Grafik von einer PDF Vorlage für ein Storyboard

Storyboard-Vorlage

Ob Videoprojekt oder Illustrationen: Eine Storyboard-Vorlage hilft dir, die Umsetzung deiner Geschichten zu planen. Außerdem eignen sie sich perfekt dafür, um anderen Kreativen deine Ideen zu präsentieren, die sie gemeinsam mit dir zum Leben erwecken.

Erfahre in unserem Leitfaden, was zu einem guten Storyboard-Muster gehört, lerne, wie du eigene Vorlagen erstellst und lade dir eine kostenlose Storyboard-Vorlage als PDF herunter.

Storyboard-Vorlagen als PDFs zum Download

Lade hier deine kostenlose Storyboard-Vorlage als PDF zum Ausdrucken herunter. Von Comics und Graphic Novels über Animationen bis hin zu Kurzfilmen und Werbespots oder kreativen Projekten im Job – erstelle mit dem praktischen Beispiel-PDF von Adobe dein Storyboard und halte deine Ideen fest.

Vorlagen mit Acrobat bearbeiten

Entdecke die Acrobat Onlinetools: Füge ganz einfach Texte, Notizen, Markierungen, Skizzen und vieles mehr in deine PDFs ein – das alles spielend leicht. Verbessere deine Arbeitsabläufe und Effizienz mit den smarten Lösungen von Adobe.

Was ist eigentlich ein Storyboard?

Ein Storyboard ist ein grafisches Layout, in dem du Bilder und Illustrationen visuell anordnest, um eine Geschichte zu erzählen. Ein solches Szenenbuch beinhaltet meistens Fotos, Videos und handgezeichnete Bilder. In kreativen Projekten stellen Storyboards den Verlauf einer Geschichte oder die wichtigsten Punkte der Handlung Schritt für Schritt dar. Du kannst unsere Storyboard-Vorlagen für verschiedene Medien verwenden, zum Beispiel für TV und Film, Werbespots, Comics und Animationen.

 

Doch auch wenn das Ziel deines Projekts nicht die Gestaltung eines Medieninhalts ist, sind Storyboards nützlich. In größeren Teams verwendet man sie zum Beispiel, um einzelne Schritte oder Meilensteine eines Projekts zu visualisieren. Wer Storyboarding richtig macht, kann damit die Kommunikation innerhalb des Teams verbessern und einen klaren, visuellen Überblick über das Projekt schaffen.

Was sollte ein Storyboard enthalten?

Ein Storyboard umfasst normalerweise nur die wichtigsten Momente, die festgehalten werden müssen – im Kreativbereich zum Beispiel durch Künstler, Autor oder Regisseur. Die Storyboard-Vorlage enthält dabei leere Felder, in denen Szenen und Visuals angeordnet werden. Neben Bildern, Fotos oder Illustrationen enthalten die Felder zusätzliche Informationen über die Szene.

 

Weiterführende Informationen, die du in einem Storyboard festhalten kannst, sind zum Beispiel:

 

  • Perspektiven: Zum Beispiel Einstellungsaufnahmen oder Weitwinkelaufnahmen.
  • Aufnahmenummern: Zur Anordnung der Visuals.
  • Kamera- und Regieanweisungen: Detaillierte Anweisungen an Kameraleute und Schauspieler zu einzelnen Szenen.
  • Aktion und Bewegung: Zur Unterstützung von Schauspielern und Animatoren und um zu vermitteln, wie die Geschichte erzählt werden soll.
  • Dialog oder Erzählung: Zur Ergänzung der Bilder.
  • Technische Details: Hierzu zählen beispielsweise Beleuchtung und Ton.

 

Durch diese Angaben hältst du eine Erzählung chronologisch fest und lieferst mit einem Storyboard allen am Projekt beteiligten Personen die notwendigen Anweisungen für die Umsetzung.

Warum sollte ich eine Storyboard-Vorlage verwenden?

