, um Produktspezifikationen vorzustellen, oder zeige deine authentische Reaktion auf deinen neuesten Einkauf. Du kannst sogar Produkte behandeln, die du dir niemals kaufen würdest, und erklären, warum.

 

Unterrichte Zuschauer.

Joshua Martins erstes erfolgreiches Video war eine Vorstellung seiner Kameraausrüstung. „Mir wurde klar, dass viele Menschen nach einer bestimmten Kamera suchen und wissen wollen, wie sie verwendet wird und welches Zubehör es dafür gibt“, erinnert sich Martin. Er setzte diese Idee in eine Videoreihe über seine eigene Ausrüstung um. Und schon bald wurde er zu einer zuverlässigen Quelle für andere Benutzer dieser Kamera.

 

Du kannst dein Wissen nutzen, um Zuschauer mit Erklärvideos oder Tutorials zu unterrichten. Menschen haben Fragen zu allen möglichen Themen, von der Finanzplanung bis hin zu klassischen Filmtrivialitäten. Wenn du dein Haus selbst renovierst, kannst du anderen beibringen, wie man eine Küche umgestaltet, während du genau das tust. Wenn du ein Gameplay-Gott bist, kannst du anderen Gamern dabei helfen, ihre Skills zu verbessern. Und wenn du Film-Fan bist, kannst du Zuschauern Easter Eggs in beliebten aktuellen Filmen präsentieren.

 

Wenn du einmal weißt, wie man YouTube-Inhalte erstellt, kannst du sogar Tutorial-Videos darüber veröffentlichen, wie man ein YouTube-Video erstellt und teilt. Wenn du dich gut auskennst und dein Wissen auf unterhaltsame Weise präsentierst, kannst du treue Abonnenten gewinnen.

Eine Videokamera auf einem kleinen Stativ, die auf einem Küchentisch steht, um eine Person beim Kochen zu filmen

Erstelle Food-Videos.

Rezept- oder Kochvideos sind auf YouTube äußerst beliebt. Du kannst Zuschauern zeigen, wie du deine Lieblingsgerichte kochst, kannst ihnen Grundlagen wie das richtige Würfeln einer Zwiebel vermitteln oder lustige Küchentricks vorstellen, wie das schnelle Entkernen von Granatäpfeln.

 

Und wenn du lieber isst als kochst, dann kannst du stattdessen deine kulinarischen Rezensionen in Food-Videos verwandeln. Bewerte die besten Restaurants der Stadt oder das beste neue Müsli für Kinder. Vergleiche alle Burger-Läden in deinem Viertel oder zeige Zuschauern, wie sie sich gesund ernähren können.

 

Konzentriere dich auf Fashion und Beauty.

Wenn du einen guten Sinn für Stil hast oder einfach nur einen ganz eigenen Style, dann teile ihn mit der Welt. Drehe Unboxing-Videos, um neue Kleidung und Accessoires zu zeigen, sobald sie bei dir ankommen. Analysiere trendige Styles oder erstelle einen Zeitraffer deiner verschiedenen Outfits. Wenn dein Makeup stets perfekt ist, kannst du neue Produkte testen oder deine tägliche Routine vorstellen.

 

Entwickle deine eigene Lifestyle-Marke.

Dein YouTube-Kanal ist nicht auf eine Art von Content beschränkt. Du kannst Vlogs mit Rezensionen und Tutorials mischen und dir so eine Marke als Lifestyle- oder Gesundheits-Influencer aufbauen. Stelle deine Essgewohnheiten, Fitnessroutinen und Entspannungsrituale dar und inspiriere andere dazu, ihre geistige und körperliche Gesundheit zu pflegen.

Video von Joshua Martin 

Erstelle Musikvideos.

Musikvideos werden auf YouTube immer ein Zuhause haben. Musikkünstler teilen alles von Live-Konzertaufnahmen über intime Jam Sessions mit Freunden bis hin zu aufwendig produzierten Musikvideos. Wenn du kein Musiker bist, kannst du stattdessen versuchen, Videos mit Liedtexten (Lyric-Videos) deiner Lieblingssongs zu erstellen und zu teilen.

 

Drehe Kurzfilme.

YouTube eignet sich hervorragend für Filmemacher, um ein Publikum zu finden. Egal, ob du Dokumentarfilme, Prankshows, Horrorfilme oder einfach nur lustige Werbe-Spots erstellen willst – du kannst sie auf YouTube teilen und herausfinden, was gut ankommt. 

 

Gehe an die Arbeit.

Egal, wo du gerade stehst – es ist immer der perfekte Zeitpunkt, um einzusteigen. Entscheide einfach, welche Art von Video du erstellen möchtest, und lege los. Wenn dein Video ein Drehbuch braucht, dann schreibe es. Wenn du nur eine grobe Zusammenfassung brauchst, dann notiere sie dir. Und wenn du keine Vorbereitung brauchst, weil du Fehler später im Bearbeitungsprozess beheben willst, dann starte einfach die Aufnahme.

 

Know-how.

Wenn du den Content gefunden hast, der dich anspricht, solltest du das entsprechende Genre studieren. So weißt du, was bereits gemacht wurde und was nicht. „Auf diese Weise erkennst du, ob du Inhalte kopierst oder über die gleichen Dinge sprichst wie alle anderen“, so Martin. Indem du darauf achtest, was andere YouTuber veröffentlichen, kannst du gewährleisten, dass du individuelle Inhalte anbietest. (Du kannst dir auch YouTube-Videos darüber ansehen, wie man Inhalte erstellt, um weitere Tipps zu erhalten.)

 

Kontaktiere die YouTuber, denen du folgst, und bitte sie um Rat. Menschen sprechen gerne über Themen, in denen sie sich gut auskennen. Scheue dich also nicht, Fragen zu stellen und dir ein Netzwerk aufzubauen. „Nicht jeder schafft es allein zum Erfolg“, sagt Martin. „Es braucht die Gemeinschaft.“

 

Sei geduldig mit dem Prozess und mit dir selbst.

Du solltest dein erstes Video nicht überstürzt hochladen, sobald du es erstellt hast. Teile es stattdessen zunächst mit Freunden und Kollegen, um Feedback zu erhalten. Vielleicht fallen ihnen Dinge auf, die du nicht bemerkt hast. So kannst du dein Video gegebenenfalls mit Bearbeitungen und Neuaufnahmen verbessern. Außerdem lohnt es sich immer, nach einer Pause mit frischem Blick zu deinem Video zurückzukehren. So kannst du leichter erkennen, welche Änderungen du noch vornehmen möchtest.

 

Beim Dreh seines ersten Videos war Martin aufgrund seiner Fähigkeiten und seiner Ausrüstung nervös: „Ich sagte mir: ‚Ich will einfach nur aufnehmen, was ich gerade in meinem Kopf habe, und es endlich rausbringen. Es wird zwar Müll sein, aber es ist ja erst der Anfang.‘ Und als das erste Video endlich veröffentlicht war, fühlte ich mich viel ruhiger.“

YouTube-Abobanner über dem Foto einer Person, die mit dem Daumen nach oben zeigt

Das Geschäft hinter den Kulissen.

Unabhängig davon, welche Art von Videos du erstellst, trägt jedes einzelne dazu bei, deine persönliche Marke als YouTuber aufzubauen. Wenn du aus deinem Content einen Beruf machen willst, brauchst du vielleicht mehrere Anläufe, um deine Nische zu finden. Wenn eines deiner Videos erfolgreich ist, dann lerne aus diesem Erfolg. Gib deinen Zuschauern mehr von dem, was sie wollen – und mit etwas Glück wächst die Liste deiner Abonnenten.

 

Und nutze eine bewährte Praktik aus der Welt des Video-Marketings, indem du am Ende deiner Videos einen Call to Action (kurz: CTA, zu Deutsch: Handlungsaufruf) einfügst. Zuschauer, die gerade ein großartiges Video gesehen haben, haben in der Regel ein gutes Gefühl gegenüber der Person, die das Video erstellt hat. Indem du sie einfach bittest, deinen Kanal zu abonnieren, gibst du ihnen vielleicht den nötigen Anstoß, auf den Button zu klicken.

 

Abonnenten, Likes und Kommentare tragen allesamt dazu bei, dass du mit deinem Kanal Geld verdienen kannst. Und wenn du deine Zuschauer nicht bitten möchtest, deinen Kanal zu abonnieren, dann versuche kreative Methoden für deinen CTA. Martin sagt zum Beispiel: „Danke fürs Zuschauen. Wenn ihr den Kanal unterstützen wollt, wisst ihr, was zu tun ist.“ Dabei belässt er es. Du kannst auch Vorlagen in Adobe Premiere Pro verwenden, um Grafiken zu erstellen, die auf den Abo-Button verweisen, damit du nicht jedes Mal darauf hinweisen musst.

 

Doch bevor du an das große Geld denkst, solltest du dich auf deinen Inhalt konzentrieren. Finde heraus, was dich begeistert, und setze es um.

Mitwirkende

Mit Adobe Premiere Pro erfolgreicher sein

Erstelle auf praktisch jedem Gerät beeindruckende Videos – für Film, Fernsehen und das Web.

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Person, die an einem Schreibtisch sitzt und ein individuelles Video-Miniaturansicht auf ihrem Desktop-Computer erstellt.

Gestalte YouTube-Miniaturansichten, die einen tollen ersten Eindruck machen.

Erstelle eine individuelle Miniaturansicht für dein YouTube-Video, die heraussticht und so deine Videoaufrufe steigert.

Bearbeitung eines Videos auf dem Smartphone

Einführung in die Videobearbeitung.

Lerne die Grundlagen der Videobearbeitung kennen, und profitiere von praktischen Tipps für große und kleine Bildschirme.

Frau auf einem Sofa beim Lesen eines Buches mit ihrer Katze

Einführung in die Erstellung von Storyboards
Erfahre, wie du mit diesem kreativen Storytelling-System deine Ideen auf große und auf kleine Bildschirme bringst.

Video von einer Person, die in einer Küche kocht

Füge deiner Videoproduktion Jump Cuts hinzu

Teste die beliebte Videotechnik, die man in allen Bereichen findet: von revolutionären Filmen bis hin zu Vlogs von YouTubern. 

 

 

Hole dir Adobe Premiere Pro

Erstelle makellose Produktionen mit dem Branchenstandard für professionellen Videoschnitt.

7 Tage kostenlos, danach 23,79 € pro Monat.