ASMR – Erzeuge ein Kribbeln unter der Haut

Geräusche, die bei Zuhörern ein wohliges Gefühl auf der Haut auslösen. Videos, die Zuschauer tiefenentspannt werden lassen. Was anfangs vielleicht nach einer ungewöhnlichen Kombination klingt, ist mittlerweile zum absoluten Trend auf YouTube geworden.Der ASMR-Effekt entsteht dank angenehmer Alltagsgeräusche in Verbindung mit ruhigen Videoeffekten. Aber wofür steht die Abkürzung und warum ist dieser Trend so angesagt? Alle Infos und Tipps, wie du selbst ein effektives ASMR-Video kreieren kannst, fassen wir in diesem Guide zusammen.

Rouge-Pinsel streicht über Mikrofon

Was ist ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response)?

 

ASMR beschreibt ein Kribbeln im Kopf, welches sich über den Nacken bis auf die Schultern ausbreiten kann. Dieses Gefühl nennt man Tingle. Der Tingle wird von vielen Menschen als sehr angenehm und entspannend empfunden. Auf einige Menschen haben ASMR-Videos sogar eine beinahe meditative Wirkung.

 

Auslösende Geräusche – sogenannte Trigger – können z. B. das Zerknüllen von Papier, Essensgeräusche, das Eingießen von Wasser, das Zuschrauben von Dosen oder das Händereiben sein. Der Vielfalt sind bei den intensiven Geräuschen (Trigger) kaum Grenzen gesetzt.

 

Nicht jeder Mensch reagiert gleich auf einen Trigger, aber mittlerweile hat sich auf YouTube eine so große ASMR-Community gebildet, dass du eine riesige Auswahl an verschiedenen ASMR-Videos findest.

Nägel kratzen über Mikrofon

Verschiedene Arten von ASMR-Videos.

Mais-Flip zerbricht vor Mikrofon
  • Whispering: Whispering bedeutet „flüstern” und ASMR-Videos mit einer sanften Erzählerstimme sind besonders beliebt.
 
  • Tapping & Scratching: Das Tippen und Kratzen auf verschiedenen Materialien und Stoffen erzeugt intensive Geräusche. Den Videokünstlern sind bei der Auswahl der Materialien kaum Grenzen gesetzt. 
 
  • Brushing: Brushing bedeutet „bürsten”, jedoch ist das Geräusch nicht nur auf das Haarebürsten beschränkt. Zwei Zahnbürsten, die aneinander gerieben werden oder Pinsel, die sanft über das Mikrofon streichen, können den gewünschten Effekt auslösen.
 
  • Ear blowing: Wenn jemand sanft in ein Mikrofon pustet, wird dies beim Zuhörer als angenehmes Gefühl wahrgenommen.
 
  • Mouth Sounds: Geräusche, die beim Essen erzeugt werden oder durch den bewussten Einsatz von Lippen und Zunge entstehen, werden in der Community als besonders wichtig eingestuft.
 
  • Roleplays: Ein Roleplay (Rollenspiel) verbindet die verschiedenen Geräusche miteinander, um eine Geschichte zu erzählen oder den Zuhörer in eine neue Situation zu versetzen, die er vor seinem geistigen Auge miterleben kann.

Warum ist ASMR zu einem Trend geworden?

Regentropfen fallen auf See
  • Entspannung: ASMR-Geräusche sorgen für ein Entspannungsgefühl, das mit einigen einfachen Tricks produziert werden kann. Konzentration, genaues Zuhören und Genießen: Mehr braucht man nicht, um den Geist auf eine Reise angenehmer Laute und Entspannung zu schicken. 

 

  • Stress reduzieren: In unseren schnelllebigen Zeiten mit ständigen Reizüberflutungen durch Medien und soziale Netzwerke sind ASMR-Videos eine einfache und effektive Methode, die Herzfrequenz zu senken und einen Moment zur Ruhe zu kommen.
 
  • Hilfe beim Einschlafen: Viele Menschen nutzen ASMR als Einschlafhilfe. Klopf-, Knister- oder Wasser-Geräusche können besonders entspannend wirken, jedoch hat jeder Mensch seine eigenen Trigger-Favoriten.
 
  • Tingle: Der Tingle wird häufig als sehr angenehm empfunden und kann mit einer sanften elektrostatischen Entladung oder einer langanhaltenden Gänsehaut im Kopf-, Wirbelsäulen- und Schulterbereich verglichen werden. ASMR-Videos sind eine einfache Möglichkeit, dieses angenehme Gefühl zu erleben. 

 

Mittlerweile gibt es auf YouTube zahlreiche Content Creators wie DeutscheASMR und SophASMR, die sich auf ihren Kanälen auf ASMR spezialisieren. Du findest sowohl Roleplays als auch Tapping-Trigger oder auch ganz saisonal auch Weihnachts-Trigger, die beim Einschlafen helfen sollen. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.

ASMR-Videos selbst erstellen.

Nägel kratzen über Mikrofon

Ausstattung & Zubehör.

Das Schöne an diesen Videos ist, dass sie relativ einfach und ohne viel Zubehör erstellt werden können. Es gibt aber bestimmtes Equipment, auf das du nicht verzichten kannst:

  • Hochwertiges Mikrofon. Bei ASMR geht es in erster Linie um den Sound. Ein gutes Mikrofon ist deshalb ein Muss. 

 

  • Gute Kamera. Wie wichtig ein gutes Videobild ist, sollte nicht unterschätzt werden. Bei ASMR geht es auch um die visuelle Ästhetik.
 
  • Stative. Der Mikrofonständer erlaubt es dir, flexibel zu bleiben und den Sound durch unterschiedliche Nähe zum Mikrofon zu variieren. Mit der Nutzung eines Kamerastativs verhinderst du ruckartige Bewegungen oder wackelige Aufnahmen.
 
  • Trigger-Zubehör. Um den besten Sound zum Relaxen zu erzeugen, setze auf Hilfsmittel wie Haarbürsten, Bücher oder Zeitungspapier. Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt: Alles, was einen wundervollen Klang erzeugt, darf verwendet werden. Lege dir alle benötigten Accessoires bereit, bevor du mit dem Filmen beginnst. 

 

Regentropfen fallen auf See

4 Tipps für hochwertige ASMR-Aufnahmen.

 

Jetzt hast du bereits das richtige Zubehör. Doch um hochwertige ASMR-Videos erstellen zu können, solltest du auch die folgenden Tipps zur Vorbereitung beachten.

 

  1. Nutze dunkle Hintergründe. Helle Lichtpunkte oder dominierende Farben sind in diesen Videos ein Tabu. Setze lieber auf dunkle Hintergründe, abgehangene Räume oder gedimmtes Licht mit einem einzelnen visuellen Fokus.

  2. Sei authentisch. Verstelle dich nicht und zeige dich authentisch. Es geht in ASMR-Videos nicht darum, dass du dich verstellst. Fans schätzen Ehrlichkeit und einen natürlichen Charakter.

  3. Baue eine Verbindung zu deinen Zuschauern auf. Behalte stets das Wohlbefinden deines Publikums im Hinterkopf. Sprich Zuschauer direkt an, um die Entspannungsreise zu einem persönlichen Erlebnis zu machen.

  4. Bleibe ruhig und sprich fließend. Bedachte Bewegungen und Worte sind entscheidend, um den vollen ASMR-Effekt zu erzielen. Dein Publikum möchte zur Ruhe kommen, wenn es deine Videos anschaut, also solltest du diese auch ausstrahlen.

Bearbeite deine ASMR-Videos mit Adobe After Effects.

Visuell

 

Videoschnitt. Nachdem du dein ASMR-Video aufgenommen hast, muss das Rohmaterial nachbearbeitet werden. Im Videoschnitt kreierst du das vollendete Produkt. Durch Übergänge oder harte Cuts verbindest du deine Aufnahmen zu einem harmonischen Ganzen.

 

Farbkorrektur. Du hast dein Set bereits mit dunklen Farben und warmem Licht ausgeleuchtet, doch deine Kamera kann nicht alle Farbnuancen für den Bildschirm reproduzieren? 

 

Mit der Farbkorrektur in Adobe After Effects erzielst du satte Farbwerte, die wichtige Elemente in den Vordergrund rücken. Sattes Schwarz und weiche Konturen lassen sich mit diesem hilfreichen Tool einfach auf den Bildschirm zaubern.

Special Effects und Animationen. Dein ASMR-Video sollte überwiegend mit ruhigen Szenen und Übergängen gefüllt sein, doch auch Special Effects sollten nicht fehlen. 

 

Mit Adobe After Effects kannst du Schriften einblenden, feine Akzente im Hintergrund setzen oder Animationen integrieren, um dein Video in ein echtes audiovisuelles Erlebnis zu verwandeln.

Audio.

 

Videoschnitt. Bei Tonaufnahmen kann es immer wieder zu Störgeräuschen kommen, die den Genuss von ASMR-Videos stören und unterbewusst beeinflussen. Mit Adobe After Effects kannst du Filter wie Hochpass und Tiefpass verwenden, die hohe oder niedrige Frequenzen herausfiltern und damit Störelemente entfernen.

 

Ambiente. Du kannst dein Video mit Adobe After Effects auch musikalisch unterstreichen, um eine besonders entspannte Atmosphäre zu erzeugen.

Häufig gestellte Fragen.

Mais-Flip zerbricht vor Mikrofon

Ist ASMR gefährlich?

Zwar ist das ASMR-Phänomen noch wenig erforscht, doch gibt es keine Anzeichen dafür, dass es gefährlich sein könnte. Viele Anhänger der ASMR-Community berichten von sehr positiven Erlebnissen. Es gibt aber auch Menschen, die die intensiven Töne als abschreckend oder sehr unangenehm empfinden. 

Was ist ASMR essen?

 

Viele YouTuber haben sich auf Food-ASMR spezialisiert. Sie filmen sich also selbst beim Essen, wobei jedes kleinste Essgeräusch laut und deutlich zu hören ist. Der Vorgang wird dabei häufig als hoch ästhetische Aktivität in Szene gesetzt. 

 

Warum wird man von ASMR müde?

 

Wer positiv auf ASMR-Videos reagiert, der empfindet die Geräusche häufig als beruhigend und entspannend, was beim Einschlafen hilft. Es gibt laut einer Studie von 2018 auch Hinweise darauf, dass ASMR den Ruhepuls senken kann. 

Das könnte dich auch interessieren:

Bearbeitung eines Videos auf dem Smartphone

Einführung in die Videobearbeitung.

Lerne die Grundlagen der Videobearbeitung kennen, und profitiere von praktischen Tipps für große und kleine Bildschirme.

Naturaufnahme mithilfe einer Steadicam und eines Smartphones erstellt

Steadicam für Einsteiger.

Erfahre, wie du mit diesem praktischen Gerät stabiles Footage erfassen kannst.

Schnappschuss eines Homerecording-Studios

Homerecording-Studio einrichten.

Erfahre, wie du auch zu Hause hochwertiges Audiomaterial erstellen kannst.

Wellenlinien in Lila und Neonpink

Das optimale DAW-System für deine Audiobedürfnisse.

Erfahre, wie du die richtige Plattform zum Aufnehmen und Bearbeiten von Musik oder Podcasts wählst.