Die Verwendung einer Storyboard-Vorlage liefert dir einen Rahmen, in den du kreative Ideen einfügst. Wenn du den Aufbau und die Anforderungen eines Musters bereits im Kopf hast, denkst du schon während der Konzeption an wichtige Aspekte, die mit in dein Storyboard müssen. Die Vorteile:

 

  • Festhalten deiner Idee: Wenn du die wichtigsten Aspekte einer Erzählung detailliert und mit System festhältst, kannst du dich besser um zusätzliche Details kümmern. Außerdem legst du so den Grundstein, um deine Idee voranzutreiben und die nächsten Schritte zu gehen.
  • Vereine Vision und Detail: In einer Storyboard-Vorlage stellst du einerseits die grundlegende Idee vor, sodass alle Beteiligten wissen, auf welches Endergebnis sie hinarbeiten. Gleichzeitig hältst du Details zur Umsetzung in einzelnen Feldern fest, damit du Missverständnisse vermeidest und Zeit sparst.
  • Zustimmung von Teams und Stakeholdern: Wenn Mitglieder deines Teams oder andere Stakeholder eine klare Visualisierung deines Projekts erhalten oder sich eine Geschichte bildlich vorstellen können, sind sie möglicherweise eher bereit, einer Idee zuzustimmen. Denn ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Tipp: Eine Storyboard-Vorlage zum Ausdrucken als PDF erleichtert dir das Formatieren, Drucken und Weiterleiten an Interessenten. Möchtest du das Dateiformat deines fertigen Storyboards ändern, kannst du es ganz einfach von PDF in Word umwandeln – und umgekehrt.

 

Wenn du gemeinsam mit mehreren Personen an einer Storyboard-Vorlage arbeitest, ist unser kostenloser Online-PDF-Editor eine praktische Lösung für eine unkomplizierte Kollaboration. Hier können alle Beteiligten neue Inhalte, Kommentare, Hervorhebungen oder Notizen zur Storyboard-Vorlage hinzufügen und diese so vervollständigen.

Wie erstelle ich meine eigene Storyboard-Vorlage?

Du willst deine eigene Storyboard-Vorlage als Muster erstellen? Mit unserer Anleitung fügst du deinem Template alle wichtigen Aspekte hinzu und schaffst so eine produktive Grundlage für zukünftige Projekte.

 

1. Wähle die Anzahl der leeren Folien aus

Überlege dir, wie dein Projekt aussehen soll. Brauchst du ein kompaktes Storyboard-Muster für einen Werbespot oder eine umfangreiche Vorlage für eine längere Animationsfolge? Dabei hilft es dir, das Drehbuch oder eine Zusammenfassung des Projekts vor dir zu haben, um den Umfang richtig einzuschätzen.

 

2. Füge Platzhalter für Fotos oder Bilder hinzu

An dieser Stelle wirst du später deine Vorlage mit Leben füllen. Füge Platzhalter für deine Bilder in die leere Storyboard-Vorlage ein. Für die Erstellung individueller Platzhalter und die spätere Bearbeitung deiner Bilder kannst du Anwendungen wie Adobe Illustrator oder Photoshop verwenden.

 

3. Füge Platz für das Skript ein

Unter den Folien solltest du genügend Freiraum lassen, um Dialoge und Regieanweisungen hinzuzufügen. Achte aber darauf, hier nicht zu viel Text einzufügen – denn die Visualisierung ist der Kern deines Storyboards. Wichtig ist, dass du deine wichtigsten Gedanken zu jeder Folie nachvollziehbar vermerkst.

 

4. Ergänze Raum für FX-Notizen

Durch Licht, Ton oder visuelle Effekte verleihst du deiner Geschichte einen einzigartigen Stil. Das betrifft nicht nur audiovisuelle Projekte – auch bei Hörbüchern, Romanen oder Comics spielt die Stimmung eine wichtige Rolle für den Charakter des Endprodukts. All diese Aspekte werden deshalb in einem eigenen FX-Bereich vermerkt.

 

5. Überprüfe und teile deine Vorlage

Storyboards werden oft als erste Entwürfe einer Geschichte verwendet, also kann dein Projekt ruhig noch Ecken und Kanten haben. Bevor du deine Storyboard-Vorlage teilst, solltest du dich dennoch vergewissern, dass sie alle notwendigen Punkte enthält. Dann kannst du die Vorlage mit deinem Produktionsteam oder Freunden teilen, um gemeinsam daran zu arbeiten.

Besser arbeiten mit Adobe.

Nutze die Vielseitigkeit der Acrobat Onlinetools! Diese nützlichen Tools ermöglichen es dir, in der Cloud Dateien zu konvertieren und PDFs einfach zu bearbeiten. Lege los und steigere deine Effizienz mit Adobe.

Für weitere Projekte kannst du jederzeit eine neue Vorlage erstellen. Alternativ kannst du jedoch auch das bestehende Storyboard-PDF als Beispiel verwenden. Dieses Vorgehen eignet sich vor allem dann, wenn du ein Projekt beginnst, dass in Aufbau und Charakteristik dem deines Beispiels ähnelt.

Häufig gestellte Fragen zu Storyboard-Vorlagen

Achte bei der Erstellung einer neuen Storyboard-Vorlage vor allem auf Klarheit und Funktionalität. Deine Vorlage sollte genug Platz für Visualisierungen und die dazugehörigen Beschreibungen bieten. Stelle gleichzeitig sicher, dass die Vorlage flexibel genug ist, um verschiedene Arten von Projekten und Ideen darzustellen. Plane dabei auch Bereiche für Dialoge, Kamerabewegungen und FX-Notizen ein. Eine gut strukturierte Vorlage hilft dir dabei, deinen kreativen Prozess zu ordnen und alle wichtigen Aspekte deiner Vorstellung zu berücksichtigen.

In der Arbeitswelt nutzen Teams Storyboard-Vorlagen, um eine gemeinsame Grundlage für die visuelle und narrative Planung zu schaffen. Durch die Visualisierung des Projekts können Teammitglieder Ideen und Konzepte leichter vermitteln und diskutieren. Die Verwendung einer gemeinsamen Vorlage fördert das Verständnis für die Gesamtvorstellung des Projekts und hilft, Missverständnisse zu vermeiden. Storyboards erleichtern außerdem die Aufgabenverteilung und die Nachverfolgung des Fortschritts, da jedes Mitglied den aktuellen Stand und die nächsten Schritte vor Augen hat.

Um ein Storyboard-Muster an spezifische Anforderungen anzupassen, solltest du zunächst die einzigartigen Aspekte deines Projekts identifizieren.

  • Passt die Anzahl der Felder oder die Größe der Bilder?
  • Brauchst du zusätzlichen Platz für ausführliche Beschreibungen oder technische Details?
  • Kannst du die übergreifende Vision mit deinem Muster-Storyboard richtig darstellen?

Ändere die Vorlage entsprechend, um genügend Raum für diese Elemente zu schaffen. Möglicherweise musst du auch neue Bereiche für einzigartige Aspekte deines Projekts hinzuzufügen. Das können zum Beispiel interaktive Elemente bei digitalen Medien oder spezifische Bühnenanweisungen bei Theaterstücken sein.

Ja, eine Storyboard-Vorlagen kannst du auch für nicht-visuelle Projekte anpassen. Für Projekte wie Podcasts oder Hörspiele kannst du eine Storyboard-Vorlage verwenden, um den narrativen Fluss, die Struktur der Geschichte oder die Entwicklung der Charaktere zu planen. Anstelle visueller Elemente kannst du die Felder nutzen, um Dialoge, Soundeffekte, Musik und andere akustische Elemente zu skizzieren und zu organisieren.

Im Bildungssektor werden Storyboard-Vorlagen häufig als Lehrmittel eingesetzt, um kreatives Schreiben, Storytelling und Medienproduktion zu unterstützen. Sie helfen Schülern und Studenten dabei, ihre Ideen visuell zu organisieren und Geschichten oder Projekte strukturiert zu entwickeln. In Fächern wie Film-, Medien- oder Kunstunterricht bieten Storyboards eine praktische Methode, um theoretische Konzepte in die Praxis umzusetzen. Die Arbeit mit Storyboard-Vorlagen fördert zudem Teamarbeit und kritische Denkfähigkeit, indem Schüler lernen, ihre Gedanken zu strukturieren und in einer Gruppe zu präsentieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Hier findest du eine große Auswahl an kostenlosen Geschäftsvorlagen, die jeden Aspekt deiner Unternehmensaktivitäten abdecken.

Unsere Businessplan-Vorlage hilft dir dabei, das Geschäftskonzept für dein Unternehmen aufzubauen.

Projektmanagement-Vorlagen können dir helfen, den Überblick über deine Projekte zu behalten, ohne dass die Verwaltung selbst zu einem weiteren Vollzeitjob wird